SCANDI Do It Yourself – [Rezension]

0

Es gab Zeiten, da habe ich wirklich sehr viel selbst gemacht. Klamotten genäht, Böden verlegt, Wände gestrichen, Möbel lackiert, Bilder gemalt und so weiter und so fort. Irgendwann hat sich diese Phase gelegt und die DIY Geschichten wurden etwas weniger und vor allem immer weniger aufwändig. Denn, seien wir doch mal ehrlich, wenn man soviel selber macht, dann hat man irgendwann mal einen Keller voller Material- und Farbreste, Werkzeuge, die man nie wieder benötigt und anderen Kram.

schnelle Tischdeko DIY
Dieses Foto ist das reinste Verwirrspiel, bis man die verschiedenen Ebenen sortiert hat…

Deswegen kam mir das Angebot, ein Buch zu rezensieren, das versprach „Vom Alltagsgegenstand zum stylishen Deko-Objekt“, gerade recht. Zumindest klang es für mich so, als ob es hier um Dinge geht, die man ohnehin zuhause hat, zumindest weitestgehend, und die einfach nur umfunktioniert werden. Nennen wir es Upcycling, Entfremdung, Neugestaltung oder wie auch immer, aber stets mit dem Hintergedanken, dass man sich eben nicht erst mit tonnenweise frischem Bastelmaterial eindecken muss, um etwas neues für die Wohnung zu gestalten.

 

Hier wurden nicht nur alte Konservengläser verwertet,
sondern auch getrocknete Pflanzenteile vom Vorjahr als dekoratives Bündel – Upcycling in Reinform

 

Der Titel SCANDI Do It Yourself von Bloggerin und Autorin Astrid Algermissen stellt genau solche Ideen vor. Das meiste, was hier in den Gestaltungsvorschlägen benötigt wird, hat man irgendwie sowieso zuhause, es sei denn man möchte diese stylishen Magneten aus Kronkorken machen und trinkt aber ständig Getränke aus Flaschen mit Schraubverschlüssen. Wie wir zum Beispiel.

 

low budget deko idee für gartenparty
Verschiedene Blau- und Violetttöne harmonieren perfekt miteinander –
und natürlich mussten auch die Blümchen in der Farbfamilie bleiben.

 

Dieses Buch bietet aber definitiv für jeden ein paar Ideen, um aus Gegenständen, die man ohnehin hat, stylishe Deko oder Gebrauchsartikel zu gestalten. Ausgediente Holzschneidebretter werden zur Küchendeko im Treibholz-Look, langweilige weiße Porzellantassen werden mit Porzellanmarkern grafisch gepimpt, Weißblechdosen steigen auf einmal zu chicen Lampenschirmen auf und aus Plastiktüten, Joghurtbechern und Gips wird eine beeindruckend schöne Jagdtrophäe, für die kein Tier sein Leben lassen musste.

sommerliche Blumendeko mit einfachem DIY
Die kratzigen Disteln mit dem duftenden Lavendel harmonieren perfekt in den eingefärbten Konservengläsern.

 

Die Anleitungen für die verschiedenen DIY Gestaltungsideen sind nach Grundmaterial sortiert, also nach Glas, Papier, Holz, Metall usw., so dass man entsprechend seines Materialfundus etwas auswählen kann. Besonders attraktiv für mich ist, dass die meisten Gestaltungsvorschläge wirklich sowohl in kurzer Zeit als auch ohne viel Materialeinsatz oder großartige Bastelkenntnisse umsetzbar sind und trotzdem richtig nach Design aussehen.

 

Interior Scandinavian Style
Das Buch „SCANDI Do It Yourself“ ist absolut inspirierend! Und die Distelbällchen sehen so knuddellig aus, sind es aber nicht…

 

Wir haben uns für das Upcycling von leeren Konservengläsern entschieden. Davon haben ja viele immer einen kleinen Vorrat, falls man mal wieder Marmelade oder ähnliches fabrizieren möchte. Ich fand bei mir drei gleiche Gläser, von der Form her eher unaufregend und von daher ideal, um sie ein wenig aufzumotzen.

 

Tischdeko Grillparty schnell gemacht
Ganz ehrlich: mir gefallen unsere bunten Gläser mitsamt Blumen besser als die im Buch!

 

Unsere Anleitung für „Bunte Gläser“ fanden wir gleich am Anfang des Buches, ich musste lediglich Glasmalfarbe kaufen, alles andere, wie Perlen oder Bänder und Schnüre, hatten wir sowieso zuhause. Mit den Farbtönen Beere und Kobaltblau färbten wir drei Gläser ein, zwei davon jeweils uni im Farbton, das dritte gemischt aus beiden Farben, so dass sich hier eine schöne Farbabstufung von blau über violett zu pink ergab. Nach ungefähr drei Tagen war die Farbe dann wirklich durchgetrocknet und zu dem Zeitpunkt kam dann Frollein Tochter fürs Finish ins Spiel. Sie durfte die Gläser optisch aufwerten mit Perlen und Bändern, ganz wie sie Lust und Laune hatte.

 

low budget lifestyle home deco
Ich bin ganz hingerissen von unseren bunten Gläsern. Selbstgemacht!
Viel wertvoller für uns als Vasen aus Überfangglas aus Murano.

 

Ich habe dann heute nur noch die passenden Blümchen auf dem Wochenmarkt geholt, nämlich Disteln und Lavendel, um unsere neuen Sommervasen gekonnt in Szene zu setzen. Gefällt mir richtig gut und ist wirklich ohne großen Aufwand gemacht. Für mich sieht das ganze zwar jetzt eher französisch aus als skandinavisch, aber das kann man ja über die Farbauswahl beeinflussen. Perfekt um auf die Schnelle günstig Deko für die Gartenparty, für die Freilufthochzeit oder einfach für eine stimmungsvolle Essenseinladung zuhause zu basteln.

 

 

Ich werde ganz sicher noch die eine oder andere Idee aus dem Buch SCANDI Do It Yourself von Astrid Algermissen umsetzen. Die Sichtkästen im Used-Look gefallen mir sehr gut, die Gürteluhr finde ich toll, die Kissen mit Lavendeldruck haben mich begeistert und auch die Paperbags sind sowohl dekorativ als auch praktisch. Demnächst sind ja schon wieder Sommerferien und da gibt es bestimmt genügend Zeit, um das eine oder andere Projekt gemeinsam mit Frollein Tochter zu realisieren.

 

 

Für alle, die gerne unkomplizierte Deko durch Upcycling für das traute Heim basteln möchten, ist dieses Buch genau richtig. Lässige Ideen mit wenig Aufwand zu produzieren, ein wenig Improvisation und fertig sind die charmanten Design-Objekte, die sich individuell an den eigenen Einrichtungsstil anpassen lassen.

Hier nochmal die „technischen Daten“ zum Buch:

Scandi Do it yourself:
Vom Alltagsgegenstand zum stylishen Deko-Objekt

Autor Astrid Algermissen
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt (28. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3421040222
ISBN-13: 978-3421040220
€ 19,99


Kennst du das Buch bereits? Wenn ja, was hast du davon schon umgesetzt? Wenn nein, wie findest du die Ideen? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar!

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here