Mein Sommerwein – Vinho Verde Rosé

0

Auch wenn es mitunter die letzten Wochen kaum vorstellbar war: der Sommer soll tatsächlich noch mit richtig warmen Temperaturen aufwarten! Und dafür sollten wir gewappnet sein. Ihr wisst schon, zwei Tage Sommer und dann wieder wochenlang Temperaturen wie kurz vor Weihnachten…

Deswegen habe ich heute einen Tipp für euch, wie ihr den Sommer spontan mit Freunden in kleiner oder großer Runde feiern könnt. Was ihr dazu braucht, sind ein paar unkomplizierte Rezepte für leichte Speisen und einen kleinen Vorrat sommerlicher Getränke, von alkoholfrei bis zu leichten sommerlichen Weinen. Da empfehle ich gerne den Vinho Verde-Wein aus Portugal, der für den sommerlichen Weingenuss wie geschaffen ist. Einigen dürfte der Wein aus der Weinregion in Portugal, dem Vinho Verde, als Weißwein bekannt sein, aber es gibt ihn auch als Rosé, der für mich perfekt zu einem entspannten Sommerabend mit der Familie oder mit Freunden passt.

 

Sommer und ein leichter Vinho Verde-Wein
Ein sommerlicher Abend auf dem Balkon mit verschiedenen Kleinigkeiten
und einem leichten Rosé aus dem Vinho Verde. In dieser Weinregion gedeihen
einige verschiedene Rebsorten Portugals, die unter dem Begriff Vinho Verde-Wein geführt werden.

Angebaut wird dieser Wein in der bekannten Weinregion Portugals, dem Vinho Verde im Nordwesten des Landes. Durch den intensiven Weinbau in dieser Region zwischen den Flüssen Douro und Minho bekam dieses Gebiet seinen Namen, da die grünen Rebstöcke die Vegetation im Gegensatz zu südlicheren Gefilden ziemlich begrünt aussehen lassen. Der Wein selbst ist vom Charakter her frisch, leicht und sollte möglichst jung getrunken werden. Also kein Wein, den man sich für die nächsten hundert Jahre in den Keller legt, sondern einer für das Leben im Hier und Jetzt.

Seit einigen Jahren habe ich ein Faible für Rosé-Weine im Sommer und hier traf auch der Vinho Verde-Wein Rosé, den ich zum Verkosten erhielt, genau meinen Geschmack. Leicht, mit einem Bukett von roten Früchten, lebendiger Säure und einem frischen Abgang ist dieser portugiesische Wein ein idealer Begleiter für sommerliche leichte Küche, wie zum Beispiel Pasta, Salate, Gemüse oder Geflügel.

 

Einfache, sommerliche Rezepte, zum Teil vegetarisch oder vegan
Allein schon die Farbe von dem portugiesischen Wein aus dem Vinho Verde ist sommerlich leicht.
Die verschiedenen kleinen Speisen dazu belasten den Magen nicht und sind schnell zubereitet.

 

Glücklicherweise bescherte uns das Wetter erst neulich ein kurzes sommerliches Intermezzo, das ich natürlich gleich auf dem Balkon mit einer lieben Freundin feiern musste. Für diesen Anlass und natürlich passend zum Vinho Verde-Wein Rosé dachte ich mir ein paar kleine Leckereien als Grundlage für den unbeschwerten Weingenuss aus, die man unkompliziert vorbereiten kann und die es auch verzeihen, wenn der Besuch eine halbe Stunde später erscheint (Wink mit dem Zaunpfahl). Ich liebe es, an Sommerabenden gemütlich auf dem Balkon oder in anderer Leute Garten zu sitzen und in guter Gesellschaft verschiedene Kleinigkeiten vor mich hinzufuttern. Tapas, Vorspeisenplatten und ähnliches Zeug.

 

Dieser Wein passt auch gut zu Salat, Pasta, Fisch und Geflügel
In die Farbe des Rosé-Wein aus dem Vinho Verde habe ich mich nachgerade verliebt.
Die ist schon ziemlich pink und lässt Rückschlüsse auf den fruchtig-leichten Geschmack zu.
Verschiedene Rebsorten Portugals wachsen in der Region Vinho Verde, in der hauptsächlich
Weiß- und Roséwein ausgebaut wird.

