Vor ein paar Tagen hatte ich ja schon mal erwähnt, dass ich mich neulich ziemlich mit Kartoffeln eingedeckt habe. Ok, es sind keine 2-3 Zentner, wie man es früher hatte, die man dann im tiefen Keller einlagerte, damit über den Winter immer etwas zu essen da war. Ich habe ja nur 10 kg gekauft, aber auch das finde ich für meine Verhältnisse recht viel, zumal bei mir normalerweise schon ein 2kg-Netz nach kurzer Zeit anfängt, auszutreiben.

deftige Suppenmahlzeit für Herbst und Winter
Kartoffelsuppe mit Räucherlachs


Ja, und jetzt gibt es eben öfter mal was mit Kartoffeln, zum Beispiel vor ein paar Tagen diese Kartoffelsuppe mit Lachs, die mengenmäßig glatt zwei Tage als Hauptmahlzeit reichte, einmal mit Lachs am ersten Tag, einmal mit Brötchen am zweiten Tag. Sie war wirklich sehr schmackhaft, hat auch dem Kind gemundet und falls wir die mal wieder kochen wollen, notiere ich hier das Rezept.

Wir brauchen


eine ordentliche Menge weitgehend festkochende Kartoffeln – je nachdem 0,7 – 1,5 kg
ein Bund Suppengrün
2 Zwiebeln
1,5 l Gemüsebrühe
einen halben Becher süße Sahne
20-30 cm Senf aus der Tube, am besten scharfen mit Meerettich versetzten Senf
eventuell noch 1-2 Teelöffel Meerettich dazu geben, kann man aber auch weglassen
etwas Olivenöl oder Butterschmalz
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat frisch gerieben
Crème fraîche
Räucherlachs nach Belieben

Wie dekoriere ich Suppe? Wie richte ich Erdäpfelsuppe an?
Dekorieren der Kartoffelsuppe in mehreren Schritten
Tutorial in drei Bildern

Zunächst die Zwiebeln in Würfel schneiden und in Öl oder Butterschmalz im großen Suppentopf glasig dünsten. Anschließend das geputzte und ebenfalls in Würfel geschnittene Suppengemüse (Karotten, Lauch, Sellerie, Petersilienwurzel) dazu geben und mitdünsten. Hin und wieder mit dem Holzlöffel ein wenig durchmischen, frei nach dem Motto „teile und herrsche“.

Nebenher das Kind, den Ehegatten oder die Nachbarin beauftragen, die ganzen Kartoffeln zu schälen, zu waschen und in kleine Würfel zu schneiden mit einer Kantenlänge von ca. 1,5 cm. Sobald das möglichst zügig geschehen ist, die Kartoffelwürfel zu dem angedünsteten Gemüse geben, nochmal durchmischen und dann auch zeitnah die 1,5 Liter Gemüsebrühe dazu schütten. Kurz aufwallen lassen, dann Deckel auf den Topf, Küchenwecker auf 30 Minuten stellen und auf mittlerer bis niedriger Temperatur leicht vor sich hin köcheln lassen. In der Zwischenzeit an den PC gehen und nach neuen Mails schauen und den neuesten Klatsch durch Facebook jagen.

Sobald der Wecker geklingelt hat, das Klingeln nicht einfach ignorieren und weitersurfen, sonst kann es passieren, dass die Suppe doch noch überkocht. Also flugs aufstehen, nach der Suppe schauen und wenn die Kartoffelwürfel beim draufbeißen nicht mehr knackig sind, dann darf man den Zauberstab aus der Schublade holen und die Suppe vorsichtig in sekundenkurzen Intervallen mal eben kurz ansatzweise pürieren. Aber bitte so, dass noch kleine Gemüsestückchen erkennbar sind und nicht nur ein homogener Matsch entsteht. Den halben Becher flüssige Sahne dazu geben, Senf und Meerrettich nach Belieben unterjubeln. Mit Salz und Muskat nach Geschmack würzen.

Je nach Konsistenz eventuell noch etwas Brühe dazu geben oder etwas einköcheln lassen. Die Katze aus der Küche jagen, den Lachs aus dem Kühlschrank locken und anschließend heimtückisch mit dem scharfen Messer in mehr oder weniger dünne Streifen schneiden. Dann die Familie an den Tisch rufen, möglichst ohne Katze, die Suppe in die Schüsseln geben, oben drauf den gestreiften Lachs drapieren und zum Schluss noch Pfeffer aus der Mühle und ein bis zwei Löffel Crème fraîche dazu geben. Jetzt bleibt nichts anderes mehr übrig, als es sich schmecken zu lassen. Und es schmeckt wirklich verdammt lecker und ist die perfekte Suppenmahlzeit für kühle Herbstabende oder für Parties, die in der Küche am Herd enden.

fleischlos glücklich - Katzen mögen Gras
Die vegane Katze – Ernährungsumstellung leicht gemacht

Die Katze stellt man auf veganes Essen um, damit sie zukünftig nicht mehr versucht, den Räucherlachs zu stibitzen. Wie man sieht, schmeckt Katzen genauso wie Kühen Gras sehr gut und manchmal sehen sie nach Genuss desselben aus, als hätten sie’s nicht verspeist, sondern geraucht…

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here