Hotel Dorf am See Niedernberg - ein sehr schön gelegenes Tagungshotel
Das Hotel Dorf am See Niedernberg wirkt tatsächlich wie ein gewachsenes Dorf. Das sorgt für eine ganz besondere Atmosphäre.

Wie ich bereits hier berichtet habe, waren Frollein Tochter und ich auf einem Bloggertreffen im Raum Frankfurt-Darmstadt-Aschaffenburg und haben dabei zwei schöne Locations kennenlernen dürfen. Die im ersten Teil beschriebene Location Hubertushof Hobbach eignet sich hervorragend und so gut wie ausschließlich für Firmentagungen, aber auch private Festivitäten größeren Umfangs wie zum Beispiel Hochzeiten, Taufen oder um Jubilare gebührend zu feiern.

Unsere zweite Station bei der #BloggerSeeAuszeit war das Hotel Dorf am See Niedernberg, nur eine halbe Stunde Fahrt durch ländliche Umgebung vom Hubertushof Hobbach entfernt. Dort angekommen war mein erster Eindruck gleich mal sehr positiv. Das Hotel ist kein riesiger Kasten, auch nicht einer, der aufgelockert in drei Teilen daher kommt, sondern das Hotel wirkt tatsächlich wie ein gewachsenes Dorf am See. Daher vermutlich der Name… 

Stilistisch verschieden gebaute Häuser reihen sich zu einem aufgelockerten Dorfambiente um eine Art Marktplatz und bieten an der Rückseite des Hauptgebäudes, das aber nicht wie ein einziges Gebäude wirkt, einen grandiosen Ausblick auf den Badesee Niedernberg mitsamt dessen Naturschutzgebiet.

Naturschutzgebiet am See
Vom Hotel Dorf am See Niedernberg aus lässt sich gut die Gegend erkunden.

Da wir als Blogger an einem Treffen teilgenommen haben, wurden wir bald nach der Ankunft erstmal mit hausgemachter Limo und allerlei kleinen Leckereien und Häppchen aus der Küche verwöhnt. Genießen durften wir die kulinarischen Grüße auf der Blockhausterrasse mit herrlichem Blick über den See. Und während wir es uns gut gehen ließen, bekamen wir so allerhand über das Hotel Dorf am See Niedernberg zu hören.

Zum Beispiel, dass der Küchenchef zwar mit Nachnamen Elflein heiße, aber dann doch eher wie ein Küchenchef in Erscheinung trete. Auch vernahmen wir, dass seine Frau im Hotel für den Bereich Desserts & Patisserie zuständig sei. Von der Qualität der Patisserie konnten wir uns nur wenig später direkt am Seeufer überzeugen, als uns nach unserem Rundgang Kaffee und allerlei Süßes kredenzt wurde. Ein Träumchen, kann ich da nur sagen!

Nachdem wir uns noch die verschiedenen Möglichkeiten sportlicher Betätigung rund um und auf dem See angeschaut hatten, konnten wir uns dann auf die Zimmer begeben und uns erstmal kurz „einrichten“ und etwas Zeit zur freien Verfügung genießen, bevor es ans Umstyling für den Abend ging.

Hotel Dorf am See Niedernberg
Gleich nach der goldenen kommt die blaue Stunde und sorgt für schöne Stimmungsbilder.

Abends war ein viergängiges Dinner auf der Terrasse am hoteleigenen Zierkarpfenteich angesagt. Auf der Restaurantterrasse des RIVAGE und hier speziell im Restaurant Don Giovanni war Eene lange Tafel schön eingedeckt. Frollein Tochter und ich nahmen Platz mit Blick zum Teich und zum See und hatten ein wirklich wunderschönes Panorama vor uns. So romantisch und so stimmungsvoll, dass ich mir wirklich überlege, ob ich vielleicht im Spätsommer nicht nochmal ein Wochenende dort einlegen sollte.

Das Menü mitsamt der Weinbegleitung war sehr gut und hauptsächlich aus regionalen und saisonalen Zutaten zubereitet. Laut Karina Kull, Hotelleitung, die uns über den ganzen Aufenthalt sehr liebevoll betreute, ist es für das Hotel Dorf am See Niedernberg eine Selbstverständlichkeit, dass nur beste Zutaten weitgehend aus der Region verwendet und stets frisch zubereitet werden. Das schmeckt man dann auch!

