Eigentlich sollte die Überschrift vor ein paar Stunden noch lauten: Bitte lasst mich nicht dumm sterben. Aber irgendwie habe ich es selbst rausbekommen, wer da heute Horden von Mädchen zum kreischen gebracht hat. Es war – äh, Moment mal, das verrate ich erst später.

So muss das früher bei den Backstreetboys oder den Beatles auch gewesen sein…


Jedenfalls machten wir heute einen ausgedehnten Revierrundgang und kamen bei der Gelegenheit irgendwann von der Planie her am Seitenflügel des Neuen Schlosses in Stuttgart vorbei. Während wir da so unbedarft vor uns hintrödelten, fuhr dann schonmal ein kleiner Einsatzwagen der Feuerwehr an uns vorbei und bog direkt Richtung Ehrenhof des Neuen Schlosses ab. Neugierig und sensationsgeil wie wir drauf waren – ist ja auch kein Wunder nach den langweiligen letzten Wochen – schlichen wir hinterher und spekulierten, was da wohl passiert sein könnte. Zu allem Überfluss roch es auch noch nach Schmorkabel, was aber wohl nichts mit diesem Ereignis zu tun hatte.

Erkennt das jemand, wer da so umschwärmt wird?

Kaum waren wir vor dem Hof angelangt, schon sahen wir eine Menschenmenge von vornehmlich weiblichen, jungen Menschinnen, die auf einen Punkt hin zu clustern schienen und dort alle ihre Hände mit den Smartphones in die Höhe streckten. Zumindest dachte ich das. Meine Tochter belehrte mich eines Besseren und sagte mir, das seien nur die Smartphonehüllen. Klar, ist ja auch irgenwie logisch und auf dem Foto sah ich’s dann auch. Glücklicherweise habe ich Supermutti so einen Superfoto mit Superzoom…

Ob der eine Schuh wohl gerade bei der Beschriftung vorne ist? Und ob er jemals zurück kommt?

Der Beschrifter beschriftet alles mit schwarzem Edding… schon eine Ahnung, wer das ist?

Ok, dass also hier irgendein Mädchenschwarm Autogramme verteilte, war nicht zu übersehen. Aber wer konnte das nur sein!? Wir standen an der Peripherie, da ich mich nur ungern ins Getümmel stürze und um uns rum standen nur Rentner. Ich fragte dann mal so in die Runde, ob jemand wisse, wer das sei. Großes Schulterzucken, große Augen und nach unten gezogene Mundwinkel waren die Antwort. Als Krönung meinte man dann auch noch, dass UNSERE Generation die jungen Männer da oben wohl nicht kenne. Aha, dankeschön, dass ich hier gleich inkludiert wurde. Ich sollte mir vielleicht mal ein Kilo Faltencreme ins Gesicht schmieren…

Fast wie ein griechisches Heldendenkmal…

Der Star beruhigt die hysterisch kreischenden Mädchen

Der Riesenlolly in Herzform ist stets präsent.

Ein paar Schritte weiter Richtung Getümmel gegangen und dann mal ein paar Mädels gefragt, die aussahen als hätten sie Ahnung. Zumindest strahlten sie über alle Backen wie Honigkuchenpferde. Und sie hatten Ahnung! Wer sagt’s denn!? Es sei ein Teilnehmer – oder Gewinner!? – aus DSDS, dieser Sendung in RTL, die ich versehentlich mal vor über zehn Jahren angeschaut hatte, allerdings nur eine Folge damals…

Wäre ich die Bravo, dann wäre das jetzt das Fanposter in acht Teilen, mit dem man die Wand tapezieren kann.

Also, Kamera hatte ich ja dabei und das hieß dann für mich: draufhalten! So etwas kann man sich ja nicht entgehen lassen, auch wenn man nicht genau weiß, was der junge Mann da für Meriten eingesammelt hat. Aber das ist ja heutzutage sowieso nicht mehr so relevant, diese Auszeichnungen für Verdienste kann man ja auch wieder problemlos zurückgeben, wie schon mehrfach bewiesen wurde.

