Vergangenen Freitag, als die Welt bei uns noch in Ordnung und ich noch nicht in meiner Gehfähigkeit stark eingeschränkt war, hatten Mademoiselle und ich Lust, mal wieder nach Jahren in den Perlenladen zu gehen. Bei uns in Stuttgart gibt es nämlich so einen tollen Laden mit Abermillionen von Perlen aus Glas, Stein, Plastik und Wasweißich,  wo man sich entweder gramm- oder kiloweise Zeug zum Fädeln mit nachhause nehmen kann oder direkt vor Ort unter fachkundiger Anleitung seine Schmuckstücke entwerfen und umsetzen kann.
DIY Ohrhänger
Peace-Zeichen – Kunsstoff
blau-weiß und blau-weiß-rot gestreifte Perlen – Porzellan
blaue halbtransparente Muscheln – satiniertes Glas


Ihr ahnt es sicherlich schon, worauf es hinauslief: nämlich das Kind wollte sich ein paar Ohrringe machen. Ja, anfangs war Frollein Tochter tatsächlich der Meinung, gleich ein paar und nicht nur ein Paar Ohrhänger zu basteln, aber irgendwann merkte sie dann selbst, dass angesichts der riesigen Auswahl kurzerhand die Wahl zur Qual wird und man gar nicht weiß, was man denn nun nehmen soll.

Die Ohrhänger passen perfekt zum anderen Klimbim… 

Wir überlegten dann gemeinsam, was denn farblich so zu ihren Klamotten passt und zu anderen Schmuckstücken und Bändeln und was man so alles mit sich rumträgt und landeten dann schließlich bei der klassischen Tricolore mit den Farben Blau, Weiß und Rot. Das passt immer, das passt zu Jeans mit weißem Shirt genauso wie zur ihrem blauweißen Göttinnenkleid – wie sie es nennt.

…und sehen am Ohr ganz entzückend aus

Und es passt dazu, wenn sie demnächst nach Kreta fliegt, durch die maritime Farbgebung sind wir mit diesen Ohrringen voll in griechischer Inselstimmung. Natürlich passt es auch im Spätsommer nach Frankreich, wenn wir dann eine Runde im Atlantik drehen werden oder vielleicht auch nur eine Runde am Strand mit Blick auf den Atlantik – je nach Temperaturen und Wellengang.

Batik-Shirt: DIY
Badeanzug: C&A – Fundus
Jeansshorts: C&A – Fundus
Windlicht: Depot – Fundus

Die Ohrringe sind zwar nicht hundertprozentig gerade geworden, aber dafür sind sie hundertprozentig selbst gemacht. Und es sind auch noch die ersten, die das Kind mit Profimaterialien entworfen und gefertigt hat. Der Serienproduktion steht ab sofort nichts mehr im Wege!

Das Batikshirt, was ja derzeit auch voll im Trend ist, hat sie neulich erst in der Schule gemacht. Wir durften früher irgendwelche Tücher batiken, die dann kein Mensch verwendet hat. Aber mit diesem Shirt segelt sie dieses Jahr wirklich absolut hart vor dem Trend – und natürlich passen auch zu Batikklamotten die Peace-Ohrringe wie der berühmte Deckel auf den Topf, angesagter Woodstockstyle.

Armbänder: Haargummis
Uhr: noname
Flipflops: Deichmann

Wir haben auf jeden Fall sehr viel Spaß beim Ohrringe basteln gehabt und werden das mit Sicherheit demnächst wiederholen. So hat man ein absolutes Unikat und kann sich ziemlich sicher sein, dass man keine andere mit den gleichen Ohrhängern trifft. Ich habe vor ein paar Jahren mal eine Kettenfädelanwandlung gehabt, wie man hier, hier und hier bestens sehen kann. Vielleicht sollte ich mich mal wieder damit beschäftigen und mir eine chice Statementkette basteln!

Schwirrt da was rum? Oder sind das nur die Haare, die im Gesicht kitzeln?

Wer keine Lust zum Ohrringe basteln hat, aber trotzdem welche mit einem PEACE-Zeichen und in Tricolore haben möchte, für den habe ich hier bei Amazon.de ein hübsches Modell ausgesucht, was derzeit auch noch reduziert ist (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels).

Und für Batikliebhaber konnte ich hier noch ein paar reizende Teile ausfindig machen, außerdem die passenden Sneakers, Badeschlappen, Jeans und Accessoires dazu, falls jemand noch Bedarf an urlaubstauglichen Klamotten hat.

.ed_collage_widget{font-family:Helvetica,Arial,sans-serif;font-size:13px;line-height:1.3em;float:left;margin:0 0 30px;}.ed_collage_widget a{text-decoration:none;}.ed_collage_title{color:#EE3B3A;font-family:Georgia;font-size:18px;font-weight:bold;line-height:1.05em;text-shadow:1px 1px 1px #ccc;}.ed_collage_img{float:left;margin:0 0 20px;}.ed_collage_items{float:left;}.ed_collage_item{clear:both;display:block;position:relative;}.ed_collage_item_soldout{color:#ccc;cursor:default;display:block;font-family:Arial,sans-serif;font-size:36px;font-weight:bold;height:70px;line-height:70px;position:absolute;-moz-transform:rotate(-10deg);-webkit-transform:rotate(-10deg);-o-transform:rotate(-10deg);text-align:center;text-shadow:1px 0px 1px #eee, 0px 1px 1px #ccc,2px 1px 1px #eee, 1px 2px 1px #ccc,3px 2px 1px #eee, 2px 3px 1px #ccc,4px 3px 1px #eee, 3px 4px 1px #ccc,5px 4px 1px #eee, 4px 5px 1px #ccc,6px 5px 1px #eee, 5px 6px 1px #ccc,6px 6px 1px #eee;width:350px;}.ed_collage_item img{float:left;margin:0 0 20px;}.ed_collage_info{float:left;padding:1px 0 0;width:280px;}.ed_collage_item_brand{color:#333;display:block;text-transform:uppercase;}.ed_collage_item_title{color:#EE3B3A;display:block;font-family:Georgia;font-weight:bold;margin:0 0 8px;text-shadow:1px 1px 1px #ccc;}.ed_collage_item_price{color:#333;font-family:Georgia;font-weight:bold;margin:0 0 5px;text-shadow:1px 1px 1px #ccc;}.ed_collage_item_shipping{color:#333;}

Natürlich lassen sich diese edlen Stücke genauso gut am CityBeach tragen oder beim chillen auf Europalettenmöbeln im angesagtesten Club der Stadt. Jetzt frage ich mich nur noch, ob die Klamotten, die ich da in stundenlanger Feinarbeit ausgesucht habe, auch angezeigt werden oder ob es für den Leser nachher genauso aussieht wie für mich jetzt: nämlich nichts zu sehen…

Ich freue mich wie immer auf eure Meinungen und Kommentare, dann mal los!

PS: Huch, da sind ja schon ein paar Teile ausverkauft! Leider habe ich das vorher nicht gesehen und jetzt fummel ich da nicht mehr drin rum… also, was weg ist, ist weg! Alles klar?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here