Big Days for Kids 2

5

Kurz vor den Sommerferien erreichte uns ein Päckchen mit dem zweiten Paar Schuhe aus der Aktion Big Days 2013 von GORE-TEX®. Die kamen genau richtig, aus zweierlei Gründen. Zum einen fuhren wir nämlich gleich am ersten Tag der Ferien für einen Tag nach München und das war dann eine perfekte Gelegenheit, die Schuhe schon mal vorab zu testen bevor Töchterlein am darauf folgenden Sonntag für zwei Wochen im Zeltlager verschwinden würde. Und das waren auf jeden Fall wieder Big Days, nämlich zwei Wochen alleine mit vielen anderen Kindern zelten. Das hatten wir bis jetzt noch nie gemacht! Aber jetzt erstmal schön der Reihe nach…

Sehr chicer Outdoorschuh von Salewa, aber leider war er zu klein

Unser erster Schuh, den wir kurz vor den Sommerferien erhielten, war der Salewa Junior Alp Trainer, ein wirklich sehr schöner Schuh und für meine Begriffe nachgerade perfekt für Outdoor-Aktivitäten, auch hinsichtlich des Zeltlagers auf der Schwäbischen Alb und den damit verbundenen Wanderungen. Leider, obwohl Mutter und Tochter gleichermaßen in diesen Schuh verliebt waren, mussten wir ihn wieder zurück schicken, weil Fräulein Tochter sich demnächst wohl den Titel Miss Bigfeet erobern wird. Sie waren zu knapp und wir brauchten größere Schuhe.

Aber auch das nächste Paar Schuhe war bequem wie Siebenmeilenstiefel

Ein paar Tage vor Sommerferienbeginn kamen dann die anderen Schuhe, dieses Mal von Viking das Modell Anaconda Boa III GORE-TEX®, welches in den Farben schwarz und lime sehr dem Trend zu Neonfarben diesen Sommer und damit auch dem Geschmack meiner Tochter entgegen kam. Aber nicht nur das. Der Schuh faszinierte durch „reinschlüpfen und wohlfühlen“ und das Kind bekam auf einmal wieder seine Gummiballhüpfattacken und fühlte sich so beflügelt und federleicht in diesen Schuhen.
Noch sind wir auf dem trockenen Teil
Sehr begeistert war sie auch von dem Verschluss. Kein Klettverschluss, keine Schnürsenkel, sondern ein dünnes „Seil“, welches zum einen über den Rist läuft, aber auch oberhalb der Ferse, so dass man per Drehung am Einstellrad den Schuh ganz einfach passend schnüren kann. Perfekt für Mademoiselle, da sie derzeit mit anderen Schuhen oft das Problem der offenen Schnürsenkel hat, die dann so lange ignoriert werden, bis eine persönliche Aufforderung zum Binden reinflattert… und für mich natürlich auch perfekt, weil ich dann keine Bedenken haben muss, dass sie über offene Schnürsenkel stolpert.

Aber die Nässe macht diesen Schuhen auch nichts aus,
zumindest solange nichts oben in den „Kragen“ reinläuft

Bei unserem ersten Probetragen in München lief alles ganz hervorragend. Keine Blasen, keine Druckstellen, kein Gejammer, keine Beschwerden, dass wir schon zu lange durch die Straßen laufen – alles perfekt! Auch bei der Extra-Dusche an den Wasserspielen am Stacchus blieben die Schuhe von außen dicht und man konnte voller Spaß zwischen den Wasserfontänen durchhüpfen.

Durchs Wasser rennen macht Spaß mit den richtigen Schuhen

Dann kam der Tag, an dem es Ernst wurde. Das Kind wurde Sonntagnachmittag für zwei Wochen im Zeltlager auf der Schwäbischen Alb abgeliefert. Also mitten in der Pampa. Kein Telefon (außer für Notfälle), kein Internet, keine Spielekonsole, dafür aber jede Menge Natur, Wiesen, Kinder, Zelte und manchmal verwandelten sich die Wiesen auch in Matschlandschaften, zum Beispiel nach dem Regen.

