1. Street Food Market Stuttgart – Nordbahnhof bei den Wagenhallen

1

Dieses verlängerte Wochenende jagte wieder eine Veranstaltung die nächste, so dass ich vor lauter mittanzen auf verschiedenen Hochzeiten gar nicht mehr dazu komme, irgend etwas zu bloggen. Aber über den 1. Street Food Market Stuttgart möchte ich doch ein paar Worte verlieren.

Die Landfrau - Street Food Market - Liebstöckelschuh
Die Landfrau auf dem 1. Street Food Market Stuttgart


Aufmerksam wurde ich auf diese Veranstaltung via Facebook und da hier zum Beispiel die liebe Landfrau mit ehrlichem Erdbeergsälzbrot und Walnusspestostullen aufwarten wollte, dachte ich mir, da schauste mal vorbei und guckst dir das näher an.

auf dem Weg zum 1. Street Food Market Stuttgart
Um zum 1. Street Food Market Stuttgart zu gelangen,
mussten wir erstmal durch das Gelände von den Wagenhallen.
Schande über mich, dass ich es erst geschafft habe,
nachdem diese Institution schon mehrfach kurz vor der Schließung stand.

Gesagt, getan. Um elf Uhr wollte ich dort sein, pünktlich zur Eröffnung. Geschafft haben wir es um halb zwölf, für die Nichtschwaben um 11:30 Uhr. Das war aber dann auch schon allerhöchste Eisenbahn, denn man dachte schon, dass die Menschen busweise angekarrt würden. Es fing schon ein wenig an zu strömen und wir hatten Glück, dass wir doch recht am Anfang dort waren.

1. Street Food Market Stuttgart am Nordbahnhof
Impressionen vom 1. Street Food Market Stuttgart

So konnten wir uns per Rundgang einen schönen Überblick verschaffen, sahen, an welchen Ständen Zulauf war und an welchen eher nicht. Letzteres erklärte sich für uns recht schnell: da roch es dann auch schon mal nach altem Frittierfett.

1. Street Food Market Stuttgart
Das Restaurant handicap vom Hotel Anne-Sophie in Künzelsau
ist auch mit einem Stand vertreten

Tatsächlich etwas probiert haben wir dann an genau zwei Ständen. Einmal am Stand Handicap vom Hotel Anne-Sophie in Künzelsau, wo zufälligerweise meine Schwester und meine Mutter am Feiertagsausflug nach Besuch der Ausstellung Rudolf Hausner – Ich bin es in der Kunsthalle Würth eingekehrt sind. Jedenfalls probierten wir dort das angebotene Hohenloher Kebab-Weckle, der recht schmackhaft zubereitet war und ziemlich wenig mit dem Döner Kebap zu tun hatte, den man an jeder Ecke bekommt.

1. Street Food Market Stuttgart
Pulled Pork Sandwich und frittierte Schokoriegel gibt es hier 

Später gönnten wir uns noch ein Sandwich mit Pulled Pork, weil ich einfach mal probieren wollte, worüber ich seither nur schwärmende Berichte gelesen hatte. Gut, es war nicht schlecht, aber es hat mich ehrlich gesagt auch nicht umgehauen. Vielleicht sollte man es nochmal probieren, da ich möglicherweise einfach nur einen Anbieter erwischt habe, der einen damit nicht geschmacklich in höhere Sphären zu katapultieren vermag.

1. Street Food Market Stuttgart
Impressionen vom 1. Street Food Market Stuttgart 

Ich hätte ja gerne noch ein wenig mehr rumgefuttert und rumprobiert, aber leider wurde es dann immer voller und meine mich begleitende jugendliche Motsuku [sprich: Motzkuh] tat alles daran, mir die Laune zu verderben und wir machten uns dann  mal lieber wieder auf den Heimweg. Vielleicht können wir das auf dem 10. Street Food Market Stuttgart wiederholen, wenn das Frolleinchen erwachsen ist und ihre Launen wieder im Griff hat…

1. Street Food Market Stuttgart
Noch mehr Impressionen vom 1. Street Food Market Stuttgart

Vorhin schaute ich mal noch kurz auf Facebook um zu sehen, was die anderen Besucher so schrieben. Offensichtlich hatten wir richtig Glück gehabt. Nach uns muss es richtig gerammelt voll geworden sein, teilweise mit Wartezeiten bis zu 30 Minuten um eingelassen zu werden. Es gab nämlich eine Einlasskontrolle, bei der man seinen Tascheninhalt zeigen durfte, angeblich wegen Glasflaschen – höhö, aber die gab es ja auch auf dem Gelände zu kaufen.

1. Street Food Market Stuttgart
Verschiedene Anbieter beim 1. Street Food Market Stuttgart

Also, liebe Veranstalter, wenn ihr die nächste Veranstaltung plant, dann macht doch gleich zwei oder drei Tage draus, dann müssen die vielen hungrigen Gäste nicht alle am gleichen Tag erscheinen. Wär doch was, oder!?

Hier geht es zur Veranstaltungswebsite und hier wird wohl eine App geplant, mit deren Hilfe man immer den nächsten mobilen Futterstand ausfindig machen kann – auch nicht schlecht. Und was auch noch gut war: Ich war endlich mal auf dem Gelände der Wagenhallen am Nordbahnhof und habe beschlossen, dort mal öfters aufzukreuzen so lange es die Wagenhallen noch gibt!

Wart ihr auch auf dem Street Food Market in Stuttgart? Oder vielleicht in einer anderen Stadt? Wie findet ihr diese Veranstaltung? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

1 Kommentar

  1. Ich find die Idee der Streetfood-Markets super cool! Vor 2 Wochen gabs das in Wien, aber der soll unglaublich überlaufen gewesen sein.. letzte Woche war ich dann in Berlin und dort gibt's sowas ja jede Woche in der Markthalle 9 🙂 Dort war dann doch schon relativ viel los aber es war nicht so schlimm! Man hat immer nur ein paar Minuten an den Ständen gewartet und es gab einfach so viel gutes zu essen!
    Ich hoffe, dass so ein Markt auch bald wieder nach Wien kommt 🙂

    Liebe Grüße aus Wien!

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here