Alles neu macht der Moi – heute ist ja schon wieder der erste und somit der Beginn des Wonnemonats. Gestern zur Walpurgisnacht habe ich mich doch nicht zu einem Ausritt entschließen können, stattdessen habe ich in meiner Hexenküche ein wenig rumgestöbert, was sich da umsortieren lässt, was man aussortieren kann und hie und da eine kleine partielle Grundreinigung vorgenommen.

Mango Milk Shake – war sehr lecker!

Bei der Gelegenheit entdeckte ich ein Maschinchen, dass ich mir vor fast 10 Jahren gekauft hatte und seither noch nie benutzt habe. War noch originalverpackt und war wohl eine Zeit lang der Verkaufsschlager bei solchen TV-Sendern, die den ganzen Tag nur versuchen, Wundergeräte und -mittel an Millionen von Hausfrauen und RentnerInnen zu verkaufen.


Allerdings hatte ich das Teil damals zu einem Supersonderpreis beim hiesigen Supermarkt erworben und dann zuhause einfach irgendwohin geräumt und vergessen. Ursprünglich hätte ich damit Babynahrung pürieren wollen, aber das Baby ist mittlerweile groß, kann selber beißen und hat schon die Dritten Zweiten.

Gestern habe ich also diesen Schatz gehoben, ausgepackt, gestaunt und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich sicherlich damals beim Kauf noch in einem hormonellen Ausnahmezustand war. Ich habe zwar hin und wieder schon den leichten Hang leicht trashige Sachen zu kaufen, aber diese Plastikansammlung war mir dann gestern selbst fast peinlich. Egal, da stehen wir jetzt souverän drüber und versuchen zumindest mal, bevor wir das Ding entsorgen, noch ein paar Dinge damit zu machen. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, um was es hier geht? Nein? Also, es ist der Mr. Magic, diese Miniküchenmaschine mit der man angeblich fast alles machen kann.

Mr. Magic – klick aufs Bild, dann gibts mehr Infos zu lesen -> Amazon.de

Also habe ich gestern erstmal einen Haufen Plastik gespült und mich dann gefragt: Wohin damit? Im Karton war alles sehr platzsparend eingepackt, vielleicht hätte ich den einfach behalten bzw. das Teil nie auspacken sollen. Bevor ich mich daran wagte, das Maschinchen auszuprobieren, las ich erstmal kurz das halbe Internet durch, um zu schauen, was man damit genau machen kann. Einfach verschiedene Mayonaisen mit Sardellenpaste vermischen und dann noch ein wenig Ketchup reinhauen ist nicht so mein Ding. Deswegen war ich auf der Suche nach etwas schmackhafteren Rezepten, als das, was so in manchen Foren angeboten wurde.

Fündig wurde ich bei einem Youtube-Kanal und bei Chefkoch.de mit einer relativ großen Rezeptesammlung. Bei meiner Suche entdeckte ich aber auch viele Erfahrungsberichte, die nicht gerade positiv waren, was mich dem ganzen Gerät gegenüber noch skeptischer werden ließ.

Heute vormittag hatte ich dann den Mut, mich gegebenenfalls darauf einzulassen, die ganze Küche neu streichen zu müssen, wenn das Teil nicht dicht ist und alles durch die Gegend spritzt. So gelesen bei dem einen oder anderen enttäuschten User.

Ob das was Dauerhaftes wird zwischen Mr. Magic und mir!?

Wir entschieden uns für einen vormittäglichen Ice Shake oder Milchshake mit Mangogeschmack. Dafür setzte ich den die Mr. Magic Mixer mit Kreuzmesser auf die Maschine, füllte ein paar Löffel Mangosorbet ein, vielleicht so 3-4 Eiskugeln, die man mit einem Esslöffel produzieren kann. Anschließend versuchte ich zu mixen, ging aber nicht richtig, sondern wurde nur wie eine zähe Masse. Dann kam noch etwa ein halber Liter Milch dazu und anschließend noch ein Versuch das Zeug zu mixen. Und siehe da! Es ging! Wer hätte es gedacht!?

Einen winzigen Nachschlag gab es sogar auch noch… war sehr lecker!

Im Überschwang meiner Begeisterung kippte ich noch einen Schluck Holunderblütensirup dazu, außerdem einen Schluck flüssige Sahne und füllte dann noch bis zur 750 ml Marke mit Milch auf. Nochmal kurz kräftig durchmixen und fertig war der luftig leichte leckere Mango Milk Shake mit Holunderblütensirup! Wäre er für mich alleine gewesen, hätte ich noch Pfeffer und Cayenne dazu gegeben, passt gut zu Mango.

Von KitchenAid sieht so ein Ding gleich ganz anders aus – mehr Info per Klick aufs Bild -> Amazon.de


Es hat geschmeckt, hat genau für zwei Gläser gereicht, die Maschine lebt noch, die Küche muss noch nicht renoviert werden und ich werde mutig bald das nächste Ding damit fabrizieren!

Ganz ehrlich, ich hätte nicht gedacht, dass es klappen würde, aber offensichtlich habe ich da heute entweder Glück gehabt oder etwas richtig gemacht!

Auch von Kenwood gibt es einen Standmixer – mehr Info per Klick aufs Bild -> Amazon.de



Habt ihr auch manchmal Anwandlungen, solche superpraktischen Sachen zu kaufen, die normalerweise über Verkaufssender vertrieben werden? Diese Wundermaschinchen und Wundermittel, mit denen alles wie von Zauberhand klappt? Oder bevorzugt ihr gleich die richtig solide Ware wie zum Beispiel eine KitchenAid oder eine Kenwood? Ist ja auch ein kleiner Preisunterschied und natürlich auch eine ganz andere Anforderung an den Platzbedarf. Ich freue mich auf eure Antworten.

6 KOMMENTARE

  1. Mango mit Holunderblütensirup klingt klasse, übernehme ich gleich für meine Smoothies, die ich immer mache. Wollte mir auch erst so ein Wunderding-Mixer holen, aber da ich auch gerne Suppen püriere, ist für mich dann doch ein Standmixer besser gewesen.

    Viele Grüße,
    Moppi

    • Ich denke auch, dass man mit einem richtigen Standmixer auf jeden Fall besser bedient ist. Das Wunderding ist so dermaßen aus Plastik, dass es mir eher wie ein Spielzeug vorkommt. Was die Mengen betrifft, so ist das gerade mal für einen 1-2 Personenhaushalt geeignet, darüberhinaus wird es schwierig. Es sei denn, alle möchten nur ein Schnapsglas voll Smoothie oder Suppe zu sich nehmen 😉
      Sobald dieser Mister über den Jordan geht, werde ich mir auch was richtiges für Erwachsene zulegen…
      LG
      SvL

    • Für solche Schnäppchenkäufe war eigentlich immer meine Schwiegermutter zuständig gewesen, die dann ihre superpraktischen Haushaltshelfer zwischen meiner Schwägerin und mir gerecht verteilt hat. Ansonsten bin ich immun gegen solche Käufe, weil ich sowieso keine gute Hausfrau bin und außerdem wenig Platz in der Küche habe.
      Aber für diese leckeren Shakes hat sich doch dein Kauf gelohnt, oder?
      LG
      Sabienes

  2. woa – den mixer will ich auch schon eine weile… den hab ich auch auf meiner amazon wunschliste stehen xD ich liebe nämlich so smoothies, shakes etc *_*

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here