Kaum ist das Kind mal ein paar Tage nicht im Hause, schon verliert die Mutter sämtliche Manieren und deckt den Tisch wie bei Hempels unterm Sofa. Allein schon die Tischdecke! Und erst die Schranküberwürfe…

Nein, Spaß beiseite, die Zeit in der ich (endlich mal) alleine bin, muss ich nutzen um ENDLICH mal die Küche zu streichen. Die war ja mittlerweile schon so dunkel, dass da schon wieder das Helle durchkam! Zum Glück habe ich eine tolle Streichhilfe, sonst wäre ich bei den oberen Flächen absolut aufgeschmissen.

Auf der Leiter wird es mir nämlich immer ganz schnell ganz übel und mit dem Besenstiel kann ich fast nicht die Decke walzen. Irgendwie fehlt mir da die Oberarmmuskulatur dazu. Dafür habe ich eben dann so lästige Vorarbeiten wie Kanten abkleben oder Ecken vorstreichen erledigt bzw. gestern schon mal den Heizkörper lackiert, damit der auch mal wieder hübsch aussieht.

Wenn wir dann morgen den zweiten Anstrich draufgekleistert haben, werde ich eine Wand noch in zartem, frischen Blau streichen. Ich liebe in Küchen die Farbkombination Weiß, Blau und ein bißchen Rot. Das sieht für mich immer sehr einladend aus. Bin gespannt, wie dann der Raum in fertigem Zustand aussieht und ob ich tatsächlich noch 1-2 weiße EXPEDIT-Regale von IKEA integrieren soll oder nicht. Schaumermal…

Bis das Kind wieder zuhause ist, möchte ich auf jeden Fall mit der Küche fertig sein, allein schon deswegen, damit ich meine derzeit aufgelegte edle Tischwäsche wieder kindersicher verstauen kann…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here