Vor ungefähr einer Woche las ich schon davon, dass dieser Tage ein kleines Himmelsspektakel zu beobachten sei, was nicht allzu häufig zu sehen ist. Jupiter nähert sich Venus am westlichen Abendhimmel und bevor man sieht, was da läuft, verschwinden die beiden auch schon hinter den Dächern…

Jupiter und Venus über den Dächern der Schwabenmetropole…

Ich möchte nicht wissen, was die da treiben! Aber egal, eigentlich wollte ich es mir ansehen, vergaß es aber flugs, nachdem ich’s gelesen hatte und vorhin bekam ich Zuckerberg-sei-Dank via Facebook einen Reminder. Ich nix wie raus auf den Küchenbalkon, natürlich nicht ohne meine Knipse, und draufgehalten was das Zeug hält.

Klar, ungefähr mindestens 90 % aller Fotos wurden unscharf. Ist ja auch kein Wunder, die interplanetarische Knutscherei macht einen ja ganz nervös. Aber ein ganzes Foto wurde immerhin etwas, wenn auch ziemlich kuhnacht von der Lichtstimmung her, aber dank Verhunzungsmöglichkeiten mit Bildbearbeitungsprogrammen konnte ich den Abendhimmel in einem leichten Hell-Dunkel-Kontrast von dem Schattenriss der Dächer abheben.

Und man sieht ganz genau, wie sich der kleine Jupiter an die große Venus ranmacht. Schlingel aber auch! Übrigens gibt es heute noch ein anderes Spektakel: der fast volle Mond trifft sich mit Jupiter und Venus, keine Ahnung um wieviel Uhr, aber wer sowieso nicht schlafen geht, weil draußen eine laue Sommernacht ist – oder sollte man sagen DIE laue Sommernacht 2015 – kann ja auch genausogut die ménage à trois beobachten. Das soll aber wohl noch ein paar Abende oder Nächte lang wiederholt werden – fast wie im öffentlichrechtlichen TV…

Kurz und knackig: wer von euch hat’s gesehen? Und vor allem WAS habt ihr gesehen? Schaut ihr euch solche Himmelsschauspiele an wie neulich zum Beispiel auch die partielle Sonnenfinsternis? Oder geht euch das hinten links vorbei? Wie immer lauter neugierige Fragen, die einer Antwort bedürfen. Am liebsten via Kommentar…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here