Aber leider nicht für mich, sondern für eine Bekannte, die demnächst auf große Reise geht und dafür eine wirklich gute, aber kompakte Kamera mitnehmen wollte.

Sie sprach mich neulich schon darauf an, dass sie sich eine neue Kompaktkamera zulegen wolle, da ihre jetzige doch schon etwas in die Jahre gekommen und auch schon etwas ramponiert sei.

Tatsächlich, die Ausstattung der aktuellen DigiCam war jetzt für heutige Verhältnisse nicht mehr so der absolute Burner, Bilder mit 5 MP und 5-fach Zoom, außerdem kein Weitwinkel, sondern gemessen an Kleinbildkameras ein 35 mm Objektiv. Gerade das fehlende Weitwinkelobjektiv störte sie am meisten, da man hier für Gebäude und Sehenswürdigkeiten sich gar nicht so weit entfernen konnte, dass man diese Objekte auch ganz aufs Bild bekam.


Also hatte sie sich schon ein Modell in die engere Auswahl gelegt, rein mental versteht sich, nachdem sie einen entsprechenden Prospekt durchgelesen und diese Kamera für gut befunden hatte. Und zwar dachte sie an eine Panasonic Lumix DMC-TZ31, die außer einem auf Kleinbildverhältnisse umgerechnetes 24 mm Weitwinkelobjektiv außerdem 20-fachen Zoom anbot und darüber hinaus auch noch GPS, genau richtig für Leute, die viel und gerne reisen, damit die Ortsdaten dann auch gleich in der Bilddatei gespeichert werden können.

Ich machte per Internet einen Preisvergleich und suchte dann den günstigsten Händler vor Ort heraus, bei dem wir uns heute auch trafen. Hier konnte sie die Kamera ausprobieren, hin- und herzoomen, den Auslöser betätigen und schauen, ob sie gut in der Hand liegt und wie gut das Display ist.

Für eine Kompaktkamera bietet diese Lumix wirklich sehr viel und meiner Meinung nach auch richtig gute Qualität. Allein schon das Leica-Objektiv ist für mich ein Kriterium, diese Kamera anderen Kompakten vorzuziehen. Ich habe lange Jahre mit einer Lumix DMC-TZ1 fotografiert und war wirklich sehr zufrieden mit dieser Kamera. Allerdings wollte ich immer eine größere haben, die für mich besser in der Hand liegt, und habe deswegen irgendwann mal auf ein Bridge-Modell umgeschwenkt.

Da meine Bekannte aber voraussichtlich weder GPS einsetzen wird bzw. braucht, noch auf die verbesserten technischen Möglichkeiten für Videos Wert legt, da sie sowieso keine Filme drehen wird, dachte ich wir schauen noch nach einer Alternative, bei der man vielleicht technisch ein paar vertretbare Abstriche machen muss, aber dafür weniger Geld über den Tisch schieben darf.

Eine Lumix sollte es auf jeden Fall sein, also blieben wir bei dieser Marke. Hier kam dann als nächstes die Panasonic Lumix DMC-TZ25 in Betracht, die zwar „nur“ mit einem 16-fachen Zoom und auch „nur“ mit einer Leistung von 12,1 Megapixel aufwarten kann statt wie oben 14,1 Megapixel und kein integriertes GPS hat. Auch ist die Videoqualität angeblich nicht ganz so toll wie bei der DMC-TZ31, aber wenn man sowieso keine Filme dreht, dann lässt sich das sicherlich verschmerzen.

Aber 80 Euro weniger zu zahlen ist auch nicht schlecht und deswegen hat sie sich dann für das kleinere Modell aus der Traveller-Serie entschlossen. Noch eine 16-GB-SD-Card dazu gekauft und ein chices Täschlein und ab ging’s ins Café, wo ich meinen Spieltrieb ausleben durfte und die Kamera erstmal kurz mit Händen anschauen konnte.

Mit anderen Worten: Ich stellte ihr gleich die richtige Zeit, die richtige Zeitzone und Sprache ein, hätte ihr auch – wenn ich es ohne Anleitung geblickt hätte – die Zeitzone für das Reiseland und die Reisedauer einstellen können. Aber das war mir irgendwie zu wenig selbsterklärend und in der beigefügten Kurz-Anleitung war darüber nichts zu finden. Egal, ist ja auch nicht so wichtig.

Wir haben kurz noch die wichtigsten Funktionen durchgeschaut und ich war wirklich froh, dass die Akkus heutzutage schon ein wenig vorgeladen sind, damit man wenigstens schon mal eine halbe Stunde an der Kamera rumspielen kann.

Auf jeden Fall hat sie jetzt eine super Kamera, klein, handlich und mit toller Leistung und ich habe Lust bekommen, noch mehr Leuten beim Kamerakauf behilflich zu sein – nur um dann anschließend eine Weile mit dem neuen Spielzeug spielen zu können…
  

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here