Aprikosen Bowl für den Instagram Lifestyle
Richtig gute Aprikosen gibt es nur für ziemlich kurze Zeit im Sommer - so zumindest meine Erfahrung.

Der Sommer ist noch in vollem Gange, auch wenn uns die Modeindustrie mitsamt den Frauenmagazinen so langsam weismachen möchte, dass es höchste Zeit für dicke Wollpullis, Flanellhemden und gefütterte Stiefel ist. Schon beim Gedanken daran bekomme ich Schweißausbrüche und genieße lieber noch ein paar Wochen lang die luftigen Klamotten!

Den Sommer zu genießen fällt mir allerdings nicht immer leicht. Schon seit jeher bin ich eher hitzeempfindlich und bekomme bei sommerlichen Temperaturen relativ schnell einen roten Kopf. Deswegen wird man mich weniger in der prallen Sonne finden, nach Möglichkeit auch nicht zur Mittagszeit in der Hitze der Stadt. Nur manchmal lässt es sich eben nicht vermeiden. Dann bin ich froh, wenn ich locker und luftig unterwegs sein kann, aber mich trotzdem nicht halbnackt in Shorts und schulterfreiem Top präsentieren muss. Aus dem Alter bin ich nämlich definitiv raus…

Nokia health heißt jetzt das Label, das ehemals Withings war.
Auch bei größter Sommerhitze kann man mit der richtigen Kleidung noch einigermaßen sportlich unterwegs sein.

Ebenfalls rausgewachsen bin ich aus der Eitelkeit, auch im Sommer mit höheren Absätzen durch die Welt zu staksen und mich damit selbst zu quälen. Mittlerweile bin ich lieber – zumindest rein optisch – etwas sportlicher unterwegs. Ich bewege mich gerne in der Stadt, und nicht nur im Gelände, mit Schuhen für alle Fälle. Schuhe, die auch mal etwas mitmachen, die sich nicht gleich mit Blasen und aufgeschürften Stellen rächen, wenn der Fuß je nach Belastung mal mehr oder weniger Volumen hat. Einfach bequeme, aber trotzdem meiner Ansicht nach stylishe Schuhe.

Und damit ich nachvollziehbar sehen kann, ob ich mich auch im Sommer genügend bewege, habe ich seit diesem Jahr einen Fitnesstracker am Handgelenk, der mir sozusagen bereits ans Herz gewachsen ist. Tendiere ich doch bei Hitze dazu, mich lieber irgendwo faul zu verkriechen, so ist dieses Gerät am Handgelenk jetzt mein Motivator, mich trotzdem zu bewegen, auch wenn es irgendwann am späten Abend ist. Aber Hauptsache, man hat seine müden Knochen nochmal in Schwung gebracht und das Messgerät auf mindestens 100%.

So, genug geschwafelt. Jetzt wollt ihr sicherlich wissen, von was ich hier eigentlich rede.

Liebling Nr. 1 in diesem Sommer

Ein zeitlos eleganter Fitnesstracker

Für mich trägt dieses kleine Gerät am Handgelenk nicht unerheblich dazu bei, dass ich immer öfter meinen inneren Schweinehund überwinde und mich bewege. Ich hätte es vorher nie gedacht, dass so etwas bei mir funktionieren würde, aber es funktioniert!

Nicht nur, dass man mit diesem Gerät einfach die Zeit messen kann, nein, es zeichnet auch auf, wieviele Schritte ich täglich gehe, wie lange ich schlafe und bei Bedarf bzw. wenn ich es eingebe, kann ich außerdem meinen Puls messen sowie mein Gewicht kontrollieren. Sogar einen Wecker hat dieser Fitnesstracker.

Das ist aber noch nicht alles, die Smartwatch Withings Activité Steel, die ich da am Handgelenk trage, kann natürlich noch mehr als nur meine absolvierten Schritte zu zählen. Es lassen sich über 30 Aktivitäten wie Yoga, Wandern, Tanzen, Tennis, Schwimmen, Radfahren oder Pilates messen, die dann in die Berechnung des Tagesenergieverbrauches mit einfließen. Ganz hilfreich, wenn man gezielt an einer negativen Kalorienbilanz arbeitet…

Darüber hinaus ist die Uhr mit einer Batterie versehen, die wohl 8 Monate halten soll. Man muss diese Smartwatch also nicht ständig aufladen. Einmal am Tag oder auch einmal die Woche kann man bequem die Daten von der Uhr an sen Smartphone übertragen lassen, was einem dann wertvolle Einsichten gibt. Wie sportlich war ich unterwegs, wieviele Kalorien habe ich schätzungsweise verbrannt und wie oft habe ich genügend geschlafen – darauf gibt es dann mit der zugehörigen App „Health Mate“ Antworten. Durchaus interessant, wie ich finde.

