Wie sich bestimmt mittlerweile schon rumgesprochen hat, gibt es von Nokia jetzt ein Smartphone für Kinder, nämlich das Nokia ASHA 311, was von Größe, Design und Funktionalität ideal für Kids zwischen 6 und 12 Jahren sein soll. Wir haben ja neulich schon eines getestet in der Farbe blau und das dann auch leichten Herzens verlosen können, da wir ja wussten, es kommt noch eines nach – nämlich ein ROTES!

Über die Plattform Paart (wer sich anmelden möchte, nutzt bitte den Aktionscode YRT051) sponsern Firmen Parties im privaten Rahmen und dieses Mal hatten wir dort auch Glück und uns wurde ein Partykit von NOKIA zugesandt. Es beinhaltete außer dem roten Nokia ASHA 311 noch entsprechendes Zubehör wie Luftballons, Pappbecher, kleine Fähnchen, Wimpelkette, Papierkronen usw., eben alles, was man gemeinhin für eine Kinderparty benötigt.

Wir luden dann in der Nachbarschaft spontan zur Spielplatzparty ein und ich ergänzte das Partykit noch um Limo und Kuchen. Eigentlich hätte ich ja die volle Dröhnung Deko platziert, aber meine Tochter begann dann wegen ihrer peinlichen Mutter fast im Boden zu versinken. Bevor die eingeladenen Kids aus der Nachbarschaft kamen, die ja auch teilweise in die gleiche Schule wie das Frollein Tochter gehen, machte ich schnell die Partyhäppchen und schenkte fürs Foto mal zwei Limonaden ein – man will ja nicht unnötig die Wespen anlocken!

Kronen, Wimpel, Luftballons – das alles läuft mittlerweile unter „Mensch Mama, du bist ja sooooo peinlich! Tu das Zeug weg, wenn das einer sieht kann ich mich ja nicht mehr in der Schule blicken lassen!“ – ich dachte nur, „Mensch Kind, du bist ja schon sooo groß und sooo wahnsinnig cool“ und fügte mich den Anweisungen meiner Tochter.

Schnell noch ein paar Fotos gemacht, zum Veröffentlichen zumindest eben von meiner Tochter. Bei den anderen Kindern bin ich da sehr zurückhaltend, da eben die rechtliche Seite immer etwas problematisch ist.

Da wir das Nokia ASHA 311 schon ausgiebig in zwei Berichten besprochen haben, verweise ich hier jetzt einfach auf Testbericht 1 und Testbericht 2. Ergänzend möchte ich aber hier noch einmal darauf hinweisen, dass die Akku-Laufzeit definitiv nicht zufriedenstellend ist. Wenn das ASHA 311 intensiv genutzt wird – und das wird es auf jeden Fall mit fotografieren, Videos drehen, spielen und Musik hören -, dann ist der Akku innerhalb eines Tages leer. Das wiederum bedeutet, dass man dieses Smartphone wirklich jede Nacht zum Aufladen ans Netz hängt.

Am wenigsten wurde es übrigens zum telefonieren oder SMSen genutzt. Für die Kids ist es eine kleine multifunktionale Spielekonsole, mit der man auch bei Freunden schön angeben kann, vor allem im Grundschulalter, wenn eben noch nicht jeder Klassenkamerad ein eigenes Handy oder gar ein Smartphone besitzt.

Die geladenen Kids auf unserer spontanen Spielplatzparty fanden das Nokia ASHA 311 einstimmig „schreil“ (i. e. derzeitiges In-Wort und eine Kombination aus „schrill“ und „geil“ – besser kann es also gar nicht sein!) und waren begeistert, dass schon so tolle Spiele vorinstalliert sind und man außer Musik hören, fotografieren und filmen natürlich auch im Internet surfen kann. Begehrt war hier übrigens als erste Anlaufstelle Youtube.com, um sich all die coolen Videoclips anzuschauen, die derzeit angesagt sind (ich sag nur „Sandra“ von freshaltefolie…).

Die anderen Kids, die nicht direkt eingeladen waren, äugten immer mal wieder neugierig rüber, hatten dann aber doch keinen Mumm, dabei zu sein, sondern bevorzugten eher, die Party mit nervigen Liedern zu stören. Aber glücklicherweise hatten wir da den längeren Atem.

Ballons und Papierkrönchen von Nokia fanden dann übrigens noch reißenden Absatz bei den kleineren Kindern, die noch nicht so cool sein wollen 😉

Insgesamt kamen sowohl Smartphone als auch Party gut an und wir freuen uns schon, wenn wir beim nächsten Event dabei sein können!

Haben eure Kids ein Handy? Oder vielleicht sogar schon ein Smartphone? Was haltet ihr vom Nokia ASHA 311? Ich freue mich auf eure Kommentare!

3 KOMMENTARE

  1. Unser Junior hat ein uraltes Handy von uns- zum telefonieren reicht es. Natürlich ist es nihct so cool wie das Nokia und deswegen wird es oft daheim gelassen.

    Denn, das ist auch echt peinlich, mit Tasten und so 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here