Über die Plattform Blogg dein Buch
habe ich vom Ulmer Verlag das Sachbuch „Joghurt, Quark und Käsenatürlich selbstgemacht“ von Cosima Bellersen Quirini erhalten. In
Zeiten, in denen Krise und Skandale zum täglichen Wortschatz gehören
und in denen „Do it Yourself“ eine immer größere Bedeutung
zugemessen wird, ist es sicherlich auch ganz nützlich, ein Sachbuch
über die Herstellung verschiedenster Milchprodukte im Hause zu
haben.
Ich kann mich durchaus noch daran
erinnern, dass meine Großmutter auf dem Lande hin und wieder selbst
Käse, regelmäßig aber Buttermilch, Joghurt und Kefir hergestellt
hat. Heute dürften die meisten Leute nicht mehr wissen, wie man
derartige Produkte herstellt, auch wenn es nur von Vorteil sein kann,
die Produktion selbst in die Hand zu nehmen.

Das Buch ist sehr übersichtlich
aufgeteilt, zunächst mal bekommt man eine kleine Übersicht der
guten Gründe, die für die Eigenproduktion sprechen und gleich
darauf eine mehrseitige Basislektion, worauf man bei der Herstellung
eigener Molkereiprodukte achten sollte und was man alles dazu
benötigt. Kein Angst, man muss dazu seine Küche nicht in eine
Käserei umbauen, wenn man normale Haushaltsmengen herstellen möchte.
Und dann geht’s los: zunächst einmal
mit Milchküche, zu der die Herstellung von Buttermilch, Joghurt oder
Kefir gehört. Wer schon einmal selbstgemachten Joghurt mit gekauftem
verglichen hat, weiß dass der selbstgemachte um Klassen besser
schmeckt!
Mehr Infos
Danach finden wir einige Rezepte aus
der Rahmküche, zu der die Herstellung von Butter, Butterschmalz oder
Crème fraîche gehört. Ganz besonders interessant für mich war die
Produktion von Butter und vor allem deren Verfeinerung. Hier gibt es
jede Menge Anregungen, um Butter zu einer wahren Delikatesse werden
zu lassen (jetzt brauche ich eigentlich nur noch ein
Brotbackbuch…). Ein frisches, gutes Brot und eine leckere Butter –
was braucht man mehr!?
Im dritten Teil des Buches findet man
dann auf ca. 75 bebilderten Seiten nur noch Käserezepte. Aber hier
wirklich alles, was das Herz begehrt. Von Mozzarella über Frischkäse
zu Harzer oder Camembert. Und natürlich auch verschiedene Hartkäse,
die mir persönlich aber dann zu aufwendig in der Herstellung und vor
allem in der Überwachung sind. Ich bin derzeit eher nicht so erpicht
darauf, einem Käse ein paar Wochen beim Reifen zuzuschauen und
darüber Buch zu führen.
Aber die schnellen Käse wie Frischkäse
oder Mozzarella, die werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Bald
werden die Temperaturen ja wieder milder und man kann schöne
Sonntagsfrühstücke auf dem Balkon halten – am liebsten auch hier
mit frischem Brot und selbstgemachtem Käse.
Speziell für den Frischkäse kann man
sich in diesem Buch viele Anregungen holen, die aus dem Frischkäse
eine echte Attraktion werden lassen, so zum Beispiel à la julienne
mit fein geschnittenen Gemüsestrifchen oder à la princesse mit
Spargelspitzen, Trüffeln und Champignons. Wer Gäste erwartet, kann
hier statt der inzwischen üblichen Gourmet-Kocherei doch mal ganz
zünftig und lecker frische und selbstgemachte Käsespezialitäten
anbieten, zusammen mit Radieschen, Lauchzwiebeln und gutem Wein oder
Bier sicher eine schöne Alternative. Und vor allem spart es der
Gastgeberin das Pendeln zwischen Küche und Esszimmer, da sich ja
alles schön vorbereiten lässt.
Auf den letzten Seiten dieses Buches
finden wir noch eine Hilfe für die Fehlersuche, falls irgend etwas
nicht so geklappt haben sollte, wie vorgesehen, die berühmten FAQ
und Quellen für Käsereibedarf, Milchbeschaffung und weitere
Informationen.
Cosima Bellersen Quirini
Ulmer Verlag
148 Seiten, broschiert
ISBN-10:3800176505
ISBN-13:978-3800176502
€ 14,90

 
Nachtrag:

Soeben habe ich Butter gebastelt, nach Anleitung dieses inspirierenden Buches. Und es ist tatsächlich etwas geworden. Jetzt habe ich den Butterklumpen kühl gestellt und nachher werde ich ihn fotografieren und das Foto hier mit einbauen. Wenn man das dreimal die Woche macht, dann bekommt Muskeln…

Wer jetzt Lust bekommen hat, Butter in größeren Mengen für den eigenen Haushalt zu produzieren, der kann sich mal bei diesem gleichermaßen dekorativen wie praktischen Zubehör umschauen.

Amazon.de Widgets

Dann wünsche ich euch viel Spaß beim buttern!

  
 

2 KOMMENTARE

  1. interessant für mich Butter selbst zu machen, Mozarella und Co. interessieren mich auch. Werde versuchen dieses Buch zu kaufen, vielleicht finde ich es ja im Handel. Scheint ganz gut gelungen.

  2. Das Buch gibt es im Buchhandel und natürlich auch bei den online-Händlern. Und es ist wirklich super gut erklärt, wie man die verschiedenen Molkereiprodukte herstellt. Das Ergebnis spricht für sich. Auch wenn ich bis jetzt nur Butter selbst gemacht habe, so schmeckt diese tausendmal besser als gekaufte Butter. Ich denke, ich werde auf diese Methode umsteigen. Wenn ich nämlich Butter kaufe, dann kann ich davon ausgehen, dass ich die Hälfte irgendwann entsorge, weil es mich davor ekelt. So habe ich ganz nach Bedarf kleinere Portionen, dafür schmeckt diese Butter auch wirklich gut! Als nächstes kommt dann mal ein einfacher Käse dran! Ich werde berichten…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here