Heute wurde in Klagenfurt/Österreich erstmalig eine 400 m² große Villa verlost und ging an einen Mann aus Kärnten.

Der glückliche Gewinner hatte – wie 9.998 andere Leute auch – ein Los für 99 € vom Hausbesitzer gekauft. Dieser hatte sich zu dieser ungewöhnlichen Vorgehensweise entschlossen, das Haus lieber zu verlosen anstatt es zu verkaufen, weil aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen Lage nur wenige Leute willens und in der Lage sind, eine derartige Verpflichtung auf sich zu nehmen, die ein Hauskauf mit sich bringt.

Bevor aber die Verlosung überhaupt stattfinden konnte, mussten noch einige rechtliche Dinge geklärt werden, da es auch in Österreich ein staatliches Lottomonopol gibt.

Ein ähnlicher Fall ist auch gerade im Großraum München zu finden, mehr Infos gibt es hier in meinem anderen Blog.

Wenn diese Art der Immobilienveräußerung Schule macht, dann kommt bestimmt auf einmal wieder richtig Schwung ins Wirtschaftsleben. Für 99 € bekommt man ja normalerweise nicht so schnell ein relativ geräumiges Eigenheim!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here