Als ich heute in der Innenstadt unterwegs war, fielen mir am Schlossplatz schon von weitem die gehissten japanischen Flaggen auf, die auf die Aktion „1.000 Kraniche für Japan“ der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft aufmerksam machten. Im Musikpavillon gegenüber des Königsbaus fand dann auch die große Faltaktion statt. Bis zum Samstag, den 26. März 2011 sollen hier eintausend Papierkraniche gefaltet werden, als Symbol der Anteilnahme für die Katastrophe in Japan. Diese werden am Samstag dem japanischen Honorarkonsul Dr. Kaemmerer symbolisch überreicht. Danach können die Origami-Kraniche gegen eine Spende zugunsten der Opfer im Krisengebiet erworben werden.

Es gibt einen Spruch in Japan, welcher besagt, dass derjenige, welcher tausend Kraniche aus Papier faltet, einen Wunsch bei den Göttern frei hat. Und die Erfüllung eines Wunsches könnte Japan bestimmt dringend gebrauchen! Deswegen haben auch wir unseren Kranich beigesteuert und natürlich auch eine Spende getätigt, die über den Malteser Hilfsdienst dem Aufbau eines Kinderheims in der Kleinstadt Ichinoseki im Norden der Hauptinsel Honshu zugute kommen soll. Spendenkonto Malteser Hilfsdienst, Kinderheim Ichinoseki, Kontonummer 120 120 120, BLZ 370 205 00.

Wer also im Zeitraum bis zum kommenden Samstag in Stuttgart ist, sollte sich diese Aktion am Schlossplatz ansehen und gerne auch teilnehmen. Für diejenigen, die noch nicht so fingerfertig sind und Origami-Kraniche im Schlaf falten können, gibt es auch Anleitungen auf Papier oder durch sehr geduldige Helfer.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here