Ist das nicht herzig? xOxO 😉

Die Mädels kreischten, ich knipste und wunderte mich gar sehr, wer das wohl sein könnte. Mit einem halben Auge beobachtete ich die Staatsmacht, die sich zunächst im Hintergrund aufhielt, dann aber irgendwann mal mit Blaulicht aber ohne Martinshorn langsam in die Menge fuhr, um die Knaben auf dem Podest vor der kreischenden Meute zu retten. Die Jungs fuhren dann im Polizeiwagen langsam davon und als wir uns von dannen schlichen, hatten sich die Einsatzwagen der Feuerwehr drastisch vermehrt. Man hatte wohl befürchtet, dass es zu Tumulten, Massenpanik und reihenweise in Ohnmacht fallenden Mädels kommt. Ich hatte klammheimlich die Befürchtung, dass man falls die Menschenmenge größer würde, gleich wieder den Schlauchwagen auffährt, so wie man es ja durchaus auch schon in Stuttgart erleben durfte, wenn auch in einem anderen Zusammenhang. Bemerkenswerterweise hatte meine Tochter genau die gleichen Gedanken, das schien damals prägend gewesen zu sein.

Das finde ich dann ja immer ein wenig suspekt, wenn diese Herrschaften in die Menge fahren… 

Ja, und zuhause machte ich mich dann erstmal an das Sichten der Fotos und an die Recherche, wer das eigentlich ist, der da so umjubelt wurde. Ich meine hübsch ist er ja, keine Frage. Ich suchte also ein wenig rum, wurde fast fündig unter dem Namen Luca Hänni, aber meine Tochter meinte dann, das sei er auf keinen Fall. Sie erwähnte einen Namen, den ich flugs wieder vergaß und irgendwann landete ich dann bei Robin Wick und fand, dass der dem Typen auf meinen Bildern doch sehr ähnlich sah. Tochter meinte daraufhin, das habe sie mir doch gleich gesagt… Ich glaube, ich bin doch nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit. Naja, aber wir waren ja auch mal jung, oder!?

Man hat wohl mit einigem Schwund gerechnet. Aber glücklicherweise ging alles ohne nennenswerte Verluste über die Bühne, wenn man mal von der einen oder anderen verschwundenen Smartphonehülle absieht.

So, und für all die Mädels aus Göppingen, Schorndorf, Böblingen, Nürtingen und anderen Orten der Umgebung, die heute nicht dabei sein konnten und eventuell gar nicht wussten, dass Robin Wick heute in Stuttgart ist und Smartphonehüllen beschriftet: Schaut euch meine Fotos an und genießt sie 😉 – ist fast wie Bravo lesen!

Und jetzt mal ganz ehrlich: Hättet ihr gewusst, dass der Knabe Robin Wick heißt und ein umschwärmter Teilnehmer bei DSDS ist? Und hättet ihr gewusst, dass er heute in Stuttgart anzutreffen ist? Also ich wusste beides nicht…

3 KOMMENTARE

  1. Ich habe diesen Typen noch nie gesehen – und ich habe (hust) einige Folgen der aktuellen Staffel von DSDS gesehen. Nur seit dem Recall nicht mehr, ist mir zu langweilig, jeden Samstag Abend vor der Glotze zu verbringen und mir solche Milchbubis reinzuziehen. Du findest den hübsch? Naja…, Geschmackssache. Wie alt soll der eigentlich sein? 16 oder?

    • Nach meinen umfangreichen Recherchen bin ich zum dem Schluss gekommen, dass Robin wohl schon 17 Jahre alt ist 😉
      Doch, ich finde ihn schon hübsch. Aber wie gesagt, Schönheit liegt im Auge des Betrachters…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here