Motivation am Montag
Warum nicht im letzten Drittel des Oktobers mal etwas Neues anfangen? Zum Beispiel meine Rubrik "Wochenstarter", die ab sofort montags erscheinen soll.

Endlich ist der da, der Herbst! Dieses Jahr durften wir wirklich lange darauf warten, für meine Begriffe zu lange! Da ich ein absoluter Fan dieser goldenen Jahreszeit bin, selbst dann, wenn sie schon novemberlich grau wird, kann es meinetwegen auch schon pünktlich zum meteorologischen Herbstbeginn kühl und windig werden.

Jetzt hat es also doch bis ins letzte Drittel des Oktobers gedauert, bis sich die Temperaturen endlich den überlieferten Erwartungen angeglichen haben. Das einzige was jetzt noch fehlt, ist der Regen. Ich möchte nicht darüber spekulieren, was passiert, wenn das mit der Trockenheit so weiter geht…

Während derzeit die Welt nicht nur dank Wetterkapriolen Sorgen macht, sondern auch aufgrund einiger EgoTrips bestimmter Leute, sollte man bei all den Negativ-Schlagzeilen trotzdem nicht vergessen, dass es auch jede Menge positive Ereignisse gibt, denen wir vielleicht vermehrt Aufmerksamkeit schenken sollten.

Gute Laune zum Wochenstart

Natürlich heißt das nicht, dass man vor den Widrigkeiten die Augen verschließen und alles gepflegt weglächeln sollte. Aber wenn man seinen Fokus mehr auf die positiven Dinge lenkt, setzt man auch insgesamt mehr Kraft frei, um sich leichter durchs Leben bewegen zu können. Diese Erfahrung haben bestimmt schon alle von uns gemacht: wer unmotiviert in den Tag startet, tut sich wesentlich schwerer, den Anforderungen gerecht zu werden, als jemand mit gnadenlos guter Morgenlaune und positiver Grundstimmung.

Regionale Saisonküche für positive Vibes

Was diese Woche zur positiven Grundstimmung beitragen kann, ist auf jeden Fall gutes Essen. Denn nicht umsonst heißt es im Volksmund, gut Essen und Trinken halte Leib und Seele zusammen. Der Herbst ist nachgerade ideal, um wieder deftiger zu speisen, zum Beispiel herzhafte Gerichte aus der schwäbischen Küche oder alles, was der Kürbis so hergibt. Auf den verlinkten Pinterestboards habe ich einige Ideen zusammengestellt, aus denen man sicherlich ein passendes Rezept finden kann, wenn einem im Trubel des Alltags mal die Ideen ausgehen.

Übrigens haben wir das mit dem Essen so gelöst, dass Frollein Tochter immer Sonntagabend einen Essensplan schreibt, auf dem dann die zu kochenden Gerichte für die kommende Woche festgehalten sind. Dazu verwendet sie einfach Vordrucke auf einem Abreißblock. Das erspart mir das Nachdenken und gleichzeitig gibt es dann eben keinen Grund zu motzen, wenn an einem bestimmten Tag ein bestimmtes Gericht auf dem Tisch steht. Schließlich hab ich’s ja nicht entschieden…

Deswegen als Tipp von mir: Lasst eure Kids, Partner*innen oder WG-Mitbewohner*innen bei dem Speiseplan der kommenden Woche mitwirken. Je nach Anzahl der Personen darf jeder für einen bestimmten Wochentag das Essen bestimmen oder ihr wechselt euch wochenweise ab – wie auch immer – es erspart definitiv Stress!

Als Inspirationsquelle für die tägliche Nahrungszubereitung hilft mir übrigens auch immer wieder, sich den Saisonkalender anzuschauen. Ich koche nämlich am liebsten saisonal und regional, von daher gibt es jetzt im Herbst natürlich eine reiche Auswahl an Gemüse, das verarbeitet werden kann. Farbenfrohes Gute-Laune-Gemüse wie Karotten, Kürbis, Mais, rote Bete, Paprika, Spinat oder Mangold bringen auf jeden Fall Abwechslung in den Speiseplan.

Kommendes Wochenende wird ja trotz aller Abstimmungsergebnisse die Zeit wieder umgestellt, das heißt, wir stellen die Uhr um eine Stunde zurück. Die Kids müssen also dann die nächsten Wochen noch nicht in der tiefsten Finsternis zur Schule, das kommt dann erst gegen Ende November, Anfang Dezember. Für die Zeitumstellung, solange es sie noch gibt, empfiehlt sich das Zelebrieren derselben mit ein paar netten Menschen an der Kaffeetafel und dem traditionellen Zeitumstellungskuchen – Rezept hier.

