Valentinstag Inspirationen
Es müssen ja nicht immer Rosen zum Valentinstag sein. Manchmal reicht auch einfach ein leckerer einfacher Blechkuchen. Backen ist ja schließlich auch Liebe.

In wenigen Tagen ist bereits Valentinstag. Nicht, dass ich etwa große Ambitionen hätte, jemanden zu beschenken. Höchstens vielleicht eine Kleinigkeit ans Kind, auch wenn das so nicht gedacht ist. Aber früher hat sie sich immer gefreut über herzige Weingummis, Rosenseifen und ähnlich hübsches Zeug als kleine Überraschung. Mittlerweile sind wir aber irgendwie zu cool dafür.

Was natürlich auch geht, wenn man gerade niemanden weiß, den man mit roten Rosen, Champagner und Strapse überraschen kann, wäre, den Valentinstag ausgesprochen alleine zu genießen. Darüber hatte ich hier bereits mal geschrieben.

Bei mir wird es vermutlich in Richtung Wochenende wieder zu einer ausgiebigen Backorgie führen. Seit einigen Wochen hat mich wirklich der Backwahn gepackt und ich mache derzeit regelmäßig frische Brote, leckere Kuchen, Pizzen und Experimente. Ich bin mir fast sicher, dass es an meinem immer noch relativ neuen Herd mit Backofen liegt, dass ich derzeit so gerne im Teig knete. Nur was ich meistens vergesse, ist, die Produkte zu fotografieren und im Blog zu verwerten. Das muss ich jetzt unbedingt mal wieder stärker angehen. Vielleicht kann ich ja den einen oder die andere mit meiner neu entdeckten Backleidenschaft anstecken.

Und so wird es wohl am Valentinstag schlicht und ergreifend einen leckeren Kuchen geben. Keine aufwändige Torte mit Fondant, Lebensmittelfarbe, Zucker hoch drei und anderem Kleister. Nein, lieber ein bodenständiger Kuchen mit wenigen, aber dafür guten Zutaten. Schließlich soll ja backen auch Liebe sein und damit passt das perfekt zu diesem Tag.

Und wenn wir schon beim Thema „Backen & Liebe“ sind, dann möchte ich auch gleich loswerden, dass mir noch dringend eine PS-starke Küchenmaschine fehlt. Früher, als sie noch nicht jeder hatte, wollte ich immer so eine amerikanische Küchenhilfe haben, am liebsten in Liebesapfelrot. Mittlerweile würde ich zwar auch einen titanischen Küchenchef nehmen, aber so richtig verguckt habe ich mich in ein schwedisches Modell, das elegant und solide wie ein Traktor wirkt. Da ich ja mittlerweile eine Leidenschaft fürs Brot backen entwickelt habe, wäre das das ideale Modell um schwere Teige durchzukneten. Wer weiß, vielleicht steht ja bald so ein Teil bei mir rum!?

Deswegen meine Frage an euch: Welche Küchenmaschine könnt ihr mir empfehlen, die auch bei schweren Teigen nicht gleich in die Knie geht und die natürlich außer Teig kneten noch jede Menge andere Sachen machen kann?

10 KOMMENTARE

  1. Liebe Sabine,

    sehr sympathisch! Ich kann ja mit dem ganzen Valentinstag-Zirkus nicht viel anfangen. Ich finde es ein bisschen komisch alles auf einen einzigen Tag zu konzentrieren anstatt sich das ganze Jahr über mit Aufmerksamkeiten zu bedanken. Gebacken wurde bei mir nicht, das ist nicht so meines ;-). Aber es gab Herzchenschoki … mehr nicht.

    Hab einen schönen Wochenanfang!
    lg
    Verena

    • Backen war auch lange Zeit nicht so meines. Aber irgendwann habe ich mich rangewagt und habe gemerkt, dass es richtig Spaß macht. Da ich nicht so der Typ für minutiöses Rezepte abarbeiten bin, mache ich stets Experimente und meistens gelingen sie auch 😉

  2. Ich liebe ja jeden Feiertag und freue mich einfach sehr über solche Bräuche und Traditionen 🙂 Mein Mann hat mich dieses Jahr aber ganz klassisch mit Blumen und Pralinen beschenkt und als absolute Blumenliebhaberin war das auch genau das richtige für mich. Die Idee mit dem Backen finde ich sehr schön! Mit Küchenmaschinen kenne ich mich aber gar nicht aus, da nutze ich meist ganz altmodisch den Handrührer.

    xx Ann-Vivien

  3. Super Artikel, ich musste doch an der ein oder anderen anstelle schmunzeln 🙂
    Ich habe zum Vanetinstag mal wieder tun Stift und Papier gegriffen und ich glaube er hat sich gefreut. Im Gegenzug habe ich wunderschöne Blumen bekommen.
    Aber nachstes Jahr verwüste ich auch mal wieder die Küche, klasse Idee!

    Dennoch halten wir beide nichts von diesem einen Tag, es sollte das ganze Jahr über immer wieder ein paar Nettigkeiten geben, oder? 🙂

    Viele Grüße
    Isa

  4. Trotz dessen, dass ich verheiratet bin feiern wir den Valentinstag nie. Haben wir auch irgendwie nie getan…
    Ich habe die Bosch mum4472. Sie ist ausreichend, aber nicht überragend. Besonders viel backen tue ich aber im allgemeinen nicht.
    Viele Grüße
    Wioleta

  5. Bisher habe ich den Valentinstag nie so wirklich gefeiert. Dieses Jahr aber habe ich mich zum ersten Mal darauf gefreut, keine Ahnung wieso 🙂 Waren jedoch auch „nur“ in einem Stammlokal essen. Zum Backen nutze ich immer nur einen altmodischen Handrührer.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein!
Bitte trage deinen Namen hier ein