Auch heute waren wir nachmittags wieder zu Gast beim Internationalen Trickfilm Festival in Stuttgart. Und auch heute wieder beim Open Air Kino auf dem Schlossplatz. Zuerst durfte Töchterlein ein eigenes Trickfilmkino am Stand der VHS „Tricks for Kids“ basteln, dann gingen wir gemütlich Filme gucken.

Heute erwischten wir einen ganz besonders guten Platz. Tochter saß an der äußersten rechten Kante der Bank und konnte auf diese Weise gut zwei Drittel der Großleinwand einsehen. Ich saß bequem hinter dem Coffe-to-go-Zelt und konnte bequem meiner Tochter und den anderen Leuten beim Filme anschauen zusehen.

Und weil alles so relaxed war und ich ohnehin nix gesehen habe – jaja, wir hätten uns ja auch auf ’ne andere Bank setzen können, nur wir wollten uns niemandem auf den Schoß pflanzen – habe ich eben mal ein bißchen meine Eindrücke vom ITFS auf SD-Card gebannt.

Interessant war es auf jeden Fall, auch so das drumherum. Ich schaue ja auch gerne mal einfach nur Leute an. Das macht ja auch Spaß. Bemerkenswert war auch, dass der Moderator, den man mal hin und wieder hörte, tatsächlich eine Anspielung auf das Horrortrickfilmchen aus dem Familienprogramm von gestern machte und vorsorglich betonte, ab ca. 18.30 Uhr könnte es auch mal ein bißchen rauer zugehen, aber es sei alles noch familiengerecht – wenn ich das so richtig verstanden habe. Tatsächlich blieben aber so ganz böse Bilder aus.

Vorsorglich hatten meine Tochter und ich auf ihren Wunsch hin auch gegen später die Plätze getauscht, so dass sie hinterm Coffee-to-go-Zelt saß und ich zwei Drittel der Leinwand einsehen konnte. Später bekamen wir dann sogar noch eine Bank mit Frontalblick. Aber es war tatsächlich heute alles im grünen Bereich.

Zu gern hätten wir uns noch abends ab 20.15 Uhr „Tim und Struppi“ von Steven Spielberg angeschaut. Aber leider, leider muss das Kind morgen früh raus und in die Schule…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here