Abendstimmung Hotel Dorf am See Niedernberg
Sommerabende auf der Restaurantterrasse werden ganz bestimmt unvergesslich.

Nach einem wunderschönen Abend ging’s für uns irgendwann gegen Mitternacht ins Bett. Als Großstadtbewohner kennen wir nächtliche Geräusche nur in Form von zu lauten Autos, zu lauten Menschen und zu lauter Musik. Dort gab’s tatsächlich eine andere Geräuschkulisse, die uns dank offenem Fenster beim einschlafen begleitete: Quaaaakquaaaakquaaaak – nein, es waren keine Enten, es waren Frösche, die ihr Nachtlied sangen. Wen das stören sollte, der muss die Fenster im Sommer geschlossen halten. Uns hat es nicht gestört, wir fanden es niedlich. Auch wenn ich zufällig mitbekam, dass die Frösche gegen 4:30 Uhr dann von zwitschernden Vögeln abgelöst wurden, so hat es mich keineswegs gestört, sondern einfach nur begeistert. Geschlafen habe ich trotz natürlicher Geräuschkulisse hervorragend.

Bemerkenswert war auch, dass in unserem Zimmer sämtliche Fenster mit Fliegengitter ausgestattet waren. Aus Gründen! Wie man weiß, tummeln sich vor allem an süßen Gewässern viele blutsaugende Mücken, die auf mindestens ebenso süßes Blut stehen! Deswegen ist für unbeschwerte, sommerliche Abendstunden am See ein guter Mückenschutz unerlässlich!

Wellness im Hotel Dorf am See Niedernberg
Wer seine Auszeit gerne mit Wellness verbringen möchte, hat hier eine Auswahl an Möglichkeiten.

Während am nächsten Morgen die besonders Hartgesottenen schon in aller Herrgottsfrüh in den See sprangen oder einen Halbmarathon um den See liefen, setzten wir auf PowerRelaxing und schliefen erstmal richtig aus. Denn nur ausgeschlafen kann man beim Frühstück die beste Beute machen…

Das Frühstück konnten wir übrigens im gut besuchten Hotel Dorf am See Niedernberg erstmal auf dem Panoramabalkon mit herrlichem Blick über den See genießen. Perfekt!

Service Hotel Dorf am See Niedernberg
Übrigens kann man sich hier am aufgestellten Samowar nach Lust und Laune kostenlos mit Tee versorgen.

Nach dem Frühstück und bevor wir wieder abreisten, hatten Frollein Tochter und ich die Gelegenheit, einmal zu Fuß den See zu umrunden. In einer knappen Stunde ist man bei gemütlichem Spaziertempo einmal um den See gegangen. Wenn man etwas mehr Zeit hat,, kann man sich eine Decke schnappen und sich irgendwo an einem lauschigen Eckchen rund um den See niederlassen – so zumindest haben wir es bei einigen Einheimischen beobachtet. Es gibt natürlich auch einen offiziellen Badestrand, wenn man lieber ein paar Menschen um sich herum haben möchte.

Unser Fazit zum Hotel Dorf am See Niedernberg: ein Ort um sich rundum entspannen zu können. Die Verpflegung und Kulinarik stimmt, der Service ist sehr freundlich und zuvorkommend, es gibt einen kleinen, aber feinen Wellness-Bereich und die Zimmer sind in gehobener Standardausstattung. Sowohl der Wellness-Bereich als auch nach und nach die Zimmer sollen modernisiert und noch schöner werden.

Unser Tipp: Wer einfach mal so übers Wochenende oder noch besser – von Sonntag auf Montag – eine kleine Auszeit einbauen möchte, der findet auf der Website vom Hotel Dorf am See Niedernberg immer eine Auswahl günstiger Angebote bzw. Packages. Ideal für Mutter-Tochter-Auszeiten, aber auch mit der besten Freundin oder mit dem Liebsten für ein romantisches Wochenende!

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein!
Bitte trage deinen Namen hier ein