Ledersessel mit Kissen und Decke
Dieser gemütlche Ohrensessel ist mein Lieblingsplatz um zu lesen. Und jetzt im Winter ist es hier gleich dreimal gemütlicher dank farblich perfekt passendem Schurwoll-Plaid.
Lesedauer 2 Minuten

Kaum ist der Nikolaustag vorüber, geht es schon fast auf den Endspurt Richtung Weihnachten zu. Zumindest empfinde ich das so. Meinen Adventskalender, den ich von Frollein Tochter bekommen habe, nenne ich insgeheim schon Panikkalender, weil mir mit jedem Türchen, das geöffnet ist, bewusster wird, dass eigentlich gar nicht mehr soviel Zeit bis Weihnachten bleibt. Zumindest nicht soviel, wie ich gerne hätte, um alles so zu gestalten, wie ich mir das vorstelle.

Auf dem Sessel einkuscheln
Zum winterlichen Wohlbefinden gehört alles, was wärmt. Sei es von innen heraus wie heißer Kaffee oder Tee, sei es auf mentaler Ebene wie ansprechende Literatur oder sei es einfach eine kuschelige Decke in edler Optik.

Umso wichtiger ist es für mich, zwischendurch immer mal wieder eine Atempause einzulegen und bewusst zu entspannen – auch wenn es nur für ein halbes Stündchen ist. In der Zeit „zwischen den Jahren“ ist dann wieder soviel Leerlauf, dass man schon wieder eine leichte Beschäftigung für den Geist braucht, damit einem die Zwangspause nicht auf die Nerven geht. Kompliziert ist das alles, ich weiß, aber so ist es eben.

Deswegen ist tatsächlich die Zeit ab Weihnachten bis ungefähr zum Dreikönigstag genau die Zeit, in der ich endlich die Muße habe, angefangene oder ungelesene Bücher mir endlich zu Gemüte zu führen. Da kann ich dann auch mal den ganzen Tag nur zwischen Bett, Couch und Sessel hin- und herlümmeln und mich voll und ganz dem Literaturgenuss hingeben.

Außer Nahrung für den Geist braucht es dann nicht viel. Da reicht mir dann schon eine Kanne Kaffee auf dem Beistelltisch, etwas zum Knabbern wie Apfel, Nuss und Mandelkern oder so ähnlich und ein gemütliches Plaid zum Einkuscheln.

Zum Sessel passend habe ich mich für das Schurwoll-Plaid Granada in der Farbe Terra von Eagle-Products entschieden, sozusagen monochrom gestyled, was mir zu diesem Sessel und in diesem Raum momentan am besten gefällt. Wobei mir die Wahl ziemlich schwer gefallen ist, denn eigentlich hätte mir auch das Plaid Barcelona in der Farbstellung rot-blau wirklich gut gefallen, aber es hätte nicht zum gesamten Raum als solches gepasst. Genau genommen hätte ich sowieso eigentlich jede zweite Decke nehmen wollen, aber dann bräuchte ich einen weiteren Raum zur Aufbewahrung…

Zurück zur kuscheligen Winterzeit. Ich werde jedenfalls viel lesen über die Feiertage. Nicht nur neue Bücher, sondern auch alte, die teilweise tatsächlich schon jahrelang ungelesen im Schrank standen oder es einfach wert sind, wiederholt gelesen zu werden. Dazu gibt’s dann mit Zimt oder Kardamom verfeinerten Kaffee, hoffentlich noch ein paar leckere Weihnachtsplätzchen und die ein oder andere Mandarine zwischendurch. So einfach kann genussvolle Entspannung sein!

Und wie macht ihr’s euch über die Feiertage bzw. zwischen den Jahren gemütlich? Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Reading gives us someplace to go when We have to stay where we are.

Mason Cooley

2 KOMMENTARE

  1. Hallöchen,
    genauso verbringe ich auch am liebsten meine Tage! Momentan komme ich aber leider nicht wirklich dazu mich mal zurückzulehnen und ein gutes Buch in die Hand zu nehmen! Es ist einfach zu viel Trubel. Ich hoffe, das legt sich bald wieder!

    Liebst Linni

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein!
Bitte trage deinen Namen hier ein