Schon erledigt?

Um sich diese Woche so ganz allmählich auf kältere Temperaturen einzustellen, kann man jetzt wohl tatsächlich die Sommerklamotten im Schrank nach hinten verfrachten – oder wer den Luxus eines Kleiderschrankes im trockenen Keller hat, der kann die meisten Sommerklamotten einlagern. Ich sage betont „die meisten“, denn es gibt sicherlich das eine oder andere Kleidungsstück, dass sich auch im Herbst noch tragen lässt, wenn es entsprechend kombiniert wird. Ich sage hier nur Flatterkleid mit Strumpfhose, Boots und grobem Wollstrickpulli…

Was aber auf jeden Fall komplett weggeräumt werden kann, sind Sandalen, Schläppchen und ähnlich leichtes Schuhwerk. Rein optisch passt diese Fußbekleidung nur selten zur opulenten Herbst- oder Wintergarderobe.

Mit dem Temperaturrückgang wird es dann insgesamt auch wieder kuscheliger zugehen. Die Heizung funktioniert hoffentlich, die Wolldecken auf dem Sofa liegen parat, die Vorräte an Kerzen und Rotwein sind bestenfalls aufgefüllt und auch der Lesestoff bietet genügend Unterhaltung für gemütliche Herbstabende.

Mit diesen Inspirationen wünsche ich euch eine schöne Kalenderwoche 43 und hoffe, dass ihr gut durch die Woche kommt! Man glaubt es kaum, aber kommende Woche beginnt schon der November!

Wie sieht eure Woche aus? Was habt ihr euch für die letzte vollständige Oktoberwoche vorgenommen?

9 KOMMENTARE

  1. Hallo Salvia,
    meine Woche wird eher stressig. Wie auch schon der komplette Oktober. Ich habe am Sonntag Geburtstag und noch 2 weitere diese Woche. Dann gibt es eine verfrühte Helloweenparty. Aber ich liebe den Herbst und freue mich jedes Jahr wieder von neuem drauf.
    Liebe Grüße Nadine

  2. da muss ich zugeben, dass mir der Weg in den Herbst dieses Jahr nicht so leicht gefallen ist … aber mittlerweise bin ich auch angekommen und genieße ihn! gerade wegen so schöner Dinge wie Kürbis und Spaziergänge 🙂

    meine Woche ist ja schon allein wegen der Uni durchgeplant 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. Liebe Salvia,

    ja, endlich ist Herbst. Das wurde auch langsam Zeit. Zwar liebe ich das warme Wetter, aber die Jahreszeiten müssen schon sein. Dieses Woche werden wir mal unsere Heizung in Betrieb nehmen und die flauschig warmen Decken liegen schon bereit. Und endlich kann ich wieder den ganzen Tag warmen Tee trinken.

    Komm gut durch die Herbstzeit,

    liebe Grüße,
    Mo

  4. Servus Salvia, ja die Sandalen und Kleider sind auf Winterschlaf. Her mit den Mützen und Stiefeln. Ist aber auch toll oder? Ich mag diese Jahreszeit sehr. Kamin anheizen, auf der Couch kuscheln. …. ach wie schön. LG, Claudia

  5. Ich hab mir eigentlich nicht viel vorgenommen, außer bestimmte Projekte fertig zu machen und arbeiten, arbeiten, arbeiten 🙂
    Achso und die Daredevil Staffel auf Netflix fertig zu schauen, lesen und viiieeel walken zu gehen.

    Deinen Tipp mit den WG Mitbewohnern finde ich übrigens super!

  6. Wir haben erst gestern unsere Sommerklamotten weg und die Winterkleider ausgepackt! Für mich könnte es immer Sommer sein, ich brauch keine andere Jahreszeit…
    Ich finde es früh gerade einfach zu kalt… (liegt aber vielleicht auch daran, dass seit 4 Wochen die Heizung nicht geht)
    Und die Tochter darf Essensplan schreiben? Davon hör ich das Erste mal. Gab es bei uns nie. Und ich weiß nicht, ob ich das machen würde….

  7. Meine Woche verlief bis jetzt sowieso ganz anders als geplant..
    Das einzige was funktioniert, war es endlich wieder mehr selber und frisch zu kochen – yeeaaah.
    Ich habe auch die Sommerklamotten nach hinten gestellt und das warme, kuschelige Zeug in meine Reichweite befördert!
    alles liebe, melanie

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein!
Bitte trage deinen Namen hier ein