Über die Plattform „Blogg dein Buch“ habe ich das Buch von Michaela Karl mit dem vielversprechenden Titel „Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals – Zelda und F. Scott Fitzgerald – Eine Biografie“ erhalten. Das Cover, der Titel und der Kladdentext versprechen mir literarischen Genuss und weckten gleich eine gewisse Vorfreude auf diese Biografie.

Ich bin bekennender Jazzfan, liebe diese Musik und das Lebensgefühl dieser Jazz-Ära, die in diesem Buch die Hintergrundkulisse bilden soll. Entsprechend sind auch meine Erwartungen an das Buch. Ich rechne mit guter Unterhaltung, wechselnden Stimmungsbildern, verrückten Dialogen – schlicht: mit einer unglaublichen Lebhaftigkeit. So wie man es eben vom Jazz gewohnt ist, so wie Filme aus dieser Zeit sind und so wie Literatur aus dieser Zeit ist.

Kurz zum Inhalt: Es soll in dieser Biografie das Leben des F. Scott Fitzgerald zusammen mit seiner Frau Zelda nachgezeichnet werden. Die beiden führten ein Leben am Rande des Abgrunds, tanzten oft genug auf dem sprichwörtlichen Vulkan und machten durch verrückte Kapriolen und exzessiven Alkoholgenuss von sich reden. Sie waren beide als Künstler erfolgreich, aber gleichzeitig standen sie in Konkurrenz zueinander, was zudem zu psychischen Problemen führte und damit auch zur Selbstzerstörung. Ein sehr kontrastreiches Leben also, wechselnd zwischen den absoluten Sonnenseiten als Superstars ihrer Zeit zu den tiefsten schattigen Gefilden in Form von Abstürzen und Depressionen.

Ich erhielt also dieses Buch, packte es aus und von außen gefiel es mir gleich sehr gut. Gute Verarbeitung, schönes Cover mit einer Atmosphäre wie der anbrechende Morgen nach einer durchgemachten Nacht. Ich blätterte in dem Buch, was ich immer mache, gleich ob es sich um einen Roman oder einen Bildband handelt, und erschrak erstmal.

Abgesehen von einem kleinen Bildteil in der Mitte des Buches und abgesehen von ein paar wenigen Kapitelüberschriften sah ich eine absolute Bleiwüste vor mir. Jede Menge Text und fast keine Absätze, optische Unterbrechungen oder Gliederungen. Nun denn, es kommt ja auf den Inhalt an, oder!?

Ich fing an zu lesen, am gleichen Abend noch, als ich das Buch erhalten hatte. Das Buch begann nach dem Prolog mit der Geburt und Kindheit von F. Scott Fitzgerald, die sich beim Lesen doch ziemlich in die Länge zog. Ich hegte insgeheim die Hoffnung, dass nur der Anfang ein wenig anstrengend sein möge und es dann gegen später, wenn man in die Story hineingefunden hat, richtig spannend würde.

Pustekuchen! Es ging gerade so weiter, dass sich die Kindheit und Adoleszenz des F. Scott Fitzgerald las wie eine staubtrockene Abhandlung über die Zeit des Jahrhundertwechsels und die Anfänge des 20. Jahrhunderts in den USA. Ganz unter uns: ich schaffte kaum 2 Seiten am Tag. Las ich abends im Bett, schlief ich selbstverständlich ganz automatisch dabei ein, las ich tagsüber – nicht im Bett – machten sich meine Gedanken während des Lesens selbstständig und wanderten überall umher, nur nicht im Buch. Das führte dazu, dass ich Sätze x-mal lesen musste, bevor zu meinem Bewusstsein deren Inhalt vordrang.

Die besten Gegebenheiten also, um ein Buch zu lesen. Irgendwann wurde es mir schlicht und ergreifend zu lästig und ich blätterte mehr nach vorne, in der Hoffnung, ein paar Kapitel weiter den Einstieg zu finden. Nichts – nada – niente. Ich fand ihn nicht!

Die Autorin Michaela Karl hat sicherlich gut recherchiert und sicherlich fundierte Kenntnisse über das Thema erworben. Aber leider ist daraus keine faszinierende Biografie über ein faszinierendes Zeitalter geworden. Sondern einfach nur eine staubtrockene Abhandlung, die ich einfach nicht vollständig lesen kann. Vielleicht gibt es Liebhaber dieses Schreibstils, der weitgehend im Präsenz erzählt und berichtet, wie ein Wissenschaftler über seine Beobachtungen unter dem Mikroskop: emotionslos, sachlich, ohne Dialoge und Spannungsbogen. Ich gehöre jedenfalls nicht dazu.

„Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals“
ZELDA und F. SCOTT FITZGERALD
Eine Biografie
Autorin: Michaela Karl
Residenz Verlag
320 Seiten, gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3701732579
€ 24,90

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here