… wäre man mit diesem Kleid von Warehouse sicherlich nicht. Aber es gefällt mir so gut, dass ich es glatt als Basis nehmen und drumherum einen Herbstlook basteln würde. Mir gefallen solche undefinierbaren Grautöne mit leichtem braun- oder violettstich, die gerne auch als taupe bezeichnet werden. Dieses Kleid ist schön als Cocktailkleid einsetzbar, aber durchaus auch alltagstauglich, wenn man es ein wenig stilbrüchig kombiniert. Das mag ich eigentlich ganz gerne, wenn sich Glamour mit Country oder Streetwear mischt.

Ein weiteres Kleid in so einer müden Farbe, wie ich sie gerne bezeichne, ist das Etuikleid von Élegance, was preislich dann schon etwas gehobener ist als das obige. Ist ja auch mehr Stoff dran, denn das Kleid hat Dreiviertelärmel, mit denen ein schönes Armband gut zur Geltung kommt. In so einem puristisch geschnittenen Kleid macht man meiner Meinung nach immer eine gute Figur, selbst wenn man mit dieser nicht immer hundertprozentig zufrieden ist. Aber es gibt ja Shapewear, mit deren Hilfe man ruckzuck hollywoodreife Kurven zaubern kann, selbst wenn man das eine oder andere Pfund Hüftgold zuviel am Revuekörper hat. Übrigens gibt es dieses Modell auch in anderen Farben. Nicht jeder mag diese undefinierbare Graugeschichte so wie ich…

Einen komplett anderen Stil hat das Seidenkleid von Liebeskind Berlin, auch wenn die Farbe, die ich hier ausgewählt habe, sehr gut in mein Farbkonzept „müde Töne“ passt. Aber auch dieses Kleid gibt es in unterschiedlichen Farben, so dass man bestimmt seinen Favoriten finden kann. Witzig finde ich hier die Kombination Bluse mit Minirock an einem Stück, da es aussieht wie ein Zweiteiler, aber tatsächlich ein Kleid ist. Dazu kombinieren lassen sich schwere Lederboots und eine Bikerjacke, einen voluminösen Grobstrickschal und blickdichte Strümpfe – und ruckzuck hat man einen absolut coolen, alltagstauglichen Look.

Wie gefallen euch solche Nichtfarben? Mögt ihr die auch so gerne oder findet ihr die langweilig? Mit welchen Farben würdet ihr diese Töne kombinieren? Ich greife hier meist ganz klassisch zu schwarz oder zu weiß, aber sicherlich gibt es auch noch andere, interessante Kombinationen. Ich habe mal ein paar Sachen dazu ausgesucht, die man sich hier in dem unten eingefügten Widget ansehen kann. Bin gespannt auf eure Meinungen!

2 KOMMENTARE

  1. Hej danke für deinen Kommentar!
    Bem sturm sind ja insgesamt 8-9 Leute umgekommen, was ich schon ziemlich erschreckend finde. Ich glaube ich selber hatte auch noch nie so sehr Angst um mein eigenes Leben wie da im diesem Bus. Aber die Zerstörung ist echt krass. Sowas habe ich noch nie erlebt, und will es auch nicht nochmal erleben..

    • Da hätte ich auch Angst gehabt, im Bus zu sitzen während ringsum die Bäume vom Sturm gefällt werden! Ich kann mich noch gut an das Sturmtief Lothar erinnern, das 1999 am 2. Weihnachtsfeiertag hier alles flach legte. Ich verschanzte mich damals mit meinen 2 Katzen im Hexenhaus, hoffte, dass die Tanne stehen bleiben und nicht mir aufs Dach fallen würde und wunderte mich, von wem die ganzen Dachpfannen waren, die auf der Straße vor meinem Haus lagen… natürlich waren sie von mir…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here