Was derzeit in den Medien rauf und runter diskutiert wird, lässt sich in ein paar Fällen wohl auf einen Nenner bringen: Hormonüberschuss bei Männern „im besten Alter“. Männer sind ja immer dann im besten Alter, wenn sie so richtig gereift, gegerbt und schon Tendenzen zu Fettansatz, Faltenwurf und Hängepartien haben. Aber genau dann blühen sie wohl nochmal so richtig auf.

Oder wie könnte man sich die derzeit aktuellen Fälle aus dem Promi-Leben erklären?! Als da wären:

  1. Die derzeitige Verhandlung des Falles vom Wetterfrosch Kachelmann, ob er nun oder ob er doch nicht eine seiner Lebensabschnittsgefährtinnen vergewaltigt hat. Als Nebenprodukt kam in dieser seit Februar 2010 währenden Angelegenheit raus, dass Kachelmann einen hohen Verschleiß an Lebensabschnittsgefährtinnen in diversen Parallelwelten haben muss… das ist zwar letztlich sein Bier, aber nicht unbedingt die feine Art mit seinen Liebhaberinnen umzugehen.
  2. Arnold Schwarzenegger, der „Sperminator“ wie ich heute irgendwo als Überschrift entdeckte und Maria Shriver, die Kennedy-Nichte, die zusammen als mustergültiges Vorzeigepaar in der Öffentlichkeit auftraten und jetzt, nachdem der ehemalige Terminator seinen kalifornischen Gouverneursjob an den Nagel hängen musste/durfte, kommen die dunklen Seiten zum Vorschein. Arnie hat sich genommen, was sowieso im Hause war und dabei entstand dann wohl ein weiterer Nachkomme, mittlerweile schon ca. 10 Jahre alt und die Mutter das ehemalige Hausmädchen der Schwarzeneggers. Hauptsache nach außen immer sauber dargestellt als vorbildliche Familie – und auf einmal dreht sich das Blatt komplett um.
  3. IWF-(Ex)-Chef Strauss-Kahn soll sich in New York an einem afrikanischen Zimmermädchen vergangen haben, soeben mal kurz auf die Schnelle ein paar Minuten vor dem Abflug. Da hatte der Bub wohl einen akuten Schub, wenn es denn so war. Seine Anwälte halten das nämlich für ein Komplott, wie das oft der Fall ist, wenn sich prominente und wohlhabende Männer ein „Kavaliersdelikt“ leisten. Wenn das Zimmermädchen Pech hat, dann war sie möglicherweise auch noch selber schuld und muss vielleicht mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen. Sie soll angeblich HIV-positiv sein, wie ich gerade in der online-Ausgabe der Welt gelesen habe.
Und jetzt frage ich mich: Wem soll der unprominente Normalbürger eigentlich noch sein Vertrauen schenken? Das waren ja jetzt nur mal drei aktuelle Fälle aus der Schublade „Männer, die ihre Hormonschübe nicht im Griff haben“. Aber dann hätten wir ja noch die ganzen Politiker, die statt Liebesaffären nur noch Spendenaffären hinbekommen, die zwar nicht fremdgehen, ihre Dissertationen aber fremdschreiben lassen oder abkupfern, nur um einen Doktor führen zu dürfen oder die einfach munter und lustig vor sich hinfilzen, flechten und mauscheln, das einem vor Staunen der Unterkiefer runterklappt…
Übrigens, das Satire-Magazin Titanic hat schon einen Nachfolger für den IWF-Chef Strauss-Kahn gefunden!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here