Neue Schuhe müssen her

2
Buffalo ca. 99,95 €

Eigentlich bin ich ja ziemlich moderat veranlagt, was das Kaufen von neuen Schuhen betrifft. Da soll es ja Frauen geben, die eigens für die Schuhe einen Raum reserviert haben, in dem sich dann Unmengen von Tretern in allen Varianten befinden. Mir hingegen reichen ein paar – nicht ein Paar! – verschiedene Modelle, so dass ich kreuz und quer kombinieren kann, meinen Stil in irgendeiner Weise beibehalte und die zudem für jede Witterung und jede Gelegenheit einsetzbar sind. Natürlich nicht jedes Paar Schuhe für jede Witterung und jede Gelegenheit…

Taupage ca. 79,95 €

Früher trug ich gerne Pumps, Pfennigabsätze mit 10 cm Höhe waren ganz normal, Plateausohlen verpönt, sonst hätte ich sicherlich auch noch höher stöckeln können. Aber mittlerweile bin ich so dermaßen aus der Übung mit Highheels, da ich im letzten Jahrzehnt eigentlich nur noch bequeme Schuhe trug, aus denen ich nicht so schnell kippen konnte. Schließlich erlebt man mit Kind schon so die eine oder andere Situation, bei der man glatt aus den Latschen kippen könnte. So erst neulich bei der letzten Mathe-Arbeit…

Taupage ca. 89,95 €

Ganz langsam arbeite ich mich wieder an etwas höhere Absätze heran, bemerke dabei aber, dass ich komplett das Gefühl für die ganz filigranen Teilchen verloren habe. Also, dachte ich mir heute, dann werden wir eben jetzt mal mit stabilen Tretern und mittelhohen Absätzen anfangen. Vielleicht reicht das ja auch, es soll ja eigentlich nur das Bein optisch ein wenig gestreckt und optimalerweise die Gesamterscheinung verbessert werden. Ein Schuh mit Absatz sieht zu einem Kleid oder Rock einfach meistens besser aus als einer ohne.

KIOMI ca. 59,95 €

Jetzt habe ich mich mal online umgeschaut, was es denn so gibt und was mir wohl gefallen würde. Ich habe schon ein paar Modelle gefunden, die für den Wiedereinstieg recht preisgünstig sind und von daher auch keinen großen Schaden anrichten, wenn man mal mit dem Absatz im Abdeckgitter eines Lichtschachtes hängenbleibt und dabei gleich den Absatz entkleidet. Schließlich will das balancieren auf Stöckeln (wieder) gelernt sein und dazu muss man ja nicht gleich zu Louboutins greifen.

Tamaris ca. 39,95 €

Ein weiterer Vorteil von MiddleHighHeels ist, dass ein Figurproblem rein optisch schon zur Hälfte gelöst ist. Wenn man nämlich die gleiche Konfektionsgröße auf ein paar Längenzentimeter streckt, dann wirkt es insgesamt proportional gleich viel zierlicher als auf flachen Quadratlatschen. Eigentlich ja nur von Vorteil, oder!?

Hatte ich früher noch eine zierliche Größe 34/36, so sind es mittlerweile schon ein paar Einheiten mehr, allerdings nicht so, dass ich bereits Übergrößen bestellen müsste. Darum an alle, die sich mit dem Gedanken an Familienplanung tragen: Passt auf, das könnte nicht nur eure Nerven, eure Beziehung und eure Finanzen, sondern auch gleich eure Figur ruinieren!

Tamaris ca. 49,99 €

Wo war ich jetzt stehen geblieben? Ach ja, ich wollte euch von den Schuhen erzählen, die ich näher in die Auswahl genommen habe. Ich habe die Modelle kurzerhand in den Text mit eingebaut, ein paar davon gefallen mir einfach so, ohne dass ich sie bestellt habe, ein paar andere habe ich bestellt und muss mal schauen, ob sie auch wirklich bequem sind. Denn auch das habe ich mittlerweile festgestellt: Einen Schuh zu behalten, obwohl er unbequem ist, ist absoluter Blödsinn und rausgeschmissenes Geld. Ich hätte da so ein paar Modelle, die nie oder höchstens zweimal getragen wurden, weil sie einfach von Anfang an eher unbequem waren.

Taupage ca. 69,95 €

Von den Farben her habe ich mich mit mir selbst auf eine recht klassische Auswahl geeinigt. Da bin ich eigentlich mit meinem inneren Kinde auch immer einer Meinung: Es darf ruhig klassisch sein, dann hat man mehr davon. Also ist meine Auswahl auf schwarz, grau, rot und nude gefallen, was sich meiner Meinung nach bestens und sehr vielseitig kombinieren lässt. Schließlich denke ich ja praktisch – oder sagt man hier eher „pragmatisch“!? Und ich kann mir sicher sein, mit diesen Farben länger als eine Saison gut angezogen zu sein, da sie eigentlich immer wieder einsetzbar sind.

Welcher Schuh gefällt euch jetzt am besten? Oder sind es gleich mehrere? Oder mögt ihr überhaupt keine Pumps und tragt lieber sportliche Schuhe mit denen man sprichwörtlich Pferde stehlen gehen könnte!? Was haltet ihr generell von roten Pumps? Zu frivol? Oder nur dem Kirchenoberhaupt vorbehalten? Übrigens, per Klick auf die Bilder könnt ihr euch die Schuhe direkt im Shop anschauen.

2 Kommentare

  1. ohh die Schuhe sehen ja alle immer so klasse aus, leider kann ich selbst nur flache und sehr stabile schuh tragen sonst hätte ich mir bestimmt schon öfter mal so feine gegönnt;) der schwarze von Tamaris ist nämlich echt hübsch.
    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
    Petra

    • Ich finde hohe Schuhe auch nicht mehr sooo bequem wie früher mal. Mittlerweile hab ich die bestellten Schuhe erhalten und muss sagen, sie sind nicht ganz so unbequem, wie ich befürchtet habe, aber eben auch keine Leisetreter und Schnelllaufschuhe 😉
      LG
      SvL

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here