Lebensmitteleinkauf auf die einfache Tour

1

Neulich hatte ich bei einer Blogparade mitgemacht und prompt dann auch noch den einen von beiden Preisen gewonnen, nämlich ein „Fresspaket“ mit praller Füllung. Genauer gesagt gab es ein Paket von kochzauber.de, wo man ganz auf unterschiedliche Bedürfnisse zusammengestellte Boxen voller Lebensmittel bestellen kann.

Vergangenen Mittwoch bekam ich eine Kochbox aus der Reihe Kleine Helden, gefüllt mit Lebensmitteln für vier verschiedene Gerichte, zugeschnitten für vier bis fünf Personen. Das hieß für mich, dass ich mich ab Mittwoch nur noch so gut wie kaum um einkaufen und so einen Kram kümmern musste.

Groß, schwer und geheimnisvoll

Ich erhielt die kompletten Zutaten – bis auf Basics wie Zucker, Salz und Öl – für eine gute halbe Woche und kochte einfach nach den beigelegten Rezeptkarten die Mahlzeiten mit nur minimalen Varianten, die aber eher im Weglassen als im Hinzufügen von weiteren Zutaten bestanden.

Lauter frische Sachen – lecker!

Zunächst einmal war ich beeindruckt, wie frisch das Zeug hier ankam, zumal zwei heikle Lebensmittel wie Fisch und Bratwurst dabei waren. Als ich Mittwochmorgen die Kochbox entgegen nahm, war alles schön gekühlt und hätte bestimmt bis zum nächsten Tag beim Nachbarn zur Abholung stehen können, ohne das etwas passieren würde. Fand ich schon mal ganz super wie frisch die Sachen hier eintrudelten.

Eiskalt geliefert werden Fisch, Würstchen und Milchprodukte

Natürlich stand für den ersten Kochtag der Fisch auf dem Speiseplan. Klar, der muss natürlich schnell weg, bevor er sich’s anders überlegt. Als ich dann abends das vorgesehene Rezept nachkochte und die Verpackung des Fisches öffnete, erwartete ich doch zumindest ein ganz klein wenig Fischgeruch. Ihr wisst schon, das was man so riecht, wenn man den Fisch beim ortsansässigen Fischhändler im Binnenland einkauft.

Erstmal alles auf den Tisch gepackt und die Packliste kontrolliert

Aber Pustekuchen! Nix war’s, ich wurde enttäuscht! Der Fisch roch kein einziges bißchen nach Fisch, sondern war fast geruchsneutral, so dass ich schon meine Zweifel bekam, ob es wirklich Fisch ist. Mit anderen Worten, die Filets waren wirklich frisch und gut gekühlt und ich brauchte mir also keinen Kopf machen, dass wir uns damit womöglich eine klitzekleine Fischvergiftung holen könnten. Seitdem ich so etwas mal hatte, geistert mir das immer als Befürchtung im Hinterkopf herum.

Schalotten so groß wie Handgranaten

Jetzt kann’s losgehen mit dem ersten Rezept

Das Rezept ließ sich einfach zubereiten, auch wenn ich nicht ganz so schnell war, wie auf der Rezeptkarte vorgegeben. Und was ganz wichtig ist: Es schmeckte uns allen ganz hervorragend. Ich bastelte noch einen Salat aus eigenen Stücken dazu bzw. aus Paprika, damit noch ein bißchen was rohköstliches dabei ist. Die Menge reichte hervorragend zum sattwerden für zwei Erwachsene und ein gut essendes Kind.

Die Schalotte war doppelt

Auch die restlichen Gerichte und deren Zutaten waren bis zum letzten Tag frisch und absolut genießbar. Die Zutaten waren großteils in BIO-Qualität und es gab definitiv nix zu meckern, weder was die Frische betraf noch was den Geschmack anging.

Tilapiafilet mit Paprika-Tomaten-Couscous und Paprikasalat

Entgegen meines Vorurteils, dass Abo-Boxen nie die Frische liefern können wie man sie beim Einkauf auf dem Markt bekommt, kann ich die Kochboxen von kochzauber.de absolut empfehlen. Wer keine Zeit zum einkaufen hat und keine Lust hat, sich ständig den Kopf über Rezepte zu zerbrechen, der ist damit super bedient.

Boullionkartoffeln mit Röstzwiebeln und Bratwürsten

Es gibt die Boxen übrigens in drei verschiedenen Grundausstattungen, nämlich Kleine Helden für Familien mit kleineren Kindern, Original für Familien und WGs und Du & Ich für Paare. Darüber hinaus lassen sich die Boxen auch noch glutenfrei oder laktosefrei konfigurieren und entweder im wöchentlichen oder zweiwöchentlichen Turnus abonnieren.

Falls jetzt einer von meinen LeserInnen Lust bekommen hat, das auch mal auszuprobieren, dann kann ich euch einen Rabattcode geben, der die erste Box 10 Euro günstiger werden lässt. Gebt einfach während des Bestellvorgangs an entsprechender Stelle im Formular den Code LIEBSTOECKELSCHUH10 ein und zahlt damit zehn Euro weniger als regulär.

Dann wünsche ich Euch mal viel Spaß beim Kochen!

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here