 

Deswegen hatte ich auch für diesen einen samstäglichen Sommerabend ein paar Kleinigkeiten vorbereitet, deren Rezepte ich euch gerne weitergebe. Zum Beispiel ein Pesto von Gartenkräutern mit rustikalem Baguette serviert. Oder eine schnelle Pizza auf Blätterteig mit Ziegenkäse, Spargel und Kirschtomaten. Oder meine sommerliche Interpretation der portugiesischen Nationalspeise „Caldo Verde“, einer grünen Suppe auf Grünkohlbasis, die so eher im Winter verspeist wird, die ich aber sommerlich umkonstruiert habe. Alle drei Gerichte lassen sich schnell zubereiten, gerne auch schon einen Tag vorher vorbereiten, und werden dann total entspannt zum Vinho Verde-Wein serviert.

 

Hier die Rezepte für 2 Personen und einen langen Abend:

 

Gartenkräuterpesto (vegetarisch)

50 g Pinienkerne
50 g Petersilie gehackt (TK)
50 g gemischte Gartenkräuter gehackt (TK)
2 Knoblauchzehen
50 g Parmesan gerieben
8 Esslöffel Olivenöl
Salz und Pfeffer


Pinienkerne leicht in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten. Dann alle Zutaten in ein geeignetes Gefäß geben, pürieren und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Dazu rustikales Baguette oder ähnliches Brot reichen, gerne auch getoasted oder in Olivenöl geröstet.

Rezepte für sommerliche kleine Speisen
Von oben nach unten sehen wir hier das Gartenkräuter-Pesto, die Blätterteigpizza mit grünem Spargel und Ziegenkäse und meine sommerliche Interpretation der Caldo Verde

Blätterteigpizza (vegetarisch)

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
ca. 200 g Ziegenkäse von der Rolle
Kirschtomaten
grüner Spargel
3 Esslöffel Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Ofen auf 200° C vorheizen. Den Blätterteig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. Die Knoblauchzehen in 1 EL Olivenöl ausdrücken und diese Mischung auf den Blätterteig streichen. Anschließend mit Hälften von Kirschtomaten, dem grünen Spargel und mit Scheiben vom Ziegenkäse belegen. Das Backblech auf die zweitunterste Schiene im Ofen platzieren und ca. 20 Minuten backen. Anschließend salzen und pfeffern und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.

Sommerliche Caldo verde (vegan)

1-2 Schalotten
800 ml Gemüsebrühe
250 g Kartoffeln
250 g frischer Blattspinat
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Saft einer halben Zitrone

Für die Spieße

Kirschtomaten
Scheiben von einer scharfen Chorizo

Schalotten gewürfelt in etwas Olivenöl glasig dünsten. Dann geschälte und gewürfelte Kartoffeln dazu geben, weiter dünsten. Bevor die Kartoffeln Farbe bekommen, die Gemüsebrühe zugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Spinat putzen und waschen, anschließend in Streifen schneiden. Zur Suppe hinzugeben, kurz aufkochen lassen und anschließend mit dem Pürierstab alles zerkleinern. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und dem Saft einer halben Zitrone.

Die Caldo verde abkühlen lassen und in der Zwischenzeit die Spieße abwechselnd mit Scheiben von der Chorizo und den Kirschtomaten bestücken. Suppe in kleine Schüsseln füllen, das obligatorische Olivenöl-Auge mit einem dosierten Schluck Öl auf die Suppe zaubern, den Spieß oben drüber quer legen und fertig ist die sommerlich leichte Caldo verde.

Jetzt braucht man nur noch den Vinho Verde-Wein aus dem Kühlschrank zu holen, Weißwein wird idealerweise bei 8° bis 12° C serviert, der Rosé bei 10° bis 12° C und schon steht dem entspannten Genuss nichts mehr entgegen.

Nur eines noch: Damit der Weingenuss ohne Reue bleibt, sollte man auch bei einem leichten Sommerwein nicht übertreiben. Zwei Gläser für die Damen sind genug, die Herren dürfen gerne drei trinken. Wer Auto fährt oder Medikamente nimmt, sollte sich sehr zurückhalten oder am besten ganz darauf verzichten.

Kennt ihr den portugiesischen Wein aus dem Vinho Verde? Wennn ja, zu welchen Gelegenheiten wird er bei euch serviert? Oder würdet ihr ihn gerne mal probieren? In weiß oder rosé?

Übrigens gibt es auf der Seite www.vinhoverde.pt/de noch mehr Informationen zum Wein, zur Region, zu den Rebsorten und natürlich auch ein paar tolle Rezepte.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Vinho Verde.

 www.vinhoverde.pt/de

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here