Gestern haben wir seit langem mal wieder einen richtig schönen Sommerabend im Biergarten verbracht. Warum eigentlich nicht schon eher, frage ich mich da. Wohl weil immer irgendetwas nicht gepasst hat. Entweder das Wetter oder die nicht vorhandene Zeit oder die passend zum lauen Sommerabend nicht vorhandenen Schulferien. Gestern hat aber dann endlich mal alles gepasst!

Ein kleiner Ausflug an die Peripherie der Stadt bringt dann schon eine willkommene Luftveränderung und gefühlte 3° C Abkühlung – also nicht auf 3° C, sondern eine um diesen Wert reduzierte Lufttemperatur. In der City glühen ja die Häuser immer nach und geben auch abends noch richtig schön warm. Im Sommer ist das nicht unbedingt von Vorteil und im Winter besitzen sie diese Eigenschaft leider nicht.

Als wir zur familienfreundlichsten Abendessenzeit dort eintrudelten, waren alle Tische im Biergarten bereits belegt und wir konnten uns bei anderen mit dazu setzen. Bestellt wurde Schweinebraten mit Kartoffel- oder Krautsalat und Holzofenbrot und eine schwäbische Pizza, auch unter dem Begriff Deie oder Dinnete mehr oder weniger bekannt. Ist hauchdünn und belegt mit Sauerrahm, Zwiebeln und Speck zum Beispiel.

Natürlich gibt es auch jede Menge Varianten. Und von der Größe her dürfte es fast ein Quadratmeter sein, im Holzofen gebacken und schon in handgerechte Stücke vorgesäbelt. Das war natürlich absolut zuviel, deswegen wurde der Rest wie angeboten im Doggy Bag verstaut. Allerdings überlebte der Rest den Abend nicht und wurde so nach und nach doch noch verzehrt.

Das Essen war in Ordnung, der Bier war besser und am besten war eigentlich der kiesgefüllte Platz mit Brunnen, Backhaus und alten Kastanienbäumen, unter denen wir lauschig sitzen und den Sommerabend genießen konnten. Kind war hin und weg, fischte in den Esspausen immer Geld aus dem Brunnen und hatte gegen später helle Freude daran, herauslugende Stringtangenten von weiblichen Gästen mit dem iPhone zu fotografieren und im Internet zu verbreiten.

Übrigens ist in diesem Beitrag nur das obere Foto von mir, die anderen wurden vom Kind mit dem iPhone erlegt.
   

1 KOMMENTAR

  1. Biergarten wäre auch mal wieder toll das stimmt. Als wir noch in Augsburg gewohnt haben waren wir oft im Biergarten, gehört in Bayern ja auch dazu 😉 Seit wir wieder im Ländle sind haben wir es noch nicht in nen Biergarten geschafft. Das Wirtshaus Garbe sieht aber sehr einladent aus, ist nur für ein kühles Bierchen am Abend etwas weit zu fahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here