Gut geschlafen? DreamZebra und der Schlummer…

1

Neulich habe ich euch ja erzählt, dass ich eine neue Matratze bekommen habe und hatte dann ja auch ein Unboxing Video dazu gedreht, bei dem man ziemlich unzensiert sehen kann, wie Frollein Tochter und ich uns anstellen, die Matratze auszupacken und aufs Bett zu platzieren.

DreamZebra ist eine dänische Matratzenmarke, die qualitativ hochwertige Produkte zu einem fairen Preis auf den Markt bringt. Die Matratzen können direkt geordert werden, so dass die Margen für Zwischenhändler und Einzelhändler wegfallen und der Preis somit deutlich günstiger ausfällt als bei vergleichbaren Modellen.

Hochwertige Matratze in handlicher Verpackung
Handlich verpackt kommt die große Matratze von DreamZebra hier an


Die Matratze selbst ist äußerlich vom Design her schlicht und edel gehalten, sieht meiner Meinung nach nicht so sehr wie eine traditionelle Matratze mit irgendwelchen Steppmustern aus, sondern eher wie ein Polster. Theoretisch könnte sich also diese Matratze auch ohne Spannbettuch sehen lassen, mit dem farblich abgesetzten Seitenrand sieht sie sehr edel und stylish aus.

Das Innenleben der DreamZebra Matratze besteht aus einer Kombination von Memoryschaumstoff und Latex. Ersterer sorgt für den Komfort beim Liegen und letzterer für die Belüftung. Laut Hersteller haben wir hier eine „perfekte Balance zwischen Einsinken und Festigkeit für grandiose Nächte und ausgeruhte Tage“.

Nachdem wir also die Matratze mit dem beigelegten Werkzeug aus dem WelcomePack ausgepackt hatten und nachdem die Matratze auf dem Bett lag, hatten wir uns ja gleich erstmal testweise kurz abgelegt, um zu probieren, wie man überhaupt auf dieser Unterlage liegen kann. Ich hatte ja so meine Befürchtungen und kenne mich auch selbst von früheren Matratzenkäufen, als ich im Laden immer erstmal gefühlt hundert Matratzen ausprobieren musste, um die eine zu finden, die mir dann zusagte.

Alles dabei: Matratze, Gebrauchsanleitung, Werkzeug
DreamZebra Matratze in der Schrumpffolie und passendes Werkzeug im Welcome Pack

Hier war es ja sozusagen ein „Blindkauf“, das heißt ich wusste vorher nicht, auf was ich mich hier einlasse. Aber der Hersteller versprach sehr überzeugt von seinem Produkt, dass man zum einen 40 Nächte kostenlos probeschlafen und bei Nichtgefallen die Matratze wieder zurüćksenden kann. Zum anderen wird behauptet, dass die Matratze von Menschen zwischen 20 kg und 200 kg zu 99 % bevorzugt wird, mit anderen Worten: Wir müssen hier nicht je nach Gewichtsklasse unterschiedliche Härtegrade nehmen, sondern haben hier eine Matratze für fast alle. Einfacher geht es kaum!

Der Clou an der DreamZebra Matratze ist außerdem, dass sie im handlichen Karton kommt, der die mit Schrumpffolie auf transportable Ausmaße gebrachte Matratze so zu einem relativ mobilen Packstück macht, das man gut ins heimische Schlafzimmer bugsieren kann ohne dabei sämtlich Bilder von der Wand und Hängelampen von der Decke zu reißen oder Platzprobleme zu bekommen, wenn’s ungünstig im engen Flur um die Ecken geht. Die meisten von uns dürften solche Dramen mit Matratzen kennen, abgesehen davon, dass das Drama oft schon im Matratzenmitnahmemarkt nach Kauf beginnt, wenn man versucht, so ein Monster in den Kleinwagen zu stopfen. Daran sind sicherlich schon Beziehungen gescheitert, die eigentlich auf der jüngst erstandenen Matratze gefestigt werden sollten…

Man schläft wie auf Wolken!
Man schläft traumhaft auf der Matratze von DreamZebra 

Soweit, so gut. Doch jetzt zum Wichtigsten: Wie schläft man eigentlich auf dem Ding? Vielleicht hier kurz ein paar Worte zu meinen Vorlieben was die Schlafunterlage betrifft. Grundsätzlich bevorzuge ich härtere Matratzen, wobei ich hier mittlerweile gemäßigt bin. Früher schlief ich auf einem Futon, die Matratze vor der DreamZebra war eine Latexmatratze mit Härtegrad 2. Deswegen hatte ich ein wenig Bammel davor, dass die neue Matratze vielleicht doch nicht so der Knüller sein könnte, weil ich überall las, man sinke so schön ein und schliefe wie auf Wolken.

Tatsächlich ist es so: Man legt sich hin, die müden Knochen liegen wie auf Wolken und am nächsten Tag wacht man wirklich erholt und ausgeschlafen wieder auf. Es ist sogar noch schlimmer: Auf einmal sucht man jede Gelegenheit, um sich mal kurz hinzulegen. Telefonieren zum Beispiel kann man ja auch prima im liegen. Zeitschriften lesen auch. Oder mit dem Tablet kurz im Netz rumsurfen. Oder einfach zwischendurch mal, um sich mal kurz zu entspannen. Ich hätte es nie geglaubt, aber auf der DreamZebra Matratze liegt sich’s einfach himmlisch und entsprechend schläft man auch! Katze und Kind sind derzeit häufiger zu Gast in meinem Bett, vermutlich deswegen weil man gleich in so einen Tiefenentspannungsmodus fällt.

Das einzige, was mir nicht so an der Matratze gefiel, war der sehr präsente „Neugeruch“, der sich erst nach einer guten Woche Dauerlüften im Schlafzimmer so langsam verflüchtigte. Es riecht nicht so, dass man die Matratze postwendend zurücksenden möchte, aber dieser „Neugeruch“ ist doch ziemlich bemerkbar und wenn ich vom Platz her gekonnt hätte, dann wäre die Matratze erstmal eine Woche in einem separaten Raum zum Auslüften gestanden.

Aber jetzt ist alles gut, ich schlafe traumhaft und selbst meine Mutter denkt gerade intensiv darüber nach, ob sie nicht vielleicht doch auch eine neue Matratze gebrauchen könnte. Momentan habe ich für meine LeserInnen nämlich den Gutscheincode SABINEDREAM, der noch bis zum 20. Juli 2015 gültig ist und bei Kauf einer Matratze den Preis um 50 Euro senkt. Je nach Größe kostet eine Matratze regulär zwischen 400 und 800 Euro, außerdem gibt der Hersteller 10 Jahre Garantie. Und nicht zu vergessen, man kann 40 Nächte gratis testen!

Was haltet ihr von dieser Art, Matratzen einzukaufen? Könnt ihr euch vorstellen, eine Matratze online zu bestellen, ohne vorher probeliegen zu können, jedoch mit der Option, diese 40 Tage lang gratis zu testen? Ich freue mich auf eure Antworten als Kommentar!

Die Matratze wurde mir gratis und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.
Dieser Blogpost gibt meine persönliche Meinung wieder.

1 Kommentar

  1. Unsere derzeitige Matratze haben wir auch gekauft, ohne sie Probe zu liegen. Ich mag sie. Obwohl nach 7 Jahren müsste wohl mal wieder eine neue her. Richtig wohl fühle ich mich nicht mehr. Ich schaue mir mal deine Empfehlung genauer an.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here