Motivation auch im Sommer dank Fitness-Tracker

Außerdem bekomme ich je nach Tagesleistung und je nach Gesamtleistung immer wieder kleinere Motivationsbatches, die mich tatsächlich freuen. Denn normalerweise geht es doch spurlos an einem vorüber, wenn man innerhalb eines bestimmten Zeitraums auf einmal die Galapagos-Inseln umrundet hat, zumindest rein von der Anzahl der gelaufenen Kilometer.

Übrigens ist das Label Withings mittlerweile zu Nokia Health geworden, was aber für die Anwendung der Uhr und die Messung meiner Fitnessdaten keinerlei Auswirkungen hat. Die auf dem Smartphone befindliche App dazu hat ebenfalls ihren Namen und ihr Layout gewechselt und ist meiner Meinung nach sogar noch etwas detaillierter, besser und genauer geworden als vorher.

Ich finde jedenfalls diese Uhr für mich sehr hilfreich und vom Design her absolut ansprechend. Die aufgeräumte Optik erinnerte mich an bestimmte Junghans Uhren, wobei ich nicht weiß, ob es da auch solche Smartwatches im Sortiment gibt.

Liebling Nr. 2 im Sommer 2017

Luftige Schuhe in sportlichem Design

Tatsächlich schon seit ein paar Jahren trage ich mit Begeisterung und voller Überzeugung die UNEEKs vom Hersteller für Outdoorschuhe KEEN. Speziell die UNEEKs haben es mir angetan, da sie zum einen dank flexibler Sohle bequem wie ein Turnschuh sind, zum anderen beeindruckt mit das Design (eine Sohle, zwei Schnüre…) und zu guter Letzt finde ich sie auch wirklich klimatisch so ausgewogen, dass man im Sommer trotz geschlossener Optik keine Schweißfüße bekommt und die Schuhe selbst im Spätherbst bei trockener Witterung noch tragen kann, ohne dass man Frostbeulen bekommt. Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht und letztes Jahr meine komplett schwarzen UNEEKs mit Fersenriemen bis Mitte/Ende November zu langen Hosen getragen. Es hat funktioniert!

Dieses Jahr hatte ich dann einen Neuzugang, nämlich einen UNEEK O2 LTD, der vorne genauso aus Schnüren „geklöppelt“ ist wie meine anderen, aber an der Ferse wie ein Sneaker geschlossen ist und nicht nur einen Fersenriemen hat. Diesen Schuh als Kontrast zum bereits erwähnten schwarzen Modell habe ich in der Farbe White/Harvest Gold, wobei er beim Tragen überwiegend reinweiß erscheint. Das Harvest Gold befindet sich unten an der Fußsohle und ist somit nicht besonders stark sichtbar.

Der ideale Sommersneaker - geschlossene Optik und trotzdem luftig
Das ist der sommerlich weiße KEEN UNEEK O2 LTD – ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen, weil er einfach super bequem ist, Luft an den Fuß lässt und sofort wie angegossen passt.

Auch dieser Schuh ist wie meine anderen von UNEEK wieder ein absoluter Lieblingsschuh, eben vor allem jetzt im Sommer. Nichts drückt, nichts reibt und nichts scheuert. Und ich finde, er sieht gleichermaßen gut aus zu einem sportlichen Kleid, zu Jeans oder zu Chinos. So zumindest habe den Schuh seither eingesetzt.

Die Smartwatch von Withings Activité Steel passt mit ihren Wechselarmbändern immer zu meinen UNEEKs von KEEN
Hauptsache, die Uhr passt zu den Schuhen – der Rest ist dann eigentlich egal 😉

Kleiner Spleen von mir: die Fitnessuhr habe ich mit zwei Armbändern, einem schwarzen und einem weißen. Und je nachdem, ob der schwarze oder weiße UNEEK an meine Füße darf, wechsle ich auch das Uhrenarmband. Geht ja schließlich ruckzuck und ergibt ein stimmiges Gesamtbild.

