… das ist hier die Frage! Am 4. November 2008 um ca. 3 Uhr in der Früh nach hiesiger Zeit wurde mein Weihnachtsblog von Google gesperrt. Als ich an besagtem Tag zu humaner Zeit weiterbloggen wollte, hatte ich erstmal eine Seite vor mir mit dem Hinweis, dass es sich bei dem Blog, den ich aufzurufen gedenke, um einen potentiellen SpamBlog handele und ich sozusagen auf eigene Verantwortung auf die Schaltfläche „WEITER“ klicken könne, wenn ich es mit meinem Gewissen vereinbaren könne, diesen Blog zu lesen bzw. wenn ich ein regelmäßiger Leser dieses Blogs sei.

Nun frage ich mich jedoch, wie der Roboter von Google auf die Idee kommt, das Ganze sei ein Splog. Ich habe Texte mit Inhalt geschrieben, ich habe 2 oder 3 Links bzw. Banner mit eingebaut um auf Quellen für gute Geschenkideen hinzuweisen und ich habe GoogleAdsense eingebaut. Es wird doch wohl hoffentlich nicht an Letzterem gelegen haben?

Auf jeden Fall sollte ich einen Link anklicken und ein kleines Formular für die Entsperrung des Blogs ausfüllen, was ich auch flugs getan habe, da man mir nämlich parallel androhte den Blog innerhalb von 20 Tagen zu löschen, wenn ich dies Formular mit der untertänigsten Bitte um Entsperrung des Blogs nicht ausfüllen würde. Ach, und dann versprachen sie mir noch, dass dann der Blog in der Regel innerhalb der nächsten 48 Stunden wieder frei sei.

Heute ist der 10. November 2008. Den Antrag auf Entsperrung habe ich am 4. November 2008 gestellt. Mittlerweile sind ein paarmal 48 Stunden vergangen. Und was ist passiert von Seiten des Providers? Richtig! NICHTS!!! Fantastisch!!!

Die GoogleAds habe ich mittlerweile ganz rausgenommen, weil sie einfach auch nicht mehr kontextsensitiv erschienen. Auf einmal hatte ich in einem Weihnachtsblog, in dem vorher Anzeigen mit Inhalten passend zu Weihnachten erschienen, Texte zum Thema „Blogging für Erwachsene“ oder „BlogSpamming“… Irgendwas scheint da nicht wirklich zu funktionieren.

Jetzt bin ich gespannt, ob sich noch was tut. Reklamieren oder doppelt den Fehler melden geht nicht, da dann immer der Hinweis kommt, dass ich das bereits am 4.11.08 getan habe und dass das Ganze sicherlich nur ein bedauerliches Versehen sei, für das sie sich im voraus schon mal ganz kräftig entschuldigen möchten.

Eigentlich hatte ich so viel vor mit meiner Weihnachtsbloggerei. Aber wenn da nichts mehr passiert, dann ist das für dieses Jahr wohl einerlei und ich werde den Blog doch woanders führen müssen, dann aber vielleicht nicht mehr kostenlos, sondern gegen bare Münze.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here