Manchmal denke ich, so wie mir wird es wohl vielen Müttern gehen. Ständig kauft man neues Zeug fürs Kind – oder für die Kinder – und sich selbst übersieht man dabei geflissentlich. Nur irgendwann mal wird es dann auffällig, wenn man in den Spiegel schaut und immer noch die gleichen Klamotten an hat wie vor einem halben Jahr.

Zumindest kommt es einem so vor. Es ist ja nicht tatsächlich so, aber irgendwie fehlt doch hin und wieder mal was schönes, was chices, einfach irgendetwas, was einen modisch wieder in die Nähe des eigenen Kindes bringt.

Sonst kann es einem wohl irgendwann passieren, dass die Tochter zu einem sagt, so traue sie sich mit der Mutter nicht mehr aus dem Haus. So weit möchte ich es jetzt doch nicht kommen lassen, deswegen halte ich gerade die Augen auf, was das Frühjahr modisches mit sich bringt.

Vom Winter habe ich die Nase voll, ich will jetzt auch keine Winterkleidung im SALE kaufen. Ich will jetzt endlich mal wieder ein paar schöne Kleider. Oder vielleicht eine sportive Hose mit Bluse und Blazer, irgendwas, was sich gut kombinieren lässt, in verschiedenen Situationen etwas hermacht und vor allem einigermaßen erschwinglich und trotzdem chic sein sollte.

Gehe ich mit meiner Tochter einkaufen um etwas für mich auszusuchen, dann kann ich sicher sein, dass sie nach kürzester Zeit keine Lust mehr hat und wir letztendlich dann aus dem Laden gehen und etwas für sie eingekauft haben. Alleine in der Stadt rumstiefeln und Kleider anprobieren ohne ein kritisches Auge (Mama, in dem Kleid siehst du aber fett aus!) mag ich auch nicht, also bleibt fast nichts anderes übrig, als sich die Klamotten online zu kaufen, in Ruhe zu Hause anzuprobieren und je nachdem zu behalten oder zurück zu schicken.

Bislang blieb ich glücklicherweise von Retouren weitgehend verschont, so dass das Einkaufen von Kleidung und Schuhen über das Internet für mich recht praktikabel ist.

Jetzt habe ich mir gerade auf der Seite von ESPRIT ein paar Sachen ausgesucht (s. Collage), prompt schleicht sich meine Tochter an und sagt mir, die zwei Kleider seien gut, aber den Cardigan und den Blazer mit Jeans soll ich nicht nehmen…

Mir gefallen die sportiven Looks aber auch, man kann ja nicht immer elegant rumlaufen! Eigentlich gefällt mir momentan das Outfit mit Blazer, weißer Bluse, Röhrenjeans und schwarzen Pumps sogar am besten! Alles in allem wären das ein paar richtig gute Basics, die klassisch genug sind, damit man sie länger als eine Saison tragen kann.

Und was meint ihr? Was würde euch zur Auffrischung der Garderobe gefallen?

5 KOMMENTARE

  1. Hallo!
    Da bekommt man richtig Lust auf Frühling!
    Röhrenjeans mit Blazer gefällt mir schonmal spontan gut. Der Cardigan ist auch super!
    Ich bestelle auch gerne bei ESPRIT oder lasse mich einfach von den Outfitvorschlägen dort inspirieren.
    Ich habe mir gestern dort beige Ballerinas bestellt, die ich mir auch gut zu Blazer und Jeans vorstellen kann. Ich glaube, so ein dunkelblauer Blazer muss bei mir auch noch her…

    Viele Grüße
    Dorle

    • Jaaaaaa… ich will auch endlich Früüüühling! Vielleicht hilft es, wenn wir jetzt alle neue Frühjahrssachen tragen 😉
      Ich möchte endlich wieder mit Freundinnen im Straßencafé sitzen und Latte schlürfen! Gestern habe ich mir noch bei Esprit so eine geblümte Röhre bestellt, die kann man klassisch kombiniert auch zu jeder Gelegenheit tragen.
      LG
      Sabine v. Liebstöckelschuh

  2. Ich mag die Strickjacke… sorry, den Cardigan. In diesen Hauch von Kleid hätte ich schon vor 20 Jahren nicht gepasst oder wie eine Presswurst ausgesehen und es sieht für mich aus wie ein Nachthemd. *hust* Die Jeans sitzt zu eng 😀

    Vielleicht bin ich auch einfach nur alt und zu dick, gib auf meine Meinung einfach nichts. 😀

    • Das Kleid ist ganz im hochaktuellen Lingerie-Look 😉 – wie ich darin aussehe, kann ich jetzt so auch noch nicht sagen. Vielleicht genau so, wie du es beschreibst…
      Naja, die Jeans kann man ja auch ein bißchen größer/weiter/bequemer nehmen oder vielleicht gleich mit einem hohen Elasthan-Anteil, damit sie etwas bequemer ist.

      Aber die Strickjacke ist wirklich ein vielseitig verwendbares angehendes Lieblingsstück – mal sportlich zu Jeans, mal frisch und maritim zu weißen oder marinefarbenen Bermudas oder sehr klassisch zum dunkelblauen Pencilskirt…

      LG
      Sabine v. Liebstöckelschuh

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here