… Küchengeräte. Nein, nicht die Kleider. Zwar schon manchmal auch, aber nicht so konsequent, wie mein Porzellan blau aufweist oder meine Küchengeräte rot. Bei den Klamotten hänge ich eher am Schwarz rum, aber das nur am Rande.


Also nochmal kurz zu meinem Farbkonzept in der Küche. Die Schränke sind weiß, zwar nur altbacken, nicht vintage, aber dafür weiß. Das kann man auch in 100 Jahren noch sehen. Das Geschirr ist auch überwiegend weiß, aber zu einem gewissen Prozentsatz auch blau bzw. zumindest weiß mit blau gemustert. Und die Küchengeräte sind rot, damit man immer gleich sieht, wo es heiß hergeht gefährlich werden kann.

Um es klar und deutlich auszudrücken: mein Gasherd ist natürlich nicht rot. Ich habe ehrlich gesagt auch noch nie einen roten Gasherd gesehen. Aber mein Kühlschrank ist rot, wie ich hier schon mal ausführlich beschrieben habe. Und mittlerweile haben sich zum Kühlschrank noch ein paar andere rote Genossen dazu gesellt.

Zum Beispiel mein Mülleimer. Rot wie eine britische Telefonzelle und old fashioned wie die Königin der britischen Telefonzellen. Oder mein Toaster. Eigentlich sind wir ja jahrelang ohne getoastetes Brot ausgekommen. Ja, eigentlich. Aber dann gab es bei mir in greifbarer Nähe im Discounter meines Herzens dieses Küchenhelfersortiment in altweiß, apfelgrün oder britischrot und ich musste zuschlagen. Roter Toaster und roter Wasserkocher. Sorry, ich konnte nicht anders. Auch wenn mich der EX-Filialverantwortliche dieser Filiale davon überzeugen wollte, dass Markengeräte besser sind. Aber eben nicht unbedingt rot. Meine Markenwasserkocher waren alle immer nur schwarz oder weiß.

Und jetzt schleiche ich seit einiger Zeit wie eine hungrige rote Katze um eine Küchenmaschine herum. Bisher bin ich immer mit einem einfachen Rührgerät, einem Zauberstab (der für die Küche…) und einer handbetriebenen Raspel für Gurken- und Karottensalate ausgekommen. Aber es gäbe ja auch die Möglichkeit des All-in-one-Gerätes, das auch noch zum Eyecatcher in der Küche wird. Zum Beispiel die rote Kenwood oder die rote KitchenAid, die ich hier entdeckt habe. Da könnte ich echt schwach werden, zumal die Kenwood einen recht akzeptablen Preis hat.

Eine KitchenAid ist ja eigentlich der Traum meiner schlaflosen Nächte – hihi, das hätte sich vermutlich noch nicht einmal Doris Day als Inbegriff der braven Hausfrau träumen lassen -, aber auch eine Kenwood wäre nicht schlecht, solange sie in rot auf mich wartet. Mein Schwesterlein hat eine silberne Kenwood. Über die Leistung müssen wir gar nicht reden, ist absolut super. Aber silber wäre mir zu kalt und sachlich. Ich hätte lieber so etwas in klassischem Tomatenrot bei mir in der Küche rumstehen.

Womit wir beim nächsten Punkt wären. Braucht man die Küchenmaschine oder steht die dann nur rum? Würde ich damit mehr backen, kochen, raspeln als jetzt oder ist das schlichtweg ein Wunschdenken? Ich bin fast überzeugt, dass ich mit so einem Powergerät wie Kenwood oder KitchenAid ganz bestimmt öfter mal was backen, raspeln, mixen oder sonstwie zubereiten würde. Fragt sich nur noch, wo ich das Teil hinstellen könnte. Ganz unter uns, die KitchenAid gefällt mir um Klassen besser als die Kenwood, auch wenn sie mehr als doppelt so viel kostet.

Solange ich diese HighTech-Geräte noch nicht mein eigen nennen kann, erfreue ich mich an meinen zwei roten Küchenweckern, der eine als rotes Ei, der andere als schwarz-roter Marienkäfer. Ich hoffe ja nicht, dass ich zu den roten Küchenmaschinen erst dann komme, wenn mein inneres Kind von einer grün-braunen Küche träumt…

Ist euch übrigens schon mal auf gefallen, dass es zwar rote Kühlschränke, Toaster, Wasserkocher und Küchenmaschinen gibt, blau aber dafür höchstens als Dekor an Küchenfließen und Porzellan eingesetzt wird? Keine Ahnung, ob das an der Nachfrage liegt oder ob da mehr dahinter steckt. Früher waren meine Küchen strikt blau-weiß gestaltet – weiße Möbel, blaue Accessoires und Regale, dafür rotgerändertes weißes Porzellan. Heute ist es genau umgekehrt. Bin ich ein Opfer des Zeitgeistes? Oder hat sich mein Geschmack hier tatsächlich genau umgekehrt?

2 KOMMENTARE

  1. Meine KitchenAid ist rot … und weiß gar nicht mehr, wie ich ohne dieses Wunderding in der Küche auskommen konnte… ein Genuß für's Arbeiten und für die Optik! herz-lichst soulsister

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here