Big Days for Kids 4

2

Ein paar Wochen ist es nun schon her, dass wir die schweren, superwarmen Schneestiefel von Kamik erhalten haben, die es noch im Rahmen der Kampagne „Big Days“ für GORE-TEX® Kinderschuhe zu testen galt. Wir warteten immer auf richtiges Testwetter, aber leider wollte sich dieses Jahr der Winter hierzulande nicht so richtig einstellen. Was macht man dann, wenn man Schuhe beurteilen soll, die angeblich bis -40°C die Füße warmhalten sollen? Man könnte versuchen, in einem Kühlhaus zu testen, aber leider hatte ich da keine Möglichkeit. Auch beim Discounter unserer Wahl wollte man uns nicht in die Tiefkühltruhe steigen lassen, wo es ja immerhin -18°C haben soll – mindestens oder höchstens!?

Ein kleines Pinguinküken ist wohl aus dem Nest gefallen…


Also haben wir jetzt die Schuhe einfach auf alles mögliche getestet, nur eben nicht auf das Isolierverhalten bei zweistelligen Minustemperaturen. Und den Schnee und die Kälte haben wir uns jetzt einfach gemalt, damit die Stimmung besser zum Stiefel passt. Nicht dass jetzt jemand denkt, in Stuttgart hätten wir einen plötzlichen Wintereinbruch mit von Boulevardblättern prognostizierter Russenpeitsche gehabt…

Hurra, wir konnten es retten! Mit den neuen GORE-TEX® Winterstiefeln von Kamik
lassen sich gleich Freudensprünge vollführen 

Zunächst einmal zur Optik der Stiefel. Die Stiefel sehen laut Tochter cool aus und lassen sich gut kombinieren, zum Beispiel mit solchen winterfesten kurzen Flatterröckchen wie auf dem Foto. Aber auch wenn tatsächlich die Schneemassen vom Himmel fallen, dann sehen diese Stiefel mit wärmeren Leggings und vielleicht auch farblich passenden oder kontrastierenden Stulpen chic aus… äh, vielmehr cool.

Man läuft in diesen Stiefeln wie auf Wolken oder Watte, allerdings sind sie etwas schwer, was sich aber hauptsächlich dann bemerkbar macht, wenn man die Kamik-Stiefel in der Hand hält. An den Füßen merkt man wohl laut Tochter die Schwere nicht mehr allzu sehr. Man kann damit hüpfen, rennen, springen oder sonstige Faxen machen. Und sie wärmen, was es uns nicht einfach machte, diese Stiefel diesen Winter auch wirklich ausgiebig zu testen. Frollein Tochter bekam nämlich immer gleich heiße Füße und Schweißausbrüche und wollte dann lieber leichtere Schuhe anziehen. Naja, kein Wunder, wenn der Winter eher einem Frühling gleicht. Ich hoffe ja noch auf Schnee, manchmal kommt der ja auch erst im März oder April.

Wo bleibt der Winter? Na dann müssen wir eben so tun als ob…

Super ist auch der Innenstiefel, der aus dickem Filz gemacht ist und der garantiert für trockene Füße sorgt. Zum einen saugt er die hausgemachte Feuchtigkeit auf, zum anderen wird er bestimmt bis zu einem gewissen Grad in den Stiefel gerutschten Schnee neutralisieren, so dass es eben nicht gleich zu Frostbeulen an den Füßen kommt. Die Kinder-Schneestiefel von Kamik wurden bestimmt in langen kanadischen Wintern ausgiebig erprobt und weiterentwickelt. Deswegen sicherlich auch der Kälteschutz bis -40° C, was wir hier aber so nicht testen konnten. Übrigens kann man den Innenstiefel aus Filz auch nachkaufen, so dass man im Ernstfall stets das feucht gewordene Innenleben austauschen kann, während ein Paar davon wieder trocken werden darf. Gerade wenn knietief Schnee liegt und die Kids draußen rumtollen, dann ist das absolut von Vorteil.

Damit bei Schnee und Schneematsch die Füße auch von außen trocken bleiben, ist in diesem Schuh auch wieder die wasserdichte Membran von GORE-TEX® eingearbeitet worden. Dadurch kann zwar der Fußschweiß nach außen verdunsten, aber die Nässe von außen kann nicht in das Schuhinnere dringen, was natürlich bei einem Schneestiefel absolut von Vorteil ist. Über ein Zugband an der oberen Stiefelkante lässt sich der Schuh relativ eng stellen, damit eben beim Marsch durch den Tiefschnee der meiste Schnee draußen bleiben kann. Und damit der Schuh nicht eventuell im Schnee stecken bleibt, kann man über einen Riegel in Höhe des Knöchels noch individuell die Weite regulieren. Eine feste Profilsohle sorgt für sicheren Tritt auch bei matschigen Straßenverhältnissen.

Die neuen GORE-TEX® Winterstiefel von Kamik sehen auch bei strahlendem Sonnenschein gut aus. Der Innenstiefel ist äußerlich mit Goldfäden durchwirkt und innen nikolausrot

Leider habe ich unser Stiefelmodell jetzt nicht mehr online finden können, aber ähnliche Modelle kosten in etwa 90 € regulär. Jetzt dürfte man aber schon das eine oder andere Schnäppchen machen können, wenn man für den eventuell noch einsetzenden Schneefall seine Kids mit den richtigen Schuhen ausgestattet wissen möchte. Update: Jetzt ist die Produktbeschreibung hier abrufbar.

Insgesamt kann ich den Stiefel nur empfehlen, es gibt auch jede Menge verschiedene Designs, so dass bestimmt für jeden Geschmack und für jeden Stil das passende dabei sein dürfte. Und da solche Stiefel sicherlich recht lange halten, zumindest sehen sie sehr robust aus, lohnt es sich der Kauf auf jeden Fall, auch wenn Kinder schnell wieder rauswachsen. Aber diese Boots kann man gut weitervererben oder Second Hand anbieten. Falls mein Kind bis nächstes Jahr rausgewachsen sein sollte, dann könnte ich in diesem Fall die Stiefel für mich verwenden 😉

Konntet ihr diesen Winter schon eure warmen Schneestiefel ausführen? Oder hat sich der Winter bei euch auch noch nicht blicken lassen? Und was haltet ihr von den Kamik-Stiefeln? Wären die was für eure Kids oder für euch selbst?

2 Kommentare

  1. Ich habe früher meinen Söhnen auch meist Stiefel mit Goretex gekauft, weil die einfach wegen ihrer Membrane die sie besitzen, die Füße schön warm und vorallem trocken halten. Die Fotos mit deinem Töchterlein gefallen mir sehr gut. lg Gabi 😉

  2. Die Stiefel wären bestimmt auch etwas für meine Süße. Sicher gibt es die jetzt schon im Sale, muss ich mal stöbern gehen.
    LG
    Petra

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here