Big Days for Kids

6

Irgendwann Anfang März diesen Jahres stieß ich zufällig auf die Aktion „BigDays“ von GORE-TEX® und bewarb mich für unsere Kleinstfamilie als Markenbotschafter für Kinderschuhe, die mit GORE-TEX® ausgestattet sind. Beworben, vergessen und dann eines Tages im April den Briefkasten geöffnet und einen knallroten Blisterumschlag herausgezogen und mich zunächst einmal gewundert. Gleich nach der Wunderung kam die Freude, nämlich als ich las, dass wir dabei sind und als eine von 25 ausgewählten Familien Kinderschuhe zum testen bekommen würden.

Super, dachte ich und freute mich gar sehr, erzählte es meiner Tochter und sie kommentierte nur mit „hoffentlich sind das coole Schuhe!“. Meine Freude erlitt einen leichten Dämpfer durch diese Bemerkung und ich bangte, ob denn die Schuhe dem sich neuerdings sehr eigenwillig entwickelnden Geschmack meiner Tochter standhalten würden.


Kurze Zeit später kam dann ein Päckchen mit dem ersten Paar Schuhe. Meine Begeisterung über die sportlichen Sneakers von Primigi, Modell Muriel in den Farben navy, perlweiß mit pink war groß, da sie wirklich perfekt zum Großteil der Frühjahrsgarderobe meiner Tochter passen. Noch bevor sie die Schuhe sah, zeigte ich sie meiner Mutter und via Facebook ein paar Freundinnen. Wir waren uns alle einig: Die Schuhe sind chic!

Mit so viel Rückendeckung wagte ich dann nachmittags, meiner Tochter die Sneakers zu präsentieren. Ich erwartete irgend etwas in der Art wie „die zieh‘ ich nicht an!“ und legte mir schon ein paar Argumente zurecht. Aber Pustekuchen. Kind sah die Schuhe, schrie „cooooool!“ und wollte sie sofort anprobieren.

Wir hatten Glück, sie passten, was ich vorab erst einmal über die herausnehmbare Innensohle prüfte. Das finde ich immer ganz praktisch, wenn man den Kinderfuß auf die Innensohle stellen kann, weil man dann auch wirklich sieht, ob die Daumenbreite Zugabe in der Länge vorhanden ist, damit der Fuß nicht eingeengt wird.

Also schlüpfte sie dann richtig in den Schuh, ich zurrte die Schnürsenkel fester, damit die Breite auch stimmte und dann hatte ich einen Gummiball oder ein Känguruh in der Wohnung. Sie sprang, hüpfte und jauchzte durch den Flur und wollte sofort damit einen Testlauf starten.

Deswegen wurden die Schuhe dann auch gleich abends im Park eingeweiht und ausprobiert. Die Bemerkung meiner Tochter, als sie das erste Mal mit den Primigis auf dem Trottoir lief, war: „Oh, cooooool! Da läuft man wie auf Wolken! Ich komme mir vor als würde ich schweben!“ – Besser kann man es mit Schuhen ja wohl kaum treffen, oder!?

Sie wurden geprüft auf Balancierfähigkeit, Kletter- und Rennverhalten, Hüpferei, Treppen runter poltern und cool damit in der City stolzieren. So wie es scheint haben die Sneakers in allen Disziplinen die volle Punktzahl erreicht.

Was mit das Wichtigste war, war die Akzeptanz der Schuhe durch die Klassenkameraden. Man glaubt gar nicht, wie abhängig die Kids von der Meinung der Mitschüler sein können! Aber auch hier gab es wohl nichts auszusetzen, im Gegenteil, eine Mitschülerin hätte am liebsten gleich einen Schuhtausch vorgenommen. Zum Glück ließ sich meine Tochter nicht darauf ein!

So, und nun zu den technischen Details und den harten Fakten.

Der Kinderschuh Muriel von Primigi bleibt dank der GORE-TEX® Produkttechnologie innen trocken und lässt die Kinderfüße angenehm temperiert, was diesen Schuh ideal für starke körperliche Aktivität bei (früh)sommerlichen Temperaturen werden lässt. Durch die GORE-TEX® Membrane wird Schweiß nach außen transportiert, aber Regennässe dringt nicht in den Schuh ein. Also perfekt für einen Kinderschuh, der strapazierfähig, chic und komfortabel sein soll.

Das Modell Primigi Muriel gibt es in den Größen 25-40, das Obermaterial ist VELOURS/NAPPA SOFT, das Futter besteht aus GORE-TEX® Extended Comfort Footwear. Erhältlich ist der Schuh für ca. 84,90 – 94,90 Euro.

Was mir noch sehr positiv aufgefallen ist, ist die wirklich solide Verarbeitung, das leichte Gewicht und dass der Schuh innen seitlich einen Reißverschluss hat, so dass die einmal ideal eingestellte Bindung bestehen bleiben kann und der Schuh über den geöffneten Reißverschluss leicht an- und ausgezogen werden kann.

In einer Woche beginnen die BigDays meiner Tochter, der erste große Schritt – wohin, das wird noch nicht verraten – und die Schuhe werden sie dabei begleiten! Wohin es geht und was es dabei zu erleben gab, das werde ich Anfang Juni berichten!

Update: Hier geht’s zur Fortsetzung!

6 Kommentare

  1. Das Modell ist auch klasse 🙂 Oh ja das mit den großen Füßen wird so langsam ein echtes Problem, ich hoffe mal das die Füße doch noch ein erbarmen haben und nicht bis zur U-Boot Größe wachsen. Ich selber habe auch "nur" 39 wenn das so weitergeht kann Sie bald meine Schuhe tragen. Bei uns ist es momentan nur am regnen so das wir immer noch nicht dazu gekommen sind draußen Fotos mit den Schuhen machen zu können. Eure sind wirklich super geworden. Das mit dem wählerich kenne ich nur zu gut, zum Glück kamen unsere Schuhe auch in der Schule gut an.
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende und Deiner Tochter viel Spaß mit Ihrem Big Day
    Sandra
    http://www.itfy.blogspot.de

    • Danke, auch euch wünsche ich viel Spaß mit euren Schuhen und dem Big Day! Ich werde immer mal wieder bei dir vorbei schauen, weil ich natürlich auch gespannt bin, wie es mit den Schuhen weiter geht 😉
      LG
      Sabine v. Liebstöckelschuh

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here