Mit Siebenmeilenstiefeln im Saarland

3
Orscholz Saarland Deutschland

 

Wenn man ein ganzes Wochenende lang fast ständig das gleiche Paar Schuhe trägt und danach weder Schweißfüße noch Blasen, Hühneraugen oder sonstige Druckstellen hat, dann werden es wohl die Richtigen sein. Wir waren ein Wochenende im Saarland auf Bloggerreise und haben uns dort so einiges angeschaut, was sich zu besuchen lohnt: Sehenswürdigkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten und Genießerlokale. Mehr Details dazu aber in einem späteren Blogpost.

 

Der Kenner der Wanderszene hat sicherlich gleich bemerkt, dass ich hier mit einem Bild der Saarschleife eröffnet habe, chronologisch zwar von hinten aufgerollt, aber genau hier lässt es sich bestens wandern und zwar am besten mit dem richtigen Schuh. Ich hatte hier von KEEN das Allroundtalent an den Füßen, den SALTZMAN MID WP, ein knöchelhoher Leichtwanderschuh, der ein idealer Begleiter auf Reisen ist.

 

Wenn man sowieso weiß, dass ein Wochenende lang Outdoor angesagt ist, dann kann man direkt mit diesen Schuhen losziehen und braucht nicht extra viel Platz im Gepäck, um noch ein paar Wanderstiefel mit einzupacken. Aber selbst wenn, dann schlägt er mit nur ca. 434 Gramm pro Schuh zu Buche, was natürlich deutlich weniger ist als bei vielen anderen Wanderschuhen.

Saltzmann mid WP
Am Strand im Strandbad am Bostalsee/Saarland

 

Dank griffiger Profilsohle war ich auf den unterschiedlichsten Böden sowohl outdoor als auch indoor sicher unterwegs. Okay, wenn ein Fliesenboden nass ist, dann würde einem sicherlich im Ernstfall auch keine Profilsohle mehr etwas nützen. Aber bei meinem Testlauf war alles im grünen Bereich und ich hatte mit diesem Schuh nie das Gefühl, auf unsicheren Sohlen unterwegs zu sein.

Keen Saltzmann mid WP
Ready to go – warten in der Lounge des Victor’s Residenz-Hotels Schloss Berg

 

Mit diesem Leichtwanderschuh lässt es sich auch ganz vorzüglich durch die Lounge von 5-Sterne Superior Hotels schweben wie hier im Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg getestet. Aber auch auf anderen Böden, wie zum Beispiel die alten gusseisernen Gitter in der Völklinger Hütte, die wir besichtigt haben, kam ich mit diesem Leichtwanderschuh bestens zurecht. Ob er allerdings die Gluthitze überlebt hätte, die hier mit entsprechender Beleuchtung simuliert wird, wage ich anzuzweifeln. Da braucht es dann sicherlich andere Materialien als hier verarbeitet wurden.

 

Leichtwanderschuhe ideal zum Reisen
Zum Glück ist die Glut nicht echt – UNESCO Weltkulturerbe Vöklinger Hütte

 

Der KEEN SALTZMAN MID WP besteht aus wasserbeständigem Mesh, hat eine langlebige, hochdämpfende PU Zwischensohle und einen unterstützenden Schaft aus Polyamid. Die Laufsohle aus Vollgummi und die wasserdichte, atmungsaktive „KEEN.DRY ®“-Membran sorgen für komfortables Wandern, genauso wie die auf Frauen oder Männer abgestimmte Passform.

 

Vom Design her finde ich den Schuh sehr gut gelungen. Die farbig abgesetzten Akzente heben sich schön hervor und machen den Schuh, der nicht nur funktionell sondern auch modisch ist. Den KEEN SALTZMAN MID WP gibt es in zwei Farbstellungen, entweder wie hier abgebildet in Raven/Lagoon oder eher in wärmerer Farbkombi namens Magnet/Rose.

 

Idealer Begleiter ist ein Leichtwanderschuh für festen Tritt
Der Aufstieg zur Aussichtsplattform auf der Völklinger Hütte ist nichts für Leute mit Höhenangst.
Durch die Stahlgitterböden hat man einen schönen Blick nach ganz unten.
Schlimmer wären nur Glasböden.

 

Selbst über die Stahlgitter in schwindelerregender Höhe in der Völklinger Hütte bin ich bestens drüber gekommen und dank meines Mutes, so hoch zu klettern – okay, es ging über Stufen, aber über viele Stufen nach oben – und dank meines Blauhelmes habe ich mich gleich zum Steelworker ernannt. Keine Angst, so ergraut bin ich noch nicht, das waren nur die Hygienehäubchen, die man unter den Leihhelmen tragen durfte, damit die diversen Kopfläuse sortenrein bleiben. Und soviele Falten wie uf dem Bild habe ich auch noch nicht. Schuld an der Granny-Optik war außerdem ein unbedacht eingesetzter Filter bei irgendeiner Bildbearbeitungs-App…

 

À propos Hygienehäubchen: Als wir unter anderem den Spa-Bereich eines der Victor’s Residenz-Hotels besichtigen durften, da gab es auch Überzieher für die Schuhe. Klar, man soll ja keinen Straßendreck hineinbringen aus verständlichen Gründen. Ich fand das nur so hübsch mit den blauen Häubchen, dass ich natürlich gleich ein Erinnerungsfoto schießen musste.

