Die Leute, die mich kennen, wissen bestimmt was jetzt kommt. Nämlich großes Freudengeheul, weil es endlich, ENDLICH! kalt wird! Die letzten Tag war es ja fast nicht auszuhalten, so warm war das hier in Stuttgart. Ich denke dann immer, eigentlich ist doch schon fast Ende Oktober und man müsste sich etwas kuscheliger anziehen, aber dann gehe ich fast ein vor lauter Hitze.

Aber jetzt kommt dann meine Jahreszeit: der echte Herbst und dann der hoffentlich echte Winter. Ende des Monats fahre ich mit Frollein Tochter noch auf einen kleinen Kurztrip in den tiefen Schwarzwald. Mademoiselle hat ihre Klamotten soweit beisammen, da müsste eigentlich alles für jede Wetterlage abgedeckt sein. Nur ich als arme Mutter, die immer nur ans Kind denkt, habe natürlich noch keine gescheite Winterjacke.


Ich habe vorhin mal im Wetterbericht geschaut, ab Mittwoch ist schon in Höhenlagen bis 800 Meter mit Schnee zu rechnen, danach wird es zwar nochmal kurzfristig wärmer, aber wenn wir in den Schwarzwald fahren, sind die Temperaturen maximal im einstelligen Bereich. Tja, und irgendwie habe ich keine Winterjacke, die sowohl sportlich zu Jeans und Hosen gut aussieht als auch mal über ein Kleid getragen werden kann. Ich dachte da an so etwas wattiertes, gerne körpernah geschnittenes und gerne etwas länger als nur bis zur Taille. Außerdem darf die Jacke gerne ein Kapuze haben, falls mich plötzlich ein kalter Ostwind anbläst und bitteschön auch ein paar große Taschen, sowohl für die eiskalten Händchen als auch für die üblichen Untensilien wie Telefon, Geldbeutel oder Schlüsselbund.

Bei FashionId habe ich ein paar schöne, länger geschnittene Jacken entdeckt (in der Kategorie Jacken), die ich mir gut für mich vorstellen könnte. Da ich meistens, wenn ich Kleider trage, eher lässige für den Alltag bevorzuge, lassen die sich dann auch gut mit so einem Parka kombinieren, ohne dass es seltsam wirkt. Die letzten Jahre bin ich im Winter immer mit einer gewachsenen Lammfelljacke herumgelaufen, die auch von der Länge her eher ein Kurzmantel war. Aber so langsam könnte ich wirklich mal wieder etwas Neues vertragen.

Jetzt werde ich mir mal heute abend in Ruhe anschauen, was für mich in Frage kommt. Heute wurden mir nämlich schon meine zwei Kleider geliefert, die ich auch in den Schwarzwald mitnehmen möchte und wenn ich mich ein wenig ranhalte mit dem Aussuchen, dann bin ich guter Dinge, dass ich noch vor unserem Kurztrip stolze Besitzerin einer neuen Winterjacke sein werde.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon alle Winterklamotten für den kommenden sibirischen Winter beisammen? Oder fehlt euch auch noch das eine oder andere Teil? Ich könnte wetten, für die Kids ist sicherlich überall schon das notwendige Zeug eingekauft. Zumindest stelle ich das immer wieder fest, sowohl bei mir als auch bei Bekannten, dass die Eltern ihre eigenen Klamottenbedürfnisse immer erst nach dem der Sprösslinge erfüllen. Ich freue mich jedenfalls schon auf eure Kommentare!

mit freundlicher Unterstützung von FashionID

2 KOMMENTARE

  1. erinner mich bloß nicht daran, ich muss auch so langsam mal nach neuen Winterklamotten ausschau halten.Für die Kinder hab ich eigentlich schon alles, bei mir selbst wird das immer nur schwierig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here