Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass die kumulierten Kosten eines Kindes bis es fertig ist, sprich bis es auf eigenen Beinen steht und eigenes Geld verdient, ungefähr beim Gegenwert eines gut ausgestatteten Einfamilienhauses lägen.

Mit anderen Worten, wer keine Kinder hat, kann sich statt dessen vom ersparten Geld zwei bis drei Einfamilienhäuser leisten. Jetzt habe ich zwar nur ein Kind, aber ich merke immer gegen Jahresende, wie teuer auch dieses eine Kind sein kann.

Die Wünsche des Kindes sind vielfältig und unendlich…

Es fängt schon direkt nach den Sommerferien an, wenn man mehr oder weniger am unteren finanziellen Limit angelangt vom Urlaub zurückkehrt und kurz darauf die Schule wieder beginnt und die Lehrer ihre Zettel mit den Extrawünschen verteilen. Dann kommt noch der Wachstumsschub des Kindes dazu, was die Hosen schnell zu 7/8-Modellen macht und die Schuhe dann definitiv auch zu klein sind. Und zum Jahresende kommt es natürlich ganz dick: Es ist Weihnachten, das Fest, das die Kassen schöner klingeln und die lieben Eltern auf größeren Haushaltslöchern sitzen lässt.
Da muss Abhilfe her und deswegen geht es dank Internet immer öfter auf Schnäppchenjagd. Da gibt es ja mittlerweile einige Portale auf denen man fündig werden kann. Eines davon ist zum Beispiel KiddiDeals.de, das sich ganz auf Sonderangebote rund um Kinder spezialisiert hat.

Es ist noch eine recht junge Seite wie man unschwer erkennen kann. Seit Juli 2012 werden hier Schnäppchen präsentiert, die in den Tiefen des weltweiten Netzes ausfindig gemacht wurden und hier praktischerweise anschaulich aufgelistet werden.

Momentan ist die Seite noch sehr baby- und kleinkindlastig. Ich hege jedoch Hoffnung, dass mit der Zeit auch immer mehr Schnäppchen auch für größere Kiddies angezeigt werden. Das eine oder andere hätte ich jetzt zwar schon entdeckt, aber insgesamt fand ich mehr Kinderwagen, Buggies, Strampler und Kleinkindmode oder -spielzeug als Angebote für Grundschulkinder.

Ausgesuchte Schnäppchen werden tagesaktuell nochmal extra vorgestellt. Interessanterweise findet man hier dann eine Zusammenfassung der Beurteilungen von Käufern zu den ausgewählten Produkten. So erfahre ich beispielsweise, dass das Spiel „Wer war’s?“ von Ravensburger nicht nur 60 % günstiger als empfohlen erworben werden kann, sondern auch wie die Kunden das Spiel bei zwei unterschiedlichen Anbietern bewerteten. Bemerkenswert ist hier, dass beim einen Anbieter zwei Kunden die volle Punktzahl für das Spiel gaben, während beim anderen Anbieter die Meinungen konträr zu sein schienen.

Das finde ich ganz gut, dass hier die Kundenbewertungen zusammenfassend angegeben und erläutert werden. Damit kann man sich doch recht gut einen Überblick darüber verschaffen, wie das Produkt einzuschätzen ist. Gut finde ich auch, dass das Produkt nicht nur schön geredet wird, sondern es wird tatsächlich darauf eingegangen, was die Kunden gestört hat, wenn das Produkt nicht die volle Punktzahl erreichen konnte.

Wer etwas bestimmtes auf KiddiDeals sucht, der kann sich bequem über die Kategorienauswahl die Artikel aufrufen, die derzeit in der gewünschten Kategorie im Angebot sind, beispielsweise Kinderwagen oder Spielzeug.  Gerade jetzt so kurz vor Weihnachten wird sicherlich die letztgenannte Kategorie einige interessante Angebote bereithalten, die den Geldbeutel etwas weniger strapazieren, als wenn man die Geschenke zum regulären Preis kauft. Wer keinen Deal verpassen möchte, kann sich selbstverständlich auch den Newsletter abonnieren.

Insgesamt finde ich die Seite KiddiDeals sehr übersichtlich gestaltet und man kommt recht schnell zu brauchbaren Angeboten. Was mich freuen würde, wäre, wenn tatsächlich mehr Schnäppchen für größere Kinder zu finden wären, die ja auch noch ständig Bedarf an neuen Klamotten, Schuhen, Schulsachen oder Spielzeug haben. 

  

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here