 

Keen Saltzman mid WP
Besichtigung des Wellnessbereiches in einem Victor’s Residenz-Hotel in Saarbrücken

 

Dieses Paar Leichtwanderschuhe von KEEN habe ich schon Ende August erhalten, doch jetzt erst die Möglichkeit gehabt, sie mal im Dauerbetrieb auszuprobieren. Kurz nach Erhalt wollte ich sie zwar bereits zuhause in der City einlaufen, habe mir aber dabei dank warmer Temperaturen und zu kurzen Söckchen richtig schöne Schürfstellen oberhalb des Knöchels zugezogen.

Katze und Karton
Curiosity killed the cat – nicht so bei uns. Miss Neko interessiert sich immer sehr für Schuhkartons…

 

Genau deswegen habe ich dann erstmal pausiert und beim nächsten tragen der Schuhe zum einen höhere Socken angezogen und zum anderen die Schuhe nicht mehr bis hoch gebunden, sondern lediglich wie einen LOW CUT geschnürt. Das war dann die Lösung sämtlicher Druck- und Reibungsprobleme und der Schuh war für mich auf einmal gemütlich wie ein Hausschuh.

Leichtwanderschuh von Keen
…und deren Inhalt. Aber auch die leeren Schuhkartons liebt sie – vor allem als Kuschelhöhle.

 

Von der Größe her sollte man den Schuh eher eine halbe bis ganze Nummer größer wählen, da er wohl etwas klein ausfallen soll. Ich trage normalerweise Schuhgröße 39 und habe hier einen 40er gewählt. Passt und trotzdem hat man noch genügend Platz um mit den Zehen zu wackeln.

Saltzman mid WP
Ich finde sie sehr chic, die Leichtwanderschuhe von KEEN

 

Und auch wenn ich mal dickere Socken trage oder in der kälteren Jahreszeit noch eine Fleecesohle einlege, dann habe ich immer noch nicht das Gefühl, ein Fußkorsett zu tragen, sondern es gibt noch immer genügend Bewegungsfreiheit um keine eingeschlafenen Füße zu bekommen.

Allroundschuh für Wandern und Reisen
Gute Verarbeitung, gewichtssparend mit Mesh, modische Details und Akzente

 

Der KEEN SALTZMAN MID WP ist meiner Meinung nach ein idealer Begleiter für moderate Wanderungen auf unterschiedlichen Böden und gut geeignet für Übergangsjahreszeiten wie Frühjahr oder Herbst. Ebenfalls geeignet ist er als Reisebegleiter, sofern man eben nicht gerade eine Tour durchs Mittel- oder Hochgebirge plant. Hier würde es sicherlich dann passendere Modelle geben. Erfreulich fand ich auch, dass ich die Schuhe den ganzen Tag über ermüdungsfrei tragen konnte, ohne eben bends das Gefühl zu haben, dass man die Schuhe jetzt sofort und absolut in die nächste Ecke pfeffern müsste. Im Gegenteil, wie bereits erwähnt, diese Leichtwanderschuhe waren für mich bequem wie ein Paar Hausschuhe, nachdem ich sie dann passend geschnürt und die richtigen Socken dazu angezogen habe.

Mit welcher Art von Schuhen geht ihr auf Tour? Tragt ihr Wanderschuhe oder habt ihr die Sneakers für alle Fälle oder was ist euer geländegängiges Modell? Ich bin gespannt auf eure Kommentare.

Dieses Produkt wurde mir kostenfrei als PR-Sample und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

3 Kommentare

  1. Hallo Salvia,
    in der Tat: Gute Wanderschuhe sind Gold wert. Mir sind bei unserer Reise deine Schuhe sofort aufgefallen, weil sie doch sehr "mächtig" sind. Die Hauptsache ist sie sind bequem 🙂 In meinem Täschen waren auch zwei paar sportlichere Varianten damit ich die Umgebung auch laufend erkunden kann. So macht jeder (Wander-) Urlaub Spaß und die Füße tragen einen fast (!) von alleine.

    Auf deinen Bericht mit den Sehenswürdigkeiten freue ich mich schon!

    LG, Alex.

  2. Hi Alex,
    findest du die Schuhe wirklich mächtig? Ich finde sie vergleichsweise zierlich und vor allem leicht. Aber so "mächtige" Schuhe machen optisch einen schlanken Knöchel 😉 – das ist doch auch was wert!
    Bin auch schon neugierig auf deine Berichte und werde dann gleich mal schauen 🙂
    Übrigens habe ich ein ganz reizendes Foto von dir auf der Völklinger Hütte, wenn auch nur so seitlich von hinten…
    LG SvL

  3. Also wenn man nach zwei Tagen wandern im Saarland wirklich keine Blasen oder Schwißfüße hat muss es sich um einen perfekten Begleiter ahndeln!!

    Ich selber mag Höhe total gerne und freue mich immer etwas zu erkkimmen 🙂

    Tolle Bilder deiner Bloggerreise!! Hoffentlich hast du das Spa auch getestet 🙂

    Lieber Gruß,
    Martin
    look-scout.de

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here