Keine halbe Stunde dauerte die Fahrt mit dem TGV von Avignon nach Aix-en-Provence. Die Bahnhöfe waren in beiden Städten etwas außerhalb des Zentrums, so dass wir innerhalb einer guten Stunde zweimal mit dem Taxi fuhren - einmal zum TGV-Bahnhof...
Eine meiner größten Befürchtungen, wenn ich das Haus verlasse, ist immer die, ob ich auch tatsächlich den Schlüsselbund eingesteckt habe. Und zwar bevor ich schnell die Tür zuziehe, weil die Katze schon lauert und am liebsten mit mir die...
Irgendwann im November gab es eine Ausschreibung via Bloggercircle, dass einige Blogger*innen für einen Test gesucht würden. Das zu testende Objekt: ein Smartpone von Alcatel, genauer das SHINE LITE. Gesehen und direkt dafür beworben, da im Hause Liebstöckelschuh sowieso...
Werbung Auch wenn das Wetter nach wie vor frühlingshaft ist, so kann ein Blick in den Kalender schnell darüber aufklären, dass wir uns zeitlich schon dicht am Jahresende bewegen. Ergänzend dazu der Blick in die Läden und die Kaufhäuser und...
Dieses Rezept hat sich neulich eher zufällig ergeben. Ich wollte diesen Bohnensalat aus weißen Bohnen eigentlich den Gästen von Frollein Tochter servieren. Daraus wurde jedoch nichts... Leider war der Salat einfach zu lecker. Ich hatte erst einen Probelauf gestartet, weil...
Okay, ich geb's zu, meine Überschriften waren auch schon mal phantasievoller, aber hier habe ich mich eben jetzt von der berühmten "Rose" Getrude von Steins inspirieren lassen. Und genau betrachtet ist es ja auch so: ein Schreibtisch ist ein...
Es gab Zeiten, da habe ich wirklich sehr viel selbst gemacht. Klamotten genäht, Böden verlegt, Wände gestrichen, Möbel lackiert, Bilder gemalt und so weiter und so fort. Irgendwann hat sich diese Phase gelegt und die DIY Geschichten wurden etwas...
Neulich stöberte ich mal nach Rezepten und stieß dabei auf den Sloppy Joe, eine Art Hamburger vom Geschmack, von der Konsistenz her aber eher eine lose ins Sandwich gehäufte Hackfleischsoße mit ordentlich Ketchup und anderen amerikanischen Geschmacksnuancen. Irgendwie machte mich...
Was wäre das Leben nur ohne stimmungsvolle Beleuchtung!? Es gab Zeiten, und zwar jene kurz vor und nach dem Ende der Glühbirne, da war Kunstlicht eher eine Sache, die es zu vermeiden galt. Entweder zu kalt, zu graufunzelig oder...
Heute füllt sich das Netz zusehends mit Bildern von Leuten, die mitten in der Nacht live dabei waren und die totale Mondfinsternis miterleben durften, konnten oder mussten. Ich war auch dabei, allerdings eher zwangsweise. Nicht etwa, weil ich bei...