Fräulein Tochter hatte zwar einen Fotoapparat dabei und auch den Auftrag von mir, doch hin und wieder mal ihre Schuhe zu knipsen, am besten wenn sie gerade knöcheltief im Morast steht oder über Berg und Stein wandert, aber – tja und jetzt kommt’s! – aber der Fotoapparat ging bereits an Tag 2 förmlich den Bach runter. Die Kinder waren wandern und der erste Regentag brach an, kaum waren sie unterwegs. Der Fotoapparat befand sich zwar im Rucksack, doch der war nicht annähernd so dicht wie die GORE-TEX® Schuhe und deswegen war die Kamera nach dieser Wanderung komplett durchnässt und damit dann auch total im Eimer. Das ist der Grund, warum es nur zwei Bilder vom Kind bei der Abholung vom Zeltlager gibt, bei denen es gut sichtbar die GORE-TEX® Schuhe von Viking trägt.

Nach 2 Wochen Zeltlager sehen sowohl das Kind als auch die Schuhe doch noch recht ansehnlich aus

Auch ohne die Beweisfotos in Action kann ich hier guten Gewissens weitergeben, was mir meine Tochter über die Schuhe erzählt hat. Dieses Paar Schuhe war in der Tat das einzige, was von 4 Paaren am besten überlebt hat und vor allem, was innen nicht nass war! Es war zwar nicht so, dass es ständig dort geregnet hätte, aber wenn nachts der Tau auf die Felder und auch aufs Zeltlager fiel, dann war das Gras eben auch nass. Mit diesen Schuhen konnte sie komfortabel die tollsten Wanderungen mitmachen, zum Beispiel zur Burg Hohenzollern oder eine Nachtwanderung, bei der man nicht so genau sah, wo man eigentlich hintreten musste, aber mit der geländegängigen, trittfesten Sohle konnte da fast nichts schief gehen.

Diese Schuhe machen alles mit

Und was aus meiner Sicht auch wichtig ist: Die Schuhe wurden alle ziemlich strapaziert im Zeltlager und am Ende dieser Zeit hatten wir die halbe Schwäbische Alb zuhause. Zwei Paar Schuhe wurden auch nach der Härtebehandlung in der Waschmaschine nicht mehr wirklich sauber. Aber die GORE-TEX® Schuhe von Viking wurden wieder sauber – auch ohne Waschmaschine – obwohl sie doch reichlich verdreckt, verschlammt und im Profil voller Erdbatzen und Steinen waren.

Jetzt hoffe ich nur, dass Töchterlein demnächst nicht schon wieder einen gefühlten halben Meter wächst und die Schuhe noch ein Weilchen passen mögen!  Egal ob in der Stadt oder auf dem Land, das sind Schuhe in denen sie sich richtig wohlfühlt und die alles mitmachen. Richtige Lieblingsschuhe also!

Haben eure Kids auch Lieblingsschuhe? Und wenn ja, was sind das für welche? Eher so geländegängige Allroundschuhe, die in erster Linie bequem und komfortabel sind? Oder eher diese Sorte von Schuhen, die Eltern immer ein Dorn im Auge ist, aber Kinder sie unbedingt haben wollen, weil sie gerade so dermaßen angesagt sind!? Ich freue mich wie immer über eure Kommentare!

5 Kommentare

  1. Guten Tag haben sie noch die schuhe könnten sie von der Seite noch Bilder machen oder wie die angezogen wegen würde mich freuen möchte es mach,meinem Kind kaufen kosten ja 150€

    • Leider kann ich keine Fotos von den Schuhen machen, die ganz oben zu sehen sind. Diese haben wir wieder zurückgegeben, da sie nicht gepasst haben. Stattdessen kamen dann die grünschwarzen Schuhe von Viking, die auch ganz hervorragend sind.
      Die Salewa Wanderstiefel sehen meiner Meinung nach sehr gut aus, sitzen auch gut, nur waren unsere zu klein und wir haben sie leider nicht größer bekommen. Ich denke aber, sie sind eine gute Investition.
      LG
      Salvia von Liebstöckelschuh

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here