Neulich beim Gang durchs Revier entdeckte ich eine interessante Beschriftung einer Kreidetafel, vermutlich war diese als Glückwunsch eines Lokals für einen Geburtstagsgast oder ein Brautpaar gedacht. Die haben sich wirklich Mühe gegeben, mit Blümchen malen und so…

Aber man kann eben auch ganz schön durcheinander kommen, wenn bestimmte Worte mit Konsonantenverdoppelungen geschrieben werden oder auch nicht. Seit man beispielsweise Baletttänzer mit 3 „t“ schreiben darf, sind auch sonst alle Möglichkeiten offffen.

Dazu gleich noch meine Empfehlung auf brezel.me: Kalter Entzug

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here