Sommerlicher Melonensalat
Die Mischung aus der Süße der Melonen, dem Umami der schwarzen Oliven und dem zugefügten Salz sowie der Säure des Zitronensafts machen diesen sommerlichen Melonensalat geschmacklich ausgewogen und überaus lecker.
Lesedauer 2 Minuten

Sobald es heiß ist, haben wir hier meist nur noch auf leichte Kost Appetit. Das dürfte aber nicht nur uns so gehen, sondern den meisten anderen auch. Salate gehen immer, da ist Ideenreichtum gefragt, damit’s nicht langweilig wird. Und da derzeit ungefähr jeder zweite bei Temperaturen ab 28° C im Schatten den Wassermelonensalat mit Feta und Minze empfiehlt – der ohne Frage wirklich gut schmeckt – möchte ich heute ein anderes Rezept vorstellen.

So in der Art machen wir unseren Melonensalat schon seit bestimmt zehn Jahren oder länger. Und wenn ich sage „so in der Art“, dann heißt das, dass sich die Zutaten immer wieder leicht verändern, je nachdem was die Einkaufstour oder der Kühlschrank so hergibt. Ich bin da stets sehr flexibel und halte mich absolut nicht minutiös an irgendwelche Rezepturen. Fantasie und Inspiration reichen meistens, um beispielsweise einen schmackhaften Salat zu zaubern.

Ich habe bei diesem Salat hier dreierlei Melonen verwendet. Es können aber je nach Erhältlichkeit auch mehr oder weniger verschiedene Melonen eingesetzt werden. Da gibt’s genügend Spielraum. Außerdem habe ich Mozzarella dazu gegeben, der aber nach Belieben genausogut auch gegen Feta ausgetauscht werden oder – wenn man’s lieber vegan möchte – ganz weggelassen werden kann. Wer möchte, kann zum Salat frisches Brot wie Baguette, Ciabatta oder Pide servieren. Wer nicht möchte, lässt das einfach weg.

Diesen sommerlichen Melonensalat habe ich mit folgenden Zutaten zubereitet:

  • 1 Salatgurke
  • 1/3 Wassermelone – ca. 1 – 1,5 kg
  • 1 weiße Melone
  • 1 Honigmelone
  • 2 Mozzarella
  • schwarze Oliven
  • frische Minze
  • frische Zitronenmelisse
  • Saft von einer Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • Olivenöl

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Die Gurke, die Melonen und den Mozzarella in mundgerechte Stücke schneiden. Schwarze Oliven nach Geschmack dazugeben, ich habe einfach einen Rest verwertet, der noch im Kühlschrank war. Den Salat mit dem Saft einer Zitrone beträufeln, mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken und alles gut vermengen. Dann das Olivenöl dazugeben und nochmals vermengen. Ganz zum Schluss habe ich dann noch gezupfte Blätter von Minze und Zitronenmelisse dazugegeben – fertig war der sommerlich frische Melonensalat. Uns hat das ohne Brot zu zweit gereicht. Wer Brot oder andere Sattmacher dazu serviert, bekommt mit dieser Menge Salat bestimmt auch 4-5 Personen satt.

2 KOMMENTARE

  1. Ich liebe Sommersalate mit Melonen. Ich habe da so eine Eigenkreation, aber dein Rezept klingt sehr interessant. Das werde ich sehr gerne ausprobieren. Danke für deine Rezeptidee!

    lg
    Verena

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein!
Bitte trage deinen Namen hier ein