Wie der eine oder andere sicherlich schon mitbekommen hat, wohne ich sozusagen in der Innenstadt. Ja, meinen Stadtteil nennt man „Mitte“, bis in den harten Kern der City habe ich es nicht weit und kann mich beispielsweise samstags innerhalb von 5-7 Gehminuten in das wochenendliche Getümmel stürzen.


Je nachdem, was für ein Samstag gerade ist, ob mit oder ohne umsatzfördernder Aktion der Einzelhändler, kann es durchaus auch mal voller auf der Königstraße sein, als auf dem Foto oben zu sehen ist. Alle fahren dann zeitgleich in die City um endlich ausgiebig shoppen zu können, egal was, ob Kleidung, Kochtöpfe, Bücher oder Fernreisen.

Ich shoppe ja grundsätzlich auch gerne, aber wenn ich vor Ort einkaufe, dann möglichst zu Zeiten, wenn nicht so viele Leute unterwegs sind. Das kann durchaus auch mal am Samstag sein, dann aber bitte recht früh. Ansonsten sind die Werktage einfach besser, um in Ruhe auch mal etwas anprobieren zu können, ohne dass eine Warteschlange von gefühlt hunderten von Menschen vor den Anproben steht.

Allerdings kaufe ich auch einige Sachen gezielt online ein, nämlich die Produkte bei denen ich schon ganz genau weiß, dass ich sie haben möchte. Beispielsweise muss ich, um einen bestimmten Schuh als gleiches Modell in einer anderen Farbe nochmals nachzukaufen, keineswegs in einen Schuhladen gehen, sondern kann das auch bequem von zuhause aus erledigen.

Manchmal sehe ich in einem Magazin tolle Styles, von denen ich dann gerne das eine oder andere Teil kaufen würde. In solchen Fällen kann es durchaus sein, dass ich bei mir unbekannten Marken erstmal das gute Stück in echt begutachten möchte, bevor ich es kaufe. Da bietet diese Seite hier eine gute Hilfe, zumal man nach Städten auswählen kann und hier dann die interessantesten Läden angezeigt bekommt. Wenn ich also schauen möchte, wer beispielsweise Schuhe oder Taschen von Liebeskind Berlin führt, dann werde ich recht schnell fündig. Und wenn nicht, dann ist das auch nicht weiter wild, weil mir dann in Frage kommende Produkte direkt angezeigt werden, die sich dann auch bequem online einkaufen lassen.

Solange die Rücksendemöglichkeiten noch so gut sind wie bisher, werde ich auch immer wieder online shoppen, einfach um mir den Stress zu ersparen, wenn mal wieder ganz Baden-Württemberg zeitgleich in der Landeshauptstadt flaniert. Ab Juni 2014 steht hier ja eine Gesetzesänderung ins Haus, die es den Onlinehändlern dann einfacher macht, die Kosten für die Rücksendung den Verbrauchern aufzubürden. Schaumermal, welche Händler das dann umsetzen. Wenn es zuviele werden, dann wird sicherlich wieder der „Offline-Handel“ davon profitieren.

Auf welche Art und Weise kauft ihr lieber ein? Direkt vor Ort, zur Not auch im Getümmel? Oder lieber online, auch auf die Gefahr hin, dass die Klamotten doch nicht passen oder gefallen und man alles wieder zurücksenden muss? Oder gibt es da bei euch Unterschiede, beispielsweise Schuhe immer im stationären Handel und Bücher grundsätzlich online!? Ich freue mich auf eure Kommentare!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here