Eine Nacht in einem Laden zu verbringen und dort – je nach Sortiment – wahllos Klamotten, Spielzeug oder Feinkost einpacken bzw. konsumieren zu können, das war schon immer mein Traum. Ein Traum, der jetzt annähernd in Erfüllung ging.

frischer Fisch, frisches Fleisch und vieles mehr in Gourmet-Qualität
Das neue Frischeparadies in Stuttgart mit Markthallen-Atmosphäre

Okay, es war keine ganze Nacht, sondern ein schöner Abend und ich konnte jetzt auch nicht wahllos alles durchprobieren, sondern wurde mit ausgewählten Speisen und Getränken versorgt. Aber genussvoll und informativ war die Veranstaltung trotzdem, zu der das Stuttgarter FrischeParadies Journalisten und Blogger zum PreOpening eingeladen hatte.

Belieferung von Gastronomen und Hotellerie sowie Verkauf für Endkunden
Unsere Gastgeber beim PreOpening des FrischeParadies Stuttgart
Stefan Hagge, Betriebsleiter im Frischeparadies Stuttgart

Stephanie Klause, Betriebsleiterin im Frischeparadies Stuttgart

Christian Horaczek, Vertriebsleiter Frischeparadies Deutschland und Prokurist

 

Das FrischeParadies in Stuttgart war seither in der Mercedesstraße zu finden, in dem Gebäude, das alteingesessenen Stuttgartern als Fisch Moll in Erinnerung sein dürfte. Für das FrischeParadies waren die Räumlichkeiten mittlerweile zu beengt, so dass nach erfolgreicher Suche von Baugrund und fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem ersten Spatenstich nun im Stuttgarter Osten der Feinkosthändler im neuen Gebäude zu finden ist. Hell, luftig, mit viel naturbelassenem Holz ausgestattet und der Atmosphäre einer Markthalle sind auf 3.200 Quadratmetern sowohl die 1.100 Quadratmeter große Verkaufsfläche als auch Räumlichkeiten für Logistik und Verwaltung untergebracht.

Frischeparadies Stuttgart Neueröffnung
Schon von weitem sind die verschiedenen Warensortimente erkennbar

 

Am 8. Juli 2016 um 11 Uhr findet die offizielle Eröffnung statt, zu der verschiedene Verkostungen stattfinden werden und auch der eine oder andere Erzeuger vertreten sein wird, so dass sich die Kunden nicht nur von den neuen Räumlichkeiten, sondern auch von der excellenten Qualität der angebotenen Delikatessen einen Begriff machen können.

Neueröffnung Frischeparadies Stuttgart
Sortenreine Apfelsäfte mit edlen Etiketten und Gourmetanspruch

 

Neueröffnung Frischeparadies Stuttgart
Ein Auszug der erhältlichen Tomatensorten – aber es gab noch andere

 

Der Feinkosthändler bedient gehobene Gastronomie sowie Hotellerie gleichermaßen wie den Verbraucher, der eben nur in kleinen Mengen einkauft. Erstere geben ihre Bestellungen meist telefonisch auf um die Ware nur wenig später frisch angeliefert zu bekommen, die Endkunden selbst können genüsslich durch den Markt schlendern und sich vor Ort inspirieren lassen.

Neueröffnung Stuttgarter Frischeparadies
Ein Blick auf unser Menü im Bistro des FrischeParadies Stuttgart –
Tatar vom Cobia mit Mango, Pasta mit Spaghetti vom High Pressure Lobster,
Surprême vom QSFP Maishähnchen mit Salzzitrone und Zucchini,
Campo Roastbeef mit Kräutersmoothie und Crème brûlée mit frischen Früchten

 

Neu in Stuttgart ist, dass es jetzt auch ein Bistro gibt, wo man saisonale Gerichte angeboten bekommt, sich aber auch auf Wunsch einen bestimmten Fisch oder ein bestimmtes Stück Fleisch aus dem Sortiment zubereiten lassen kann. Von den Kochkünsten des Küchenchefs konnten wir uns bereits mit einem mehrgängigen Menü überzeugen lassen, welches von perfekt ausgewählten Weinen begleitet wurde.

Neueröffnung Frischeparadies Stuttgart
Schinkenteller und Käseplatten werden mit diesem Angebot zum echten Vergnügen

 

Eine sechs Meter lange Schinkentheke lädt dazu ein, sich feinsten Jamón, Prosciutto, Coppa, Salami und anderes in unterschiedlichen Reifegraden und Rezepturen hauchdünn aufschneiden zu lassen. Daneben ist gleich die Käsetheke, so dass man die Zutaten für eine schöne Apero-Platte in einem Durchgang zusammen stellen kann.

