Inhalt „sponsored by Mercedes-Benz“ 

Mit dem Auto ist das immer so eine Sache. Vor allem ab dem Zeitpunkt, wenn man Nachwuchs hat. Vorher kann’s nicht chic genug oder möglichst am weitesten tiefergelegt sein, aber spätestens wenn sich die Sprösslinge ankündigen, wird frau so langsam aber sicher nach einem geeigneten Gefährt – nicht unbedingt Gefährten – Ausschau halten.

Auf einmal gibt es nämlich völlig andere Ansprüche an ein Auto. Es soll einen nicht mehr unbedingt schmücken und möglichst auffällig von A nach B bringen. Sobald die Kids da sind, soll der Pkw zum einen praktisch sein und zum anderen so sicher wie möglich. Letzteres zum Beispiel war mir extrem wichtig, weswegen ich schon auch mal die Mitfahrt in irgendwelchen alten Klapperkisten ablehnte, wenn sich eine entsprechende Situation ergab. Ich denke, das ist vielen Eltern das allerwichtigste: den Nachwuchs stets so sicher wie möglich zu transportieren.

(function() {if (document.readyState === ‚complete‘) return;if (typeof EbuzzingCurrentAsyncId === ‚undefined‘) window.EbuzzingCurrentAsyncId = 0;else EbuzzingCurrentAsyncId++;var containerId = ‚buzzPlayer‘ + EbuzzingCurrentAsyncId;document.write(“);var params = {„size“ : 7};eval(‚window.EbuzzingScriptParams_‘ + containerId + ‚ = params;‘);var s = document.createElement(’script‘);s.async = true; s.defer = true;s.src = ‚http://as.ebz.io/api/inContent.htm?seedingMode=NORMAL’+String.fromCharCode(38)+’pid=563960’+String.fromCharCode(38)+’cid=317628’+String.fromCharCode(38)+’target=’+containerId+“;var x = document.getElementsByTagName(’script‘)[0];x.parentNode.insertBefore(s, x);})();

Jetzt kommt wieder der Punkt, bei dem ich stolz bin, in der gleichen Stadt zu wohnen wie zwei der bekanntesten und meiner Meinung nach auch besten Automarken. Und ganz unter uns: ich ziehe die Untertürkheimer auf jeden Fall vor. Früher war ich eingefleischter S-Klassen-Fan, heute lege ich mehr Wert auf Stauraum, Funktionalität und Sicherheit. Und außerdem mag ich inzwischen auch gerne Sitzhöhen, bei denen man nicht reinplumpsen muss und sich beim Aussteigen rausquälen darf, sondern die eine gediegene Höhe haben, die man auch mit einem leichten Hexenschuss noch bequem erreichen kann.

Hätte ich mich vor 15 – 20 Jahren so reden gehört, dann hätte ich mich selbst wohl mit dem Prädikat „Spießer“ ausgezeichnet. Doch heute zählt für mich auch beim Auto weniger der Schein als die harten Fakten.

Und die sind nun mal bei der neuen V-Klasse von Mercedes-Benz einfach nicht von der Hand zu weisen. Man hat wirklich das Gefühl, hier wurde geforscht, was sich Eltern wirklich wünschen und hat die entsprechenden Features dann auch mit eingebaut. Zum Beispiel eine 360° Kamera. Wäre prima im Elternalltag und hilft natürlich auch wirklich sehr beim Einparken. Nicht nur Frauen übrigens…

Oder die Warnfunktionen bei Müdigkeit, Spur verlassen oder drohender Kollision – nicht mit Geld aufzuwiegen, wenn dadurch Unfälle verhindert werden! Aber auch bequeme Sitze, genügend Platz und viele durchdachte Details, die das mobile Familienleben einfacher machen, finden sich in der neuen V-Klasse von Mercedes-Benz, die ab Mai 2014 bei den autorisierten Händlern erworben werden kann.

Je mehr ich mich gerade damit beschäftige, desto lieber hätte ich genau diese Großraumlimousine für unseren im Sommer geplanten Frankreichurlaub. Perfekt als Reiselimousine für uns vier, genügend Platz fürs Gepäck und mit Sicherheit so komfortabel, dass das Kind frühestens ab Paris anfängt zu fragen, wann wir endlich an der Atlantikküste sind… vielleicht sollten wir bis dahin noch ein paar Euro zur Seite legen, um dieses komfortable Großraumlimousine mit in den Urlaub nehmen zu können.

Übrigens beginnt die günstigste Variante bei ca. 40.000 Euro, ausgestattet mit 6 Sitzen und mit einem 136 PS Dieselmotor. Die Preisspanne liegt je nach Ausstattung bei 40.000 bis 70.000 Euro.

Wäre das auch das ideale Auto für euch und eure Familie? Oder bevorzugt ihr kleinere und in der Innenstadt wendigere Kompaktklassen? Ok, das hängt natürlich auch ein wenig von der Größe der Familie ab. Wer zu fünft oder zu sechst ist, wird sicherlich einen ganz anderen Platzbedarf haben als eine SingleMom mit SingleKid 😉

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here