Musée Estienne de Saint-Jean
Nach dieser Begegnung fühlt ich mich ein wenig wie im siebten Himmel - ein absolutes Highlight in meinem Bloggerleben!

Manchmal passieren Dinge, die einen nachhaltig beschäftigen. Besser gesagt: manchmal hat man Begegnungen, die einem im Gedächtnis bleiben werden. Genau so eine hatte ich nämlich heute und diese kann ich mit bestem Gewissen als Meilenstein und Highlight in meinem Leben als Blogger bezeichnen. Okay, mittlerweile nennt sich das ja eher Influencer, wobei ich nicht unbedingt eine Verbindung zu denjenigen sehe, die sich mittlerweile wie aus dem Boden sprießende Pilze ins Influencerdasein stürzen. Aber das wäre eine andere Geschichte…
Zurück zur eigentlichen Story. Es ist Samstag, Frollein Tochter und ich erledigen so die üblichen Samstagseinkäufe und gehen nachmittags nochmal kurz gerbern (= interner Fachbegriff bei den von Liebstöckelschuhs, der den Besuch des Stadtkaufhauses „Das Gerber“ anzeigt).

Danach befinden wir uns auf unserem typischen Heimweg, der zwar ein Umweg, dafür aber irgendwie charmanter ist. Auf einmal kommt uns eine sportliche Dame entgegen, die uns zulächelt. Ich lächle vorsichtshalber und möglicherweise verhalten zurück, durchstöberte währenddessen meinen Hauptdatenspeicher unter der Schädeldecke und versuchte irgendeinen Zusammenhang herzustellen. War das eine Mutter eines Mitschülers (m/w) von Frollein Tochter, vielleicht sogar aus der Grundschule oder gar aus Kindergarten oder Krabbelgruppe? Oder war es jemand, den ich von woanders her kennen sollte!?

Pustekuchen! Die nette Dame war weder noch. Ich konnte sie eigentlich gar nicht erkennen, aber sie erkannte mich! Als wir auf gleicher Höhe waren sprach sie mich an und fragte, ob ich nicht immer wieder auf Instagram posten würde. Ja, natürlich. Wer’s nicht glaubt, guckt hier!

In meinem Kopf ratterten kurz die mir geläufigsten Insta-Profile derer durch, die weiblich, um die 35+ und aus Stuttgart sind. Keinen Plan, wer das sein könnte. Als wir dann noch meinen Instagram Namen verifiziert hatten und sie mir einiges von dem erzählte, was ich so in meinen Stream und auch in den Stories gepostet hatte, war klar, dass sie eine aktive Abonnentin meines InstaFeeds ist.

Ich war absolut von den Socken, vor allem, weil wir dann wirklich noch über Dinge sprachen, die ich gepostet hatte und ich keine Idee hatte, welches Profil ich ihr zuordnen könnte. Auch tippte sie gleich richtig, dass die junge Dame an meiner Seite „Frollein Tochter“ sein müsse, womit sie natürlich absolut richtig lag.

Wir unterhielten uns eine Weile sehr nett auf der Straße. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus und muss ganz ehrlich sagen, es beeindruckt mich bis jetzt, dass mich jemand anspricht, der die meisten meiner Posts/Stories gelesen/gesehen/gehört hat, diese bezüglich der Tipps rund um Stuttgart auch noch gut findet und sich einfach so ganz frank und frei als Abonnent oder Follower zu erkennen gibt.

Mir ist das in dieser Form tatsächlich noch nie passiert und deswegen macht es mich so baff. Frollein Tochter sprach natürlich gleich von Fame & Fanbase, Schwesterherz wollte wissen, ob ich schon Autogrammkarten drucken lasse und ich freue mich einfach nach wie vor über diese wundervolle Begegnung. Danke!

 

 

18 KOMMENTARE

  1. mich sprach eine instafollowerin in meiner mittagspause bei rossmann am nagellackregal an. ich war völlig geplättet! danach haben wir uns noch paar mal verabredet und getroffen.
    liebe grüße
    bärbel

  2. Was für eine schöne Begegnung! ich finde immer, dass es direkt einen ganz anderen Bezug schafft, wenn man tatsächlich mal sieht, wer da das eigene Onlinetreiben verfolgt. 🙂 Wenn es dann noch so eine nette Begegnung war – perfekt!
    Dann wünsche ich dir mal noch weitere, schöne Begegnungen in der Zukunft 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

  3. Solche Erlebnisse sind immer toll.

    Generell finde ich es klasse, wenn man durch Blog oder Social Media Kanäle (fremde) Menschen kennenlernt. In unserem kleinen Kaff hier ist das auch schon passiert. Mit „hey, du bist doch die, die bloggt“ wurde ich schon in unserem Dorfladen angequatscht. Wobei diejenige mich eher über Instagram entdeckt hat. So ist das wohl, wenn man eben den Ort mit angibt ;o).

    Genieße solche Momente einfach weiter. Sie sind immer etwas Besonderes.

    Liebe Grüße an Dich
    Sandra

  4. Was für eine schöne Geschichte. 🙂 Ich kann deine Gefühle in dem Moment total nachvollziehen – dieses erste Mal ist sicher total komisch, aber auch aufregend und toll! Das passiert dir ab jetzt hoffentlich noch ganz oft. <3

  5. Aww das ist ja lieb 🙂 Das verstehe ich das du dich da freust, es gitb ja wohl nichts cooleres wie die Leute die die ganze Arbeit am Blog mitverfolgen und dann tatsächlich einen ansprechen, was für ein Kompliment 🙂

  6. Ich glaube über so eine schöne Begegnung würde sich wohl jeder Blogger freuen 🙂 Mir ist das noch nicht passiert, aber wer weiß, vielleicht kommt das noch 😉

  7. Oh ja, solche Geschichten passieren nicht alle Tag und obwohl wir in den Social Media Kanälen unterwegs sind, wundern wir uns, wenn wir angesporchen werden! Zumindest wäre ich sehr entzückt! Ja, ich frage mich manchmal auch wer den Blog „heimlich“ liest!
    Bitte mehr davon!
    Liebe Grüße,
    Alexandra

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here