Harbodenwischer Kärcher
Vorsicht! Frisch gewischt! Mit dem Kärcher FC 3 Premium Cordless kann man sogar empfindliche geölte Holzböden wischen, ohne dass zuviel Wasser auf den Dielen bleibt. Ruckzuckk strahlt die Bude im Hochglanz...

Wer zuhause Hartböden hat, kennt die Problematik. Meist ist man schneller mit dem Staubsauger zur Hand, als sich mit einem 10-Liter-Eimer voll Wasser und mit Wischmopp bewaffnet über die Böden herzumachen. Zumindest geht es mir so und vielen aus meinem Umfeld. Nur, mit dem Staubsauger gehen eben die Dreckschlieren auch nicht von den Fliesen weg, die so manch ein Mitbewohner (m/w/d) ins Haus schleppt. Oder das verschüttete, klebrige Zeug, wenn Frollein Tochter mal wieder irgendein Getränk von der Küche in ihr Zimmer geschusselt hat. Oder andere Spuren, die man eben so auf glatten Böden entdecken kann…

smart wischen mit Kärcher FC 3 Premium Cordless
Hier unser neues Equipment zum smarten Bodenwischen: der Kärcher FC 3 Premium cordless mitsamt zwei Wechselrollen und diverse Reinigungszusätze für unterschiedliche Hartböden.

Wir hatten jetzt das Glück, einen Kärcher FC 3 Cordless Premium testen zu dürfen. Vom Format und Gewicht her ungefähr wie ein zierlicher Akkustaubsauger, aber eben ganz anders. Das Ding kann nämlich wischen. Und zwar zum einen ohne Kabel – daher cordless – zum anderen, ohne dass man mit schwerem Eimer und Wischmopp durch die Behausung ziehen muss.

Einfach den Kärcher FC 3 in aufgeladenem Zustand aus der Parkstation nehmen, die übrigens auch immer gleich 2 Wechselrollen parat hält, den Wassertank mit Wasser und ggf. einem Schuss Reiniger befüllen und dann kann’s auch schon losgehen.

Produkttest Kärcher FC 3 Premium Cordless
Erstmal aufladen, bevor man die Wohnung damit kärchern kann…

Nie wieder schwerer Wassereimer!

Anders als bei Eimer und Wischmopp wird hier nämlich nicht das bereits verschmutzte Wasser immer wieder erneut zum Putzen verwendet, wenn man die Böden wischt, sondern das Dreckwasser wird direkt aus den Wischrollen in einen separaten Tank ausgewrungen und dort gesammelt. Mit anderen Worten: jede Stelle des Bodens wird tatsächlich nur mit frischem Wasser gereinigt und niemals mit dem bereits verunreinigten Wischwasser, was ja bei herkömmlicher Putzweise automatisch passiert.

Erfahrungen Kärcher FC 3 Premium Cordless
Bevor man loskärchert, muss man natürlich erstmal den Wassertank entfernen, um diesen dann mit frischem Wasser befüllen zu können. Meine Ma hat hier übrigens für die Aufnahmen gemodelt, damit ich in Ruhe fotografieren konnte.

9 KOMMENTARE

  1. Das klignt schon sehr interessant! Ich hasse es feucht zu wischen und bin froh, dass diesen Part mein Freund übernimmt. Allerdings bin ich auch kein Fan davon, hunderte verschiedene Gerätschaften anzuschaffen…
    Liebe Grüße,
    Emilie von LA MODE ET MOI

  2. Ich muss gestehen, das ich Wischen hasse. Immer den Eimer voll Wasser machen, Wischmop rausfischen und los gehts. Da sich meine Eltern auch diesen tollen Kärcher gekauft habne, bin ich bereits in den Genuss gekommen und habe mich sofort verliebt. Für mich kommt dieser Helfer ins Haus, denn damit bin ich schneller und hab sogar Spaß am Wischen 🙂

    Liebe Grüße,
    Melanie

  3. Wow, das ist ja ein Hightech Gerät. Kärcher bürgt eben für Qualität. Mich stört das Wischen nicht so besonders und ich versuche auch Reinigungsmittel einzusparen. In Action würd ich mir das Gerät aber gerne einmal ansehen-
    LG
    Carina

  4. Unser Haus ist ziemlich groß und ich habe echt viele Flächen Boden zu reinigen. Da wäre so ein Hilfsmittel echt toll! Ich werde mir den mal überlegen. Danke für die Vorstellung!

    lg
    Verena

  5. Liebe Salvia,

    herzlichen Dank für deine tolle Review. Sie ist herrlich fundiert und ich habe einen guten Eindruck von diesem Gerät. Mir war gar nicht bewusst, welche tollen Produkte Kärcher noch im Angebot hat.
    Ich schau mir dieses Gerät mal näher an.

    Liebe Grüße,
    Mo

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein!
Bitte trage deinen Namen hier ein