Vergangenen Donnerstag, am 7. Juni 2012 startete in Stuttgart die Veranstaltung „StadtLesen“ auf dem Kronprinzplatz. Ich entdeckte es zufällig, als ich mit meiner Tochter einen Revierrundgang machte, damit sie sich nach ihrer Ankunft zuhause wieder in die heimatlichen Gefilde einfinden kann.

Gemütliche Sitzsäcke und gut gefüllte Bücherregale luden dann auch gleich zum Verweilen ein, was meine Tochter gleich mit größtem Vergnügen tat. Sie ging zum Regal, schnappte sich ein Buch und war weg. Nicht körperlich, sondern geistig – ins Buch eingetaucht. Und ich stierte Löcher in die Luft, relaxte auf dem Sitzsack und beobachtete Leute. Zum Lesen nahm ich mir nur die Infoprospekte, die ausgelegt waren.

Leider begann es dann zu tröpfeln und wir mussten aufbrechen. Töchterlein legte noch einen Papierschnipsel als Lesezeichen in das Buch (S. 50) und dann marschierten wir gen Heimat.

Das zweite Mal waren wir dann gestern auf dieser Veranstaltung. Das Buch war noch im gleichen Regal auffindbar, das Lesezeichen noch drin und sie konnte weiterlesen – fast bis zum Ende. Deswegen habe ich dieses Buch dann zuhause auch direkt bestellt, morgen müsste es ankommen.

Es handelt sich hierbei um ein Buch über Gruselmärchen aus aller Welt, was wohl nicht nur spannend gewesen sein muss, sondern auch noch wirklich toll und künstlerisch illustriert war. Dieses Buch ist im Residenz Verlag erschienen, von dem ich übrigens schon zwei Bücher rezensiert habe. Klick hier und hier.

Außer gemütlichen Sitzsäcken gab es auch noch gemütliche Hängematten oder etwas förmlichere Bänke, auf denen man sich zum Schmökern unter freiem Himmel niederlassen konnte.

Insgesamt eine schöne Idee, nur dass ich selbst gerade nicht so zum Bücher lesen aufgelegt war. Dafür habe ich dann gestern ein wenig fotografiert. Macht ja auch Spaß. Ich habe diese Aktion „StadtLesen“ das erste Mal jetzt entdeckt, aber laut Informationen im Web findet sie wohl schon seit ein paar Jahren statt.

Übrigens gibt es noch in folgenden Städten Deutschlands die Möglichkeit, beim OpenAirLesen dabei zu sein:

  • Chemnitz, Jaobikirchplatz, 21.-24. Juni 2012
  • Neu-Ulm, Rathausplatz, 5. – 8. Juli 2012
  • Weiden, Marktplatz, 12. – 15. Juli 2012
  • Saarbrücken, St. Johanner Markt, 19. – 22. Juli 2012
  • Ingelheim, Stadtplatz, 26. – 29. Juli 2012

Mehr Infos findet ihr hier.

Zusätzlich zu StadtLesen können Bücherwürmer auch Ihren Urlaub in speziellen Hotels verbringen, die mit einer hochwertigen Bibliothek ausgestattet sind. Also nicht so der Verzweiflungsschund, der so manchmal vorzufinden ist, sondern wirklich Bücher, die man auch lesen kann. Wer sich dafür interessiert, der sollte mal auf der Webseite der Bibliotels stöbern.

Hoffentlich gibt es nächstes Jahr wieder eine solche Aktion und hoffentlich bemerke ich es diesmal früher, dann kann ich meine Blogleser auch schon vorher informieren! Wer gerne diese Aktion in seiner eigenen Stadt haben möchte, kann diese übrigens hier nominieren. Finde ich eine gute Alternative zu lauten Stadtfesten etc…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here