Die meisten Leute verstehen immer nicht, dass ich bei sommerlichen Temperaturen meist schnell nach Regen, November oder Schnee schreie. Noch nicht einmal verstehen sie es, wenn es so abartig heiß war wie die letzten drei Tage.

Am Dienstag habe ich wirklich Probleme gehabt, mich draußen aufzuhalten. Da war glücklicherweise die Wohnung wenigstens noch nicht aufgeheizt, aber die Straßen hier in Stadtmitte glichen einem Backofen. Wenn man da die angenehm temperierte Wohnung verließ um etwas einzukaufen, waren selbst die nächsten 20 – 50 Meter zum Supermarkt wie ein Höllenritt.

Die warme Luft erschlug mich förmlich, als ich aus dem kühlen Hausflur trat. So extrem scheint mir noch nicht einmal der Temperaturuntschied zu sein, wenn ich winters vom Kalten in die geheizte Wohnung zurückkehre, obwohl hier de facto der Unterschied höher sein dürfte.

Dienstags schienen es aber noch mehr Leute so extrem zu empfinden. Am laufenden Band hörte man das Martinshorn schallen und tags drauf erzählte mir jemand, deren Schwester in einer Arztpraxis arbeitet, dass wohl die Unfallpatienten und die Kreislaufpatienten sich reihum die Klinke in die Hand gaben. Die Leute waren alle unkonzentriert oder schlicht und ergreifend ermattet, dehydriert und mehr oder weniger am Ende.

Ich denke, die verständnislose Sommerbefürworterfraktion wohnt sicherlich nicht in einer Innenstadtlage mit Kesselklima, bei dem sich eine richtige Hitzeglocke über der Stadt bildet, sondern die Sonnenanbeter wohnen bestimmt eher grün, luftig, am Stadtrand oder gar auf dem platten Land. Da kann man sich bestimmt über Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke freuen. Aber nicht hier im Kessel.

Deswegen bin ich dafür, dass das Wetter in Stadt- und Kessellagen zukünftig Bewohnerfreundlicher eingestellt wird. Spätestens im September bei den Bundestagswahlen wird sich ja dann zeigen, welche Partei das wetterfreundlichste Kesselprogramm propagiert hat…

Oh, ich hoffe, dass jetzt endlich mal das versprochene Gewitter kommt…

Was macht ihr so gegen die Hitze? Mögt ihr diese Temperaturen? Oder fühlt ihr euch auch wohler, wenn es nicht ganz so heiß ist?

2 KOMMENTARE

  1. Mir geht es wie dir, auch ich freue mich immer auf den Herbst-im November geht es mir super!
    Obwohl ich inzwischen nicht mehr im Kessel wohne, waren die letzten Tage für mich fast unerträglich…warte auch auf das Gewitter…
    Viele Grüße
    Dorle

  2. Och, ich finde, man muß nicht immer meckern… 😉 Aber ich mag es auch nicht, wenn es so heiß ist. Bis 27/28 Grad ist angenehm… alles darüber eher lästig.
    Ich wohne in einer eher schattigen Erdgeschoß-Wohnung… da ist es sogar im Sommer schön kühl (um Winter zu kalt). Aber wehe, ich muß vor die Tür und z.B. Arbeiten… GRAUEN! 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here