Werbung

Auch wenn das Wetter nach wie vor frühlingshaft ist, so kann ein Blick in den Kalender schnell darüber aufklären, dass wir uns zeitlich schon dicht am Jahresende bewegen. Ergänzend dazu der Blick in die Läden und die Kaufhäuser und man weiß sofort, dass das Christkind nicht mehr weit sein kann, auch wenn man derzeit noch Eis essend und mit Strickjäckchen durch die Straßen flanieren kann.

Obwohl mein Kind mittlerweile schon im zweistelligen Bereich altert,
so sitzt es dennoch gerne sonntagmorgens auf dem Boden und spielt mit klitzekleinen Bausteinchen…

So langsam trudeln sicher bei den Familien mit Kindern aller Alterklassen die Fragen der Omas, Opas, Onkels und Tanten ein, was den Knirpsen denn dieses Jahr zu Weihnachten eine Freude bereiten soll. Die Auswahl ist ja riesig und die Qual der Wahl wird hier ganz elegant auf die Eltern abgeschoben.

 

Groß genug um sicher damit zu spielen.
Copyright Foto: Mega Bloks

 

Als meine Tochter noch kleiner war, habe ich immer versucht, eine gute Mischung an Geschenken zusammenzustellen, die zum Teil nützlich waren wie Kleidung oder Schuhe, die die kognitiven Fähigkeiten verbessern sollten wie Bücher, Filme und Hörspiele, die die Motorik verfeinern sollten wie zum Beispiel Bausteine und dann noch die Dinge, die das Kind haben wollte, egal ob die Eltern oder Großeltern den Sinn dahinter verstanden oder nicht. Natürlich nicht alles, aber immer ein Teil von den Dingen, die das Kind unbedingt haben musste. Mit dieser Mischung waren dann alle zufrieden, bis auf das eine Jahr, als ich das mit den nützlichen Geschenken etwas übertrieben hatte und mein Kind lauter Riesenbonbons auspackte und danach etwas enttäuscht war, weil lauter Handtücher, Bettwäsche und so Zeug zum Vorschein kam. Da war sie erst vier oder fünf und ich dachte, sie freut sich über solche Sachen, wenn die ziemlich pink sind und aussehen wie für kleine Prinzessinnen. Dafür erinnert sie sich an dieses Weihnachten bis heute detailliert, der Schock muss wohl tief sitzen.

Gut organisiert und alles fein säuberlich aufgeräumt im dazu passenden Wagen.
Copyright Foto: Mega Bloks

 

Mit Lernspielzeug / Kreativitätsspielzeug hätte ich ihr damals sicherlich eine größere Freude gemacht. Gut gemeint ist eben nicht immer gut gemacht. Deswegen mein Rat an alle Mütter von kleinen Kindern: schenkt ihnen nicht wie ich schon einen Teil der Aussteuer, sondern etwas, an dem sie wirklich Spaß haben. Hier gilt generell die Regel, je kleiner das zu beschenkende Kind, desto größer sollten die Spielsachen bzw. deren Einzelteile sein. Einem großen Kind kann man Kreativitätsspielzeug schenken, das aus erbsengroßen Einzelteilen besteht. Einem Kleinkind hingegen schenkt man natürlich nur Dinge, die zu groß sind, um sie in den Mund zu nehmen und Gefahr zu laufen, dass das Kind sich daran verschluckt.

Ich persönlich würde die klassischen Bausteinfarben bevorzugen…
Copyright Foto: Mega Bloks

 

Als Geschenk eignet sich zum Beispiel das Bausteinsystem von Mega Bloks, das speziell für Kinder im Alter von 1 – 5 Jahren entwickelt wurde und mit dessen Elementen schon die Kleinsten motorische Fähigkeiten erlernen können, die sie später gut gebrauchen können. Mit diesen extragroßen Bausteinen können die Kids ihrer Fantasie freien Lauf lassen und immer wieder neue Kreationen konstruieren. Das Schöne an so einer Kiste voller Bausteine ist ja, dass man aus diesen immer wieder etwas Neues bauen kann und dadurch nicht in einem von anderen vorgedachten Plan steckt und beispielsweise ein Haus oder ein Fahrzeug nachbaut. Mit einem Sortiment aus 50 bis 100 Steinen kann man schon jede Menge machen und viele Stunden Spielspaß sind damit garantiert.

…aber es gibt auch eine farbliche Aufmachung speziell für Mädchen.
Copyright Foto: Mega Bloks

 

Übrigens gehört Mega Bloks inzwischen zu Mattel und die wiederum sind ja bekannt für vielfältiges Kinderspielzeug auch außerhalb von Barbie, Ken & Co. – mehr Infos gibt es auf https://parents.megabloks.com/de-de.

Kennt ihr die Bausteine von Mega Bloks bereits? Wie findet ihr sie, vor allem für kleine Kinder? Ich freue mich auf eure Kommentare.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here