Vor einigen Wochen fand ich via Facebook ein Rezept für ein einfaches Essen mit pochierten Eiern auf einer Art Tomatensauce. Ich kannte dieses Gericht nicht, aber schon alleine beim Durchlesen bekam ich absolut Appetit darauf. So lecker hörte sich...
In einer Woche blogge ich auf diesem Format schon seit neun Jahren und es dürfte kaum ein Frühjahr vergangen sein, in dem ich nicht auch über Spargel gebloggt hätte. Wie könnte es auch anders sein - gehört doch der...
Die Situation mit den Bananen kennen vermutlich die meisten Menschen, die Bananen kaufen. Wenn man diese Energielieferanten mit nachhause nimmt, sind sie  noch zartgelb mit einem Hauch Grün oder vielleicht schon richtig kadmiumgelb, aber keinesfalls angebräunt. Höchstens so ein...
Dieses Rezept hat sich neulich eher zufällig ergeben. Ich wollte diesen Bohnensalat aus weißen Bohnen eigentlich den Gästen von Frollein Tochter servieren. Daraus wurde jedoch nichts... Leider war der Salat einfach zu lecker. Ich hatte erst einen Probelauf gestartet, weil...
Einer meiner diesjährigen Dauerbrenner unter den Blogartikeln ist einer vom letzten Jahr. Da hatte ich im neujährlichen Übermut ein kleines DIY zum Thema Sparen auf Großmutters Art verfasst und auf ganz wundersame Weise zieht dieser Artikel ganz von alleine täglich...
Weißkraut begleitet mich seit Jahren mehr oder weniger durchs Leben. Ich weiß gar nicht, womit das angefangen hat, aber irgendwann entdeckte ich, dass man mit diesen Krautköpfen ganz leckere und von der Zubereitung her eher unkomplizierte Speisen zubereiten kann,...
Nach ungefähr dreistündiger Zugfahrt von Marseille aus inklusive Verspätung kamen wir gegen Mittag in Nizza an. Der Bahnhof empfing uns mit mondänem Belle Epoque Stil, unser Hotel lag nicht weit vom Gare de Nice entfernt. Da wir aber nicht...
Marseille war in jungen Jahren ein wichtiges Ziel für mich. Ich hatte vor, mich mit zwei Leuten nach eben dieser Hafenstadt durchzuschlagen und mich von dort aus per Schiff nach San Francisco zu begeben. Diese Stadt wäre dann auch...
In Avignon kamen wir nach einer ca. halbstündigen Zugfahrt von Nîmes aus an, eine Strecke, die kaum der Rede wert ist, da kurz und schmerzlos. Direkt vom Bahnhof aus konnten wir zu Fuß unser Hôtel de l'Horloge erreichen, das...
Dieser Beitrag enthält Werbung Ihr kennt das sicherlich auch, dass einem manchmal die Zeit, die Lust oder die Ideen fehlen, um der Familie ein warmes Essen mit etwas mehr Aufwand zu kredenzen. Gerade jetzt, wo es so langsam auf Weihnachten...