Neueröffnung Frischeparadies Stuttgart
Dorade Royale in der Auslage der Fischtheke

 

Neueröffnung Frischeparadies Stuttgart
Warenkunde direkt vor Ort – die Qualitätsmerkmale einer Goldbrasse/Dorade Royale

 

Das Herzstück vom FrischeParadies Stuttgart ist die Fisch- und Seafood-Abteilung, die in Stuttgart mit neun Metern Thekenlänge besonders großzügig ausfällt. Hier gibt es Fisch, der von der Frische her in der Landeshauptstadt seinesgleichen sucht.

Neueröffnung Frischeparadies Stuttgart
Was war das denn gleich wieder für ein Fisch? Ich hab’s vergessen, aber schön sieht er aus.
Ebenfalls schön sind die blau glasierten Fliesen an der Wand mit dem Fischdekor

 

 

 

 

 

 

 

Wer also gerne Sushi, Sashimi, Fischtatar & Co. selbst zubereitet, bekommt hier die Zutaten in allerbester Qualität und damit auch die Sicherheit, dass nichts schief geht beim Verzehr des rohen Fisches – vorausgesetzt natürlich, dass nach dem Einkauf die Kühlkette fortgesetzt und die Meerestiere alsbald verzehrt werden.

Neueröffnung Frischeparadies Stuttgart
Calamaretti, Calamari, Polipetti, Pulpo, Sepia oder Sepioline –
Weichtiere in großer Auswahl je nach Saison an der Fischtheke

 

Besonders spannend fanden wir den Blick hinter die Kulissen, als gegen 23 Uhr frischer Fisch angeliefert wurde. Der LKW mit der empfindlichen Ware dockt direkt an einem Kühlraum an und von dort wird kistenweise frischer Fisch auf Eis in Isolierbehältern verladen.

Neueröffnung Frischeparadies Stuttgart
Ein Blick hinter die Kulisse bei der nächtlichen Warenanlieferung

 

Die Bretagne ist eine bevorzugte Herkunftsregion von Fischlieferungen für das FrischeParadies, da hier die gehobenen, selbst auferlegten Qualitätsansprüche erfüllt werden können. Registrierte bretonische Fischer wählen nach vorgegebenen Kriterien nur die Fänge aus, die den strengen Vorgaben entsprechen und das Label QFSP – Qualité Supérieure Sélectionnée Pour Frischeparadies – erhalten. Dabei handelt es sich ausschließlich um von Hand verarbeitete Tagesfänge, die innerhalb von 24 bis 48 Stunden im Verkauf ankommen. Je nach Saison und Schonzeit sind Wolfsbarsch, Seezunge, Steinbutt, Rotbarbe, Saint Pierre, Seeteufel, Kaisergranat, Glattbutt, Dorade, Makrele und Sardine erhältllich.

Neueröffnung Frischeparadies Stuttgart
Es würde mich nicht verwundern, wenn diese Sardinen aus der Bretagne noch zappelten

 

Der Stuttgarter Betriebsleiter Stefan Hagge prüfte vor unseren Augen eigenhändig die frisch eingetroffene Ware, zeigte uns die Qualitätsmerkmale der verschiedenen Fische und um uns dann noch restlos zu überzeugen, durften wir direkt nach Anlieferung frischen rohen Fisch verkosten. Sardine und Cobia wurden in dünnen Scheibchen direkt zur Verkostung gereicht. Der Fisch war absolut frisch, nicht den leisesten Anklang von fischigem Beigeschmack, der erst dann auftritt, wenn die Ware schon etwas älter ist.

Auch wenn ich sonst immer die Devise vertrete, man sollte Fisch und Meerestiere nur dort verzehren, wo sie auch wachsen, so kann ich nach meinen gestrigen Erfahrungen hier wirklich bedenkenlos empfehlen, sich den kulinarischen Meergenuss auch nachhause zu holen. Meiner Schwester, die gestern auch mit von der Partie war, ging beim Anblick dieses Angebotes nachgerade das Herz auf, da sie ein absoluter Fan von Seafood aller Art ist.

Es gibt natürlich noch jede Menge mehr im Frischeparadies, wie Pasta, Weine, Champagner, Digestifs, Süßes, Obst und Gemüse, Gewürze und so weiter, aber das alles hier beschreiben zu wollen, würde den Rahmen sprengen.

Deswegen empfehle ich einfach, sich direkt auf www.frischeparadies.de oder vor Ort zu informieren.

Hier noch die Adresse samt Öffnungszeiten:

FrischeParadies Stuttgart
Ulmer Straße 159
70188 Stuttgart
Mo.–Fr. 7.00–19.00 Uhr

Sa. 8.00–17.00 Uhr
Das Bistro hat wie folgt geöffnet:
Dienstag bis Samstag und an jedem
ersten
Montag im Monat von 11.00 bis 15.00 UhrDas FrischeParadies Stuttgart aus einem anderen Blickwinkel gefällig? Hier gibt es Beiträge von Bloggerkolleg*innen:

Dila vs. Kitchen – Das neue Frischeparadies – Mediterraner Markthallenflair im Osten Stuttgarts

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here