Inspirationen für Weihnachtsdeko sind gefragt
Jedes Jahr die gleichen Fragen vor der Adventszeit: welches Farbthema wollen wir dieses Jahr für die Weihnachtsdeko wählen? Und wie soll's vom Stil her sein?

Ist es nicht so, dass ein Übermaß der Dinge und eine Dauerberieselung mit Weihnachtsliedern ab September die Lust am Fest ein wenig dämmt? Also mir geht es schon so, obwohl ich die Weihnachtszeit sehr mag. Aber wenn man ab Spätsommer schon mit künstlich herbeigerufener Weihnachtsstimmung geflutet wird, dann kann es schon sein, dass so eine gewisse Antihaltung entwickelt. 

Aber jetzt ist ja schon Ende November, der Totensonntag liegt bereits hinter uns und traditionell dürfen wir ab heute anfangen, die Wohnung, das Haus und den Garten weihnachtlich zu schmücken. Vielleicht jeden Tag ein wenig mehr, damit sich die Vorfreude langsam steigern kann.

Die Qual der Wahl: Welches Farbthema darf’s denn dieses Weihnachten sein?

Und wie jedes Jahr schwanke ich auch dieses Mal  ein wenig zwischen traditionell mit viel Rot auf Tannengrün oder eher rustikal oder vielleicht doch eher weiß und silbrig, wie im Palast der Schneekönigin!? Da bin ich wirklich dankbar für jede gute weihnachtliche Deko-Inspiration, die mir über den Weg läuft.

Bevor ich jedoch loslege, muss ich erstmal meinen Vorrat an Deko-Materialien checken. Schließlich sammelt sich im Laufe der Zeit doch so einiges an und um frischen Wind reinzubringen, reicht es dann oft aus, das eine oder andere schöne Deko-Objekt dazuzukaufen.

Wenn ich dieses Jahr für eine ländlich-rustikale Weihnachtsdekoration entscheiden sollte, dann liebäugle ich schon jetzt ganz stark mit so einem nadelfreien Weihnachtsbaum aus Birkenholz mit Rinde. Das gefällt mir außerordentlich gut und so ein Bäumchen lässt sich entweder puristisch ohne Behang aufstellen oder mit jeglicher Farbe kombinieren. Da hat man Jahre etwas davon und wie gesagt, nadeln tut das Ding auch nicht.

Dazu könnten wir wieder die Butterbrottütensterne vom Vorjahr an die Fenster hängen. Okay, vielleicht nicht genau die Modelle vom Vorjahr, sondern ich meinte eher die Idee. Gebastelt sind die ja in Windeseile und man sieht denen absolut nicht an, dass sie so schnell fertig sind. Kombiniert mit gekauftem und gesammeltem Weihnachtsschmuck, vielleicht grundsätzlich vom Stil her rustikal und mit rot und weiß aufgepimpt, könnte ich mir das sehr gut vorstellen. Nicht zu edel, sondern lieber sehr gemütlich!

Habt ihr euch schon für ein Thema in Bezug auf eure diesjährige Weihnachtsdeko festgelegt? Wenn ja, verratet ihr sie mir? Ich würde mich freuen, vielleicht ist ja da noch die eine oder andere Inspiration für mich dabei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here