jeder hat gerne Kommentare in seinem Blog, zeigt das doch, dass der Blog auch gelesen wird. Zumindest partiell. Richtig gut ist es natürlich, wenn sich aus den Kommentaren heraus noch eine hitzige Diskussion entfacht. Das kommt allerdings selten vor und meist auch nur dann, wenn das Thema polarisiert.

Seit nun Google wieder mal mit irgendwelchen Up-Dates aufgewartet hat, werden Leute, die ihr Geld zum Beispiel mit Online-Shops verdienen, zunehmend nervöser. Auf einmal muss man genau nachschauen, wo und wieviele Links gestreut wurden und ob die einen thematischen Zusammenhang zur eigenen Seite herstellen oder einfach mal nur ins Blaue eingebaut wurden.

Gerne werden für sogenannte SEO-Maßnahmen auch die Kommentarfunktionen verwendet, vor allem natürlich dann, wenn man gleich einen Backlink hinterlassen kann. Ist ja auch nichts dagegen einzuwenden. Nur führte das in der Vergangenheit leider zu so lausigen Kommentaren wie „Schöner Post!“ oder „Super geschrieben – danke!“, die weder einen Mehrwert für den Leser bringen noch irgendeine Diskussion entfachen können.

Jetzt beginnt das große Muffensausen und damit die E-Mail-Flut mit Bittbriefen, die alle nur ein Anliegen haben: Man möge doch bitte den Spam von vor 2-3 Jahren wieder aus dem Blog löschen – frei übersetzt und interpretiert von mir. Denn nichts anderes als Spam sind Kommentare, die keinerlei Mehrwert bieten, außer dem vermeintlichen Vorteil für den Spammenden.

Jetzt werden also Blogger beschäftigt, alte Kommentare und alte Links zu suchen, die doch bitte, bitte entfernt werden mögen, damit es keinen Ärger mit Tante Gugl oder Big Boss gibt. Damit sich dieser Mehraufwand auch wirklich lohnt, werde ich absofort für meine Aufräumarbeiten im Auftrag der Spammer von genau diesen eine angemessene Entlohnung fordern. Schließlich habe ich sie nie darum gebeten, ihre Spuren mit wertfreien Kommentaren auf meinem Blog zu hinterlassen!

Mit freundlichen Grüßen
Sabine von Liebstöckelschuh

7 KOMMENTARE

  1. Ab "Muffensausen" konnte ich Dir nicht mehr folgen. Was hat Google geändert? Und was muss man jetzt beachten? Warum musst Du die Links rausnehmen?

    Viele Grüße!

    • Sinngemäß deswegen weil Google jetzt verstärkt auf unnatürliches Linkbuilding achtet. Also wer viel gestreut hat, der wird jetzt auch viel wieder entfernt haben wollen. Vermutlich hängt es aber noch mit der Paranoia des jeweiligen Webseitenbesitzers zusammen, dessen Links kreuz und quer und zuhauf im Netz verteilt wurden.

  2. Schöner Blog! 😉
    Im Ernst: Ich würde solche Kommentare nicht löschen. Da wird ja auch deine Kompetenz, Kommentare als wert genug zu erachten, dass sie veröffentlicht werden können, in Frage gestellt.
    LG
    Sabienes

    • Meine Kompetenz gebe ich in den ersten paar Tagen nach Erscheinen des Artikels immer direkt an die Software ab. Erst später werden Kommentare dann nur noch nach Freigabe veröffentlicht – das war jetzt bestimmt ein guter Tipp für zukünftige Spammer 😉
      LG

  3. Da hast du vollkommen recht. Hätten sie nicht sowas doofes gespammt wäre jetzt nicht die Arbeit damit. Ich werde das wohl für meinen Blog dann auch ein kleines Entgelt verlangen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here