 

Ich hatte ja heute morgen noch die Hoffnung, dass die Temperaturen heute erfrischender werden. Pustekuchen! Heute nachmittag war ich fast wieder dampfgegart… 😰 da half dann nur noch ein Becher Frozen Yogurt mit Beeren 🍓🍇 als Topping… Frollein Tochter hat sich für ein klebriges Obendrauf entschieden 😬 Achja, geholt haben wir uns das Eis 🍦 bei HIT, dem Supermarkt im DoQu… #liebstoeckelschuh #lifestyle #food #summerinthecity #summer2017 #icecold #icecream #iceicebaby #icecreamuscream #berrytopper #frozenyogurt #fromwhereistand #stuttgartbloggt #stuttgarterblogger #stuttgarterblog #summertime #ü30 #ü30bloggerin #ü40 #ü40blog #ü50 #ü50blogger #genussblogger #foodblogger_de #lifestyleblogger_de #microinfluencer #kulturbloggen #dotcomlifestyle

Ein Beitrag geteilt von Salvia von Liebstöckelschuh (@salvia_von_liebstoeckelschuh) am

Zu guter Letzt muss man dann nur noch auswählen, was man zwischen stylischer Smartwatch und ausgefallenen Sommerschuhen für eine Klamotte trägt. Ich hatte mich in dem Fall für ein flatterhaftes Hemdkleid aus Viskose entschieden, das durch seine blauweiße Batikmusterung ein wenig Frische in den Sommer bringt. Das Kleid lief mir rein zufällig bei H&M über den Weg, als ich bereits an der Kasse stand, um etwas anderes zu bezahlen. Da hing das Ding so verlassen rum, irgendwo, wo es nicht hingehörte. Ich sah es, bezahlte es und behielt es. Seitdem darf es mich umflattern…

Blauweißes sommerliches Hemdkleid mit weißen Sommersneakers und weißer Smartwatch
Während Frollein Tochter als Top-Fotografin mein Outfit shootete, machte ich zur Sicherheit noch ein paar Bilder mit dem Smartphone.

Übrigens haben mir zu dem blauweißen Styling orangerote Akzente ganz gut gefallen. Deswegen gab es einen orangeroten Nagellack auf meine Nägel, der allerdings gar nicht mehr im Handel erhältlich ist. Dazu passend einen ebenfalls orangeroten Lippenstift, genauer den Rouge Coco Gloss von Chanel in der Farbe bitterorange.

Sommerlich sportliches Outfit auch für Frauen ab 50 tragbar
Die Farbkombination von dunklem Blau mit weiß und orangerot finde ich ganz spannend. Etwas markanter als die klassischen Tricolore-Farben blau-weiß-rot. Es passt super zu leicht gebräunter Haut und verleiht dem ganzen einen sportlichen Touch.

Und was ich diesen Sommer sonst noch mag

Damit wäre ich fast durch mit meinen diesjährigen Allzeithoch-Sommerlieblingen. Bleibt noch zu erwähnen, dass mein ziegelrot-natur gestreifter Shopper ebenso dazugehört wie ein Strohhut bei starkem Sonnenschein. Nur der Hut hätte nicht zum Outfit gepasst und überdies hatte es vor und während dem Knipsen immer mal wieder geregnet. Insofern wäre der Strohdeckel deplatziert gewesen. Was mir aber auffällt: immer mehr Leute in der City gehören zur Strohhut-Fraktion – und zwar nicht nur die älteren Herrschaften, sondern zunehmend auch die Jüngeren.

Was sind denn eure diesjährigen Sommerfavoriten? Habt ihr auch so ein paar Teile, ohne die ihr derzeit nur selten das Haus verlasst? Ich bin gespannt auf eure Highlights!

 

44 KOMMENTARE

  1. Ich gehe auch nicht ohne Fitness-Tracker aus dem Haus. Seit ich ihn trage, mache ich sogar öfter Sport. Mein Sommerlieblinge sind sonst noch meine Sonnenbrillen. Jedes Jahr kommt mindestens eine Neue dazu. Ohne die gehe ich, wenn die Sonne scheint, auch nicht aus dem Haus.

    Danke für deinen schönen Bericht!

    Lieben Gruß,
    Jenny von www. rockerbella.de

  2. Ein toller Beitrag! Luftige Schuhe sind ein muss bei der Hitze, da bevorzuge ich meistens Sandalen. Ein absolutes Must-Have ist ebenfalls Sonnencreme wenn ich mal länger unterwegs bin. Schöne lange Maxikleider/Kleider sind ebenfalls ein muss bei mir im Sommer 🙂

    Liebe Grüße
    Elli

    www .elliberry.blogspot.de

  3. Ich trage im Sommer auch lieber bequeme und flasche Schuhe 🙂 Das weiße Modell finde ich suuuper cool. Das ist mal was ganz anderes. Ich hatte noch nie einen Fitness Tracker aber dein Modell gefällt mir auch 😉

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  4. Ich bevorzuge im Sommer auch bequeme Schuhe. Ich habe auch einen Fitnesstracker von Withings, habe mir aber vor Kurzem noch einen anderen gekauft.

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

  5. Ich hab mir für diesen Sommer eine Menge Jumpsuits geholt, bequem und leicht, sowie eine Minibag … Damit sich das viele Rumschleppen von Sachen die man eh nicht braucht wegfällt 🙂

    Uhr trag ich im Sommer selten, da man darunter bei der Hitze so schwitzt.

    LG Danie

  6. Toller Beitrag,
    endlich mal ein Fitnesstracker der nicht so aussieht! Jetzt müsste es solch einen auch noch für Männer geben, also maskuliner im Design.

    LG

  7. Der Fitness Tracker sieht ja mal schick aus 🙂 Ich trage jeden Tag meine Apple Watch, da ist der Fitness Tracker quasi schon drin 🙂
    Liebe Grüße
    Mary

  8. Hey meine Liebe! Ich bin auch total sonnenempfindlich und daher auch nicht so der Sommertyp, hab aber dennoch auch ein paar Lieblingsteile für die heiße Jahreszeit!

    Liebe Grüße!

  9. Toller Beitrag!Der Fitnesstracker hat es mir besonders angetan, v.a. weil er so schön klassisch ist!
    Einen schönen Abend dir!
    Liebe Grüße, Serena

  10. Ein sehr gelungener Beitrag – Fitnesstracker … das ist mir vollkommen neu. Klingt ja super interessant! Den könnte ich jetzt auch sehr gut brauchen – ich habe jetzt einige Monate Physiotherapie vor mir und möchte all die überflüssigen Kilos, die sich während meiner verletzungsbedingten Sportpause angesetzt haben wieder loswerden.

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    • Oh ja, da wäre er sicherlich hilfreich. Zumal man darüber auch die Gewichtskontrolle vornehmen kann, wenn man mag. Und man weiß eben immer, wieviel vom individuell einstellbaren Tagessoll man schon in Form von Aktivität/Bewegung erledigt hat.
      LG
      SvL

  11. Oh, ich habe ganz, ganz viele Highlights in meinem Kleiderschrank! Im Sommer liebe ich schöne Kleidchen, ohne die kann ich nicht. Meinen Fitness-Tracker müsst ich auch mal wieder anlegen 😉
    Ganz liebe Grüße Marie

  12. Halloooo 🙂
    Da hast Du ja echt ein paar tolle Sommerlieblinge zusammengestellt. Einen Fitnesstracker wollte ich mir letztens auch kaufen… Mich interessiert es einfach sehr, wie aktiv ich täglich bin.

    Viele Grüße,
    Ivy

  13. Der Fitnesstracker sieht ja wirklich gut aus und ich könnte mir vorstellen dass der bei mir auch funktioniert um im Sommer mehr Bewegung zu machen :D.
    Ich habe nun nach ewiger Suche endlich einige Jeansshorts gefunden die mir passen und möchte gerade am Liebsten keine anderen mehr tragen! Das sind dieses Jahr definitiv meine neuen Sommerlieblinge!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

  14. Ein toller Beitrag! Ich habe mir gerade gestern erst einen Fitnesstracker zugelegt und bin schon ganz gespannt darauf ihn benutzen zu können.

    Liebe Grüße, Milli

  15. Es geht einfach nichts ueber Dinge im Sommer, DEINE Lieblinge!
    Ich teile größtenteils deine Meinung und bin sehr erschrocken, dass ich viel zu wenige Aprikosen geschlemmt habe!
    Das muss ich aendern – morgen nach Feierabend geht es zum Abendmarkt (den es uebrigens auch nur im Sommer gibt)!
    IN TURNSCHUHEN!

    🙂

    Liebe Grüße und ganz viel Sonne